Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Chlorella-Algen

  1. #1
    Einmalposter
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    1

    Standard Chlorella-Algen

    te die Sendung
    "Algen-die Alleskänner" gesehen.
    Dort wurde angesprochen, das die Chlorella-Alge bei Neuro helfen soll.
    Hat jemanddamit Erfahrungen?
    Liebe Grüße
    sanrale

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von kala
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.377

    Standard

    Chlorella wirkt ja entgiftend. Ist sicher nicht schlecht, sollte aber nicht in Eigenregie und nicht ohne ärztl. / "alternative" Betreuung durchgezogen werden.
    Wie wir ja wissen, entgiftet der Körper gern und fleißig über die Haut, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob das die Neurodermitis nicht eher verschlimmert.

    Ich habs mal gemacht, um Narkosegifte besser und schneller loszuwerden - allerdings hatte ich da noch keine Neurodermitis, dafür aber während der Chlorella-Kur ne echt schlechte Haut.
    Aus eigener Erfahrung würde ich daher eher davon abraten bei Neurodermitis. ir hatten hier mal eine übereifrige Partnerin eines Neurodermitikers, die ihm hlorella "verordnet" hat - sie berichtete ebenfalls, dass bei Chlorella der Schuss gründlich nach hinten los gegangen ist

  3. #3
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Ich hatte vor einigen Jahren Spirulina-Algen ausprobiert. Anfänglich glaubte ich das es wirkt, aber nachdem ich das wieder abgesetzt habe ich keinen Unterschied gespürt. Ergo, es gab keine Wirkung. Auch die angeblich positive Wirkung auf Blutwerte war nicht nachzuvollziehen.

    Ähnlich ist das auch mit Chlorella. Es ist eine Nahrungsergänzung, wie Vitaminpillen etc., wenn die Dinger eine medizinische Wirkung hätten wären sie als Medikament Zulassungspflichtig. Eigentlich werden sie nicht benötigt.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  4. #4
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard Sehr positive Erfahrungen mit Chlorella Pyrenoidosa

    Ich habe mir für 2012 vorgenommen das ein oder andere alternative Verfahren zur Neurodermitsbehandlung auszuprobieren.

    Nachdem mich kürzlich ein engl. Vortrag zur Entgiftung motiviert hat und die Süßwasseralge Chlorella in der Alternativmedizin zur Neurodermitis eine größere Rolle spielt, hatte ich vor drei Wochen mit der Entgiftungstherapie begonnen.

    Ergebnis nach drei Wochen: Meine Neurodermitis bildet sich von Woche zu Woche zurück.

    Oder um es anders zu formulieren: Den pos. Effekt den ich mit Ciclosporin hatte, habe ich nun mit der Entgiftungstherapie. Der einzige Unterschied ist, dass Ciclosporin bei mir in drei Tagen gewirkt hat, mit der (natürlichen) Chlorella-Therapie habe ich für den gleichen Effekt drei Wochen benötigt. Klar ist dass Ciclosporin eine Symptombehandlung ist, mit der Entgiftungstherapie besteht die Chance einer ursächlichen Behandlungsweise.

    Meine Chlorella-Therapie:
    Ich habe in der ersten Woche mit 3*4 Chlorella Presslingen begonnen. Aus Kostengründen habe ich die Presslinge verwendet, in Kapselform soll die Wirkung noch besser sein. Da ich die kleinen grünen Tabletten gut vertragen habe, steigerte ich die Einnahme auf 3*5 und zuletzt auf 3*6 Presslinge. Ergänzend habe ich noch zweimal täglich Bärlauchkapseln eingenommen.
    Oft wird empfohlen nach eine gewissen Zeit eine Steigerung auf 3*10 Chlorella-Tabletten durchzuführen. Davon würde ich pers. eher abraten, da die Entgiftungsfunktion überproportional zur Absorption der Schadstoffe erfolgen kann. Dazu später mal mehr.

    Nach meinem Verständnis gibt es drei Hauptfunktionen der Chlorella-Algen:

    - Entsäuerung - die Algen wirken stark alkalisch. (Kann ich bestätigen, da ich mit Lackmustest validiert habe)
    - Schwermetallentgiftung (weitgehend anerkannt ist die Entgiftung von Amalgam)
    - hohe unterschiedliche B-Vitamin-Komplexe

    Ich kann leider keine wissenschaftl. Studien präsentieren. In Deutschland gehört diese Therapie zur alternativen Behandlung der Neurodermitis. Entsprechend dem Vortrag soll es allerdings zahlreiche ostasiatische und amerik. Studien zur Entgiftung mit Chlorella geben.

    Die Therapie dauert mind. drei Monate. Aufgrund der bisherigen pos. Erfahrungen werde ich mit Sicherheit weiter machen. Wenn sich der Verlauf meiner Neurodermitis nur linear zu den ersten drei Wochen weiterentwickelt, dann bin ich sicher nach drei Monaten die Neurodermits vollständig im Griff zu haben.

    Wer daran glaubt, dass der Darm der Spiegel der Haut ist, dem würde ich eine solche Therapie empfehlen.

    Ergänzend noch ein paar Links zum Thema Chlorella und Neurodermitis:

    Chlorella Algen und Spirulina Algen - Heilkraft aus dem Meer

    Schwermetall-Belastung und Ausleitung nach Dr.Klinghardt

    Gesundheit kommt von innen

    Gesundheitsverband

    Bewusstsein ist Gesundheit

    Übersäuerter Körper? Gründe, Anzeichen von Übersäuerung und Ernährung

    Eine Süßwasseralge, die Körpergifte verschlingt - Medizin|Naturheilkunde|Alternativmedizin: Biomedizin-Blog - BIOMEDIZIN BLOG

    http://www.naturepowercooperative.co...ung-6.6.09.pdf

    Amalgam und seine Wirkungen (Teil 3) - Vitalstoff Journal

    Das tägliche Entgiften und Entschlacken ist absolut lebensnotwendig ---

  5. #5
    Gelegenheitsposter
    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    57

    Standard

    Hi Cookie67,

    machst du deine Chlorella-Kur noch? Woher beziehst du die Presslinge (Marke, Apotheke oder Drogerie?)? Bei solchen Sachen muss man ja meist aufpassen, dass man qualitative Produkte verwendet. Hat sich deine Haut weiterhin gebessert?

    LG, nunu

  6. #6
    Forenlegende Avatar von Pustelblume
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    Großraum Celle
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Cookie, machst Du nur diese Chlorella-Kur oder ist das ein Baustein von mehreren?

    (Hattest Du nicht einen Berufswechsel und hat vielleicht auch diese Veränderung im Nachhinein positive Auswirkungen?)
    „Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ Jean Baptiste Molière

  7. #7
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Schön, dass das Thema auf Interesse stößt.

    Ich mache die Kur weiter, geplant sind drei Monate. Meine Haut stabilisiert sich weiterhin, allerdings nicht mehr linear, eher logarithmisch. Wichtig ist, dass ich die 3*4 Presslinge gut vertrage, was nicht jedem vergönnt ist.

    Da ich keine Werbung machen möchte, habe ich bewusst keine Bezugsquellen genannt. Letzendlich habe ich auch nur im Internet gegoogelt, bis ich einen - aus meiner Sicht - seriösen Anbieter für Chrorella Pyrenoidosa gefunden habe. Ich schicke die URL gerne per pn zu.

    Bevor ich mit Chlorella angefangen habe, hatte ich eine Orthomol-Therapie durchgeführt. Irgendwann schreibe ich mal ein paar Worte dazu, allerdings kann ich auch nur die Beiträge untermauern, die eh schon dazu geschrieben worden sind.

    Ich bin sicher, dass der positive Effekt auf die Neurodermitis ursächlich mit der Chlorella-Therapie zusammenhängt, da sonst keine anderen Rahmenbedingungen verändert sind. Beispielsweise habe ich keine Ernährungsumstellung durchgeführt. Die berufliche Veränderung ist schon lange her, ohne dass ich Auswirkungen auf die Neuro verspürt hätte. Ich kann klar nachvollziehen, dass nach der ersten Chlorella-Woche die Haut plötzlich besser wurde, wie ich es zuvor nur von meiner Ciclo-Therapie erfahren hatte. Offen ist vielmehr die Frage, wie dauerhaft der positive Zustand bleibt. Aktuell bin ich sehr optimistisch.

  8. #8
    Forenlegende Avatar von Pustelblume
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    Großraum Celle
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Hi Cookie,

    der positive Verlauf seit Beginn Deiner Chlorella-Kur erinnert mich an meine Erfahrungen im letzten Sommer/Herbst mit dem Rechtsregulat. Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie lange Du allein mit diesem Mittel Verbesserungen erzielen kannst. Bin also weiterhin auf Deinen Bericht gespannt.

    LG Blümchen
    „Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ Jean Baptiste Molière

  9. #9
    Stammgast Avatar von Cvalda
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    152

    Standard

    cookie, das klingt sehr spannend.
    bitte berichte doch weiter.

    ob es für uns in frage käme, sei mal dahingestellt - immerhin müsste ich es meinen kindern geben und da ist meine hemmschwelle doch ziemlich hoch - zumal die nicht zuverlässig angeben können, ob sie es vertragen oder nicht.
    aber "gute" alternativmethoden zu kennen, wäre mir wichtig.

    ich drücke die daumen für weiterhin guten erfolg.

  10. #10
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Was soll ich noch berichten, außer dass mir die Therapie sehr gut tut?
    Ich hoffe dass ich nicht der einzige bleibe, der pos. Erfahrungen mit Chlorella macht. Ich weiß zumindest von zwei Forumsteilnehmern, die auch einen Therapieversuch vorbereiten.
    Allerdings habe ich auch Zweifel, ob so eine Therapie bei Kindern sinnvoll ist.
    Am besten wir warten mal die Erfahrungen der anderen ab.

  11. #11
    Gelegenheitsposter
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Oberfranken (Bayern)
    Beiträge
    71

    Standard

    Hallo,
    habe es immer gespannt verfolgt, weil ich auch auf der suche nach alterativen bin. Wie sieht der aktuelle Stand bei dir aus?

  12. #12
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Hallo Vanessa,

    ich könnte jeden Tag Lobeshymnen auf die Chlorella-Algen singen, will mich aber bewusst mit Beiträgen zurückhalten.
    Wenn ich mich nicht ab und zu immer noch Kratzen würde, wäre das Forumsthema so gut wie überstanden. Die Haut hat sogar an Stabilität gewonnen.
    Zum Ende der Woche wären eigentlich drei Monate Therapie vorbei. Da ich die Pillen ohne Probleme vertrage, werde ich sie weiter einnehmen (morgens 4 Stück, abends 6 Stück).

    Es gibt sicherlich 100 Einflussfaktoren für die Neuro. Wer aber an einen Zusammenhang mit Darm/Darmflora glaubt, dem würde ich empfehlen einen unkomplizierten Versuch mit den Süßwasser-Algen durchzuführen.

  13. #13
    Gelegenheitsposter
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Oberfranken (Bayern)
    Beiträge
    71

    Standard

    Freut mich sehr für dich...
    Ja ich glaube schon etwas daran hatte schon immer Probleme mit Darm und vorallem auch Stuhlgang. Werde es vlt wirklich mal probieren und wenn es nicht hilft viel Schaden kann es ja auch nicht Man fängt ja mit kleinen Mengen an und merkt ob es einen gut tut oder nicht!

  14. #14
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Ich hatte kürzlich nach drei Monaten Chlorella Therapie ein gr. Blutbild machen lassen. Meine Standardwerte liegen alle in der Range.

    Wenn man mal von einem IgE>8000 absieht waren zwei Blutwerte ganz interessant:

    Mein Homocystein lag knapp über 10. Zehn ist die obere Grenze. Interessant ist, desto höher der Wert für Homocystein, desto weniger ist Folsäure, Vitamin B12 und B6 vorhanden. Das ist sehr ungewöhnlich, da ich ja seit Monaten relative hohe Dosen Chlorella schlucke und Chlorella nun mal viele B-Vitamine enthält. Ich kann mir das nur so erklären, dass der Körper/Haut die B-Vitamine regelrecht aufgesaugt hat.

    Mein Selen-Wert war richtig im Keller. Dagegen habe ich gleich einen Pack Selenase 300 RP verschrieben bekommen. Dafür habe ich gar keine Erklärung.

  15. #15
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Zitat Zitat von Cookie67 Beitrag anzeigen
    Mein Homocystein lag knapp über 10. Zehn ist die obere Grenze. Interessant ist, desto höher der Wert für Homocystein, desto weniger ist Folsäure, Vitamin B12 und B6 vorhanden. Das ist sehr ungewöhnlich, da ich ja seit Monaten relative hohe Dosen Chlorella schlucke und Chlorella nun mal viele B-Vitamine enthält. Ich kann mir das nur so erklären, dass der Körper/Haut die B-Vitamine regelrecht aufgesaugt hat.

    Mein Selen-Wert war richtig im Keller. Dagegen habe ich gleich einen Pack Selenase 300 RP verschrieben bekommen. Dafür habe ich gar keine Erklärung.
    Es wird häufig suggeriert das in den Algen viel drin ist. In der Realität sieht da häufig anders aus, da die Menge die man einnimmt am Ende zu gering ist. Die wahrscheinlichste Erklärung ist wohl eher, das auch in Clorella (von Spirulina wusste ich es schon) weniger von diesen Stoffen drin ist als man suggeriert.

    Du hast 10 Stück am Tag genommen?
    Lt dieser Auflistung (http://bsg-sw.gmxhome.de/02_chlorella_vulgaris_th.pdf) sind das gerade mal 10% oder 20& der empfohlenen Tagesdosis (je nach Art des B12). Dazu kommt das es sicher auch natürliche Schwankungen gibt.

    Selen kann ich gar nicht finden, da aber Chlorella eine entgiftende Wirkung zugeschrieben wird, kann es natürlich sein das der niedrige Selen-Wert Ergebnis der Entgiftung ist.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  16. #16
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Zitat Zitat von Jeeper74 Beitrag anzeigen
    Selen kann ich gar nicht finden, da aber Chlorella eine entgiftende Wirkung zugeschrieben wird, kann es natürlich sein das der niedrige Selen-Wert Ergebnis der Entgiftung ist.
    Na super, d.h. es funktioniert. Hoffentlich nicht nur mit Selen ...

    Auf meinem Chlorella Pyrenoidosa Glas stehen ganz andere Zahlen für Vitamin B12 drauf. Zwölf Presslinge pro Tag entsprechen 3 g.
    Mit drei Gramm Presslinge nehme ich 3 ug Vitamin B12 auf. Das entspricht 300% des Referenzwertes nach EU-Richtlinie für den täglichen Bedarf. 300% täglich über 3 Monate zusätzlich zur normalen Ernährung. Ich müsste vor B12 sprudeln ....

    Dafür werden aber andere B-Vitamine nicht erwähnt. Der Eisenwert ist ungefähr vergleichbar mit deinem PDF-Dokument.

    Wiki sagt zu B12: Vereinfachend zusammengefasst ist Vitamin B12 wichtig für die Zellteilung und Blutbildung sowie die Funktion des Nervensystems.

    Ich kann mir schon gut vorstellen, dass meine Haut gerade vom Vitamin B12 profitiert hat.

  17. #17
    Forenlegende
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    1.932

    Standard

    Zitat Zitat von Cookie67 Beitrag anzeigen
    Dagegen habe ich gleich einen Pack Selenase 300 RP verschrieben bekommen. Dafür habe ich gar keine Erklärung.
    Servus Cookie!

    Darf man fragen, welcher Schamane Dir sowas verschreibt?

    Stiftung Warentest hat ja einen Bericht hierzu im Jahr 2011 veröffentlicht. Leider ist er noch nicht kostenlos abrufbar, aber der Titel lautet "die grüne Gefahr".Algenpräparate - Die grüne Gefahr - Test - Stiftung Warentest
    Hier ein Auszug:
    Laut Werbung sind Algenpräparate gesunde Vital*stoff*pakete. Die Realität sieht anders aus: Drei der getesteten Produkte enthalten riskante Substanzen, so genannte Microcystine. Diese Gifte können Leber, Nieren und Gehirn schädigen. Zudem stuft sie die Welt*gesund*heits*organisation als mögliche Krebs*auslöser ein. Deshalb gelten selbst Spuren bei lang*fristiger Einnahme als gefähr*lich – vom Verzehr aller drei Produkte raten die Tester also ab. Auch die anderen – Tabletten und Kapseln mit den Süß*wasser*algen Chlorella und Spirulina – sind nach Bewertung der Stiftung Warentest meist „wenig geeignet“ um die auf der Packung geweckten Erwartungen zu erfüllen.

  18. #18
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Zitat Zitat von Aida Beitrag anzeigen
    Stiftung Warentest hat ja einen Bericht hierzu im Jahr 2011 veröffentlicht. Leider ist er noch nicht kostenlos abrufbar, aber der Titel lautet "die grüne Gefahr".Algenpräparate - Die grüne Gefahr - Test - Stiftung Warentest
    Hier ein Auszug:
    Servus Geist, der stets verneint

    Auf die Qualität der Produkte hat nunu schon hingewiesen, deshalb gibt es von mir dazu auch keine Produktempfehlung. Die Stiftung Warentest hat sicherlich keinen Zusammenhang mit Neurodermitis geprüft oder erwähnt.
    Und ich kann mich immer nur wiederholen. Wenn man den Zusammenhang zw. Darm/Ernährung und Neurodermitis nicht sieht, dann kann man beruhigt die Chance und die pos. Hinweise für die Neurodermitis verstreichen lassen.

  19. #19
    Forenlegende
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    1.932

    Standard

    Morgen Cookie!

    Tschuldige, wollte deine Lobhudelei auf das Algenzeug gar ned stören.

    Das www ist aber dennoch voller Leute, die sich negativ darüber äußern...und damit mein ich jetzt gar nicht, dass es wirkungslos ist. Und genau das, sollte man schon wissen, bevor man diese Pillchen und Kapseln schluckt.

    Aber es stimmt natürlich auch, dass ich persönlich nix von Nahrungsergänzung halte. Wenn man sich gesund ernährt, braucht man das auch ned.

  20. #20
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Zitat Zitat von Aida Beitrag anzeigen
    Aber es stimmt natürlich auch, dass ich persönlich nix von Nahrungsergänzung halte. Wenn man sich gesund ernährt, braucht man das auch ned.
    Das ist falsch! Keine Verallgemeinerungen!
    Ich habe notorischen B12 Mangel, wegen meines MC. Ich muss mir regelmäßig B12 spritzen lassen, da auf Grund des MC der Körper B12 nicht/zu wenig aufnimmt.

    Chlorella ist durchaus eine Alge die nachweisbaren Nutzen hat, ob dieser auch NDler betrifft ist offen. Algen sind aber auch Naturprodukte, d.h. die Inhaltsstoffe können durchaus differenzieren. Es stimmt allerdings auch das der angeblich hohe Gehalt von Vitaminen und Co. doch arg übertrieben wird.

    Letztlich geht es nicht nur darum was man wie viel einwirft, sondern was vom Körper praktisch genutzt wird. Und das einzuschätzen können wir nicht.

    Letztlich können wir auch nicht einschätzen ob die niedrigen B12-Werte von Cookie ohne Chlorella nicht noch niedriger gewesen wären.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34