Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Erfahrung Elidel

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard Erfahrung Elidel

    Hallo,
    habe kleinere stellen an den Fingern und an den mundwinkeln die ich regelmässig mit elidel einkreme. habe jetzt aber gehört das auch elidel auf dauer nicht so vertrauenserweckend sein soll. also langzeitstudien gibt es einfach nicht. und es geht hin bis in die krebserzeugende ecke...

    ich suche nach kortisonsfreien alternativen für gesichtsbereich und finger hauptsächlich. freu mich über jede hilfe

    gruss

  2. #2
    Max
    Max ist offline
    Administrator Admin
    Registriert seit
    05.10.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    773

    Standard

    Hallo moloch, cremst du dich morgens und abends mit Pflegecremes ein?
    Kann dir da unsere Neurodermitis Cremes Datenbank ans Herz legen.

    Die Eucerin 10% Urea Lotion ist sehr gut... Ich habe gemerkt, dass wenn ich mich regelmäßig damit pflege die Beschwerden nachlassen.

  3. #3
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    hallo max,
    ja also ich hatte schon von eucerin diese omega irgendwas für 13 euro sone kleine packung.
    ja was soll ich dazu sagen ich bin angewiesen auf sone cremes weil alle hersteller schrott verkaufen für neurodermitiker und wir werden dann in der apotheke ausgenommen obwohl wir ne menge geld für die krankenkasse bezahlen. sind ja nur pflegeartikel...
    da kriege ich das kotzen bei solchen preisen..

    also wenn du einen tip hast den man sich regelmässig leisten kann und möchte dann wäre das super. eucerin auf jeden fall gut. kenne ich. aber naja ... erst krankheiten durch industrie erzeugen oder verschlimmern und dann noch geschäft daraus machen. bei sowas kriege ich eine macke.
    du bist um gottes willen nicht persönlich angesprochen nicht falsch verstehen. wenn du ein händler bist dann schon.

  4. #4
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Hallo Moloch,

    es gibt bisher keinen Beweis das Elidel oder Protopic Krebs verursacht. Man sollte aber vorsichtshalber die Anwendung nicht übertreiben und nur da cremen wo es nötig ist.

    Ich hatte dir ja schon mal die Milchsäuresalbe als Pflegesalbe empfohlen. Ansonsten kannst du dich nur mal durchprobieren. Ich bin mit allen fertigen Produkten aus dem Regal nie klar gekommen.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  5. #5
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    hey,
    und die milchsäuresalbe hilft gegen entzündung?
    hattest du mir einen link dazu gegeben?

  6. #6
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Zitat Zitat von moloch
    hey,
    und die milchsäuresalbe hilft gegen entzündung?
    hattest du mir einen link dazu gegeben?
    Die Milchsäuresalbe lasse ich mir in der Apotheke mixen. Es ist eine reine Pflegesalbe, ohne Kortison oder andere Wirkstoffe. Sie dient zur reinen Pflege. Die Salbe wurde wohl bereits zu DDR-Zeiten von der Uniklinik Dresden entwickelt. Ich nutze sie nun seit 10 Jahren, so lange wie noch nie eine Salbe.
    Sonst setze ich nur Protopic und bei entzündlichen stellen Fucidine ein.

    Wenn du möchtest kannst du dir die Milchsäuresalbe ja mal mixen lassen, allerdings weiß ich nicht ob die Apotheker die überall kennen. Daher hier die "offizielle" Bezeichnung der Milchsäuresalbe: unguentum acidi lacctici 0,4% W/L SR
    Für 500g bezahle ich ca. 25€, man kann aber auch weniger machen lassen.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  7. #7
    Administrator Admin Avatar von Helene
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Zitat Zitat von moloch
    ja was soll ich dazu sagen ich bin angewiesen auf sone cremes weil alle hersteller schrott verkaufen für neurodermitiker und wir werden dann in der apotheke ausgenommen obwohl wir ne menge geld für die krankenkasse bezahlen. sind ja nur pflegeartikel...
    da kriege ich das kotzen bei solchen preisen..

    also wenn du einen tip hast den man sich regelmässig leisten kann und möchte dann wäre das super. eucerin auf jeden fall gut. kenne ich. aber naja ... erst krankheiten durch industrie erzeugen oder verschlimmern und dann noch geschäft daraus machen. bei sowas kriege ich eine macke.
    du bist um gottes willen nicht persönlich angesprochen nicht falsch verstehen. wenn du ein händler bist dann schon.
    Mit dieser Einstellung machst du dir nur das Leben schwer... Kann echt nicht verstehen wieso manche Leute glauben, dass die Welt von bösen bösen Herrschern regiert wird, die uns das Geld aus der Tasche ziehen und nur das schlimmste für uns wollen. Sorry das is offtopic, aber da konnt ich jetz meinen Mund nicht halten.

  8. #8
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    ganz und gar nicht nicht zum thema!!
    wenn du durch die welt läufst und lalala dabei singst wenn dir monatlich ne menge geld für krankenkasse abgezogen wird und im gegenzug du nichts dazu bekommst bei einer kronischen krankheit wie neurodermitis die auf besondere pflege angewiesen ist, dann finde ich das eher von dir eigenartig. nicht jeder auf der welt will schlechtes für andere auf keinen fall.
    krankheiten sind aber ein geschäft, es ist traurig aber war. oder besser gesagt es wird ein geschäft daraus gemacht...

  9. #9
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    ein beispiel:
    lippenherpes. überall im fernsehen werden cremes angepriesen die gegen lippenherpes toll sein sollen. gut sie funktionieren auch. schön und gut.
    jedoch gibt es eine studie von medizinern die belegt das handelsüblicher honig eine bessere heilwirkung hat als die teuren cremes. ein altes hausrezept eben. hmm wissen das die firmen nicht die antiherpes cremes herstellen? meinst du? ist scheiss egal. die haben eine creme die sich verkauft, ist schön eingepackt und bequemer als sich honig draufzuschmieren.

    2. beispiel. aloevera kommt in mode. die heilende wirkung in sämtlichen bereichen wird gross angepriesen. und was passiert die folgenden monate darauf. aloevera ist in allem drin was du kaufen kannst. der anteil ist egal hauptsache es steht gross auf der packung drin das dieses produkt schon mal damit in berührung gekommen ist. naja gut sing ruhig weiter lala

  10. #10
    Administrator Admin Avatar von Helene
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Wenn du eine Creme entwickeln würdest, die Leuten irgendwie hilft (gegen Herpes oder sonst was), würdest du nicht auch versuchen, die zu verkaufen, weil du überzeugt davon bist, dass sie den Leuten hilft? Wenn den Leuten eine Creme lieber ist als Honig und sie bereit sind, dafür auch mehr Geld auszugeben, ist doch allen geholfen, wenn es auch Cremes gegen Herpes gibt! Du persönlich kannst dir ja Honig drauf schmieren.

    Wie is das zB wenn jemand öfter zum Friseur muss als andere, weil er eben einfach einen besonderen Geschmack oder schwierige Haare hat, findest du es dann auch total unfair, dass die Friseure sich dann auch noch erdreisten, Geld dafür zu verlangen? Und zwar mehr als von Leuten, die nicht so oft zum Friseur gehen?

    Ich finde nichts schlechtes daran, mit irgendwas ein Geschäft zu machen. Eine Firma produziert eine Creme, die mir gut tut, und dafür, dass sie mir so gut tut, bin ich bereit, Geld auszugeben. Ich bin glücklich, weil ich eine gute Creme hab, und die Firma is glücklich, weil sie ne Creme verkauft hat. Wir sind beide glücklicher! Du kannst dir auch Olivenöl auf die Haut schmieren oder Cortison, das wird von der Kasse bezahlt. Jeder kann selbst entscheiden was er kauft und was nicht, und wenn es für ein Produkt einen Markt gibt, hat keiner dadurch einen Nachteil.

  11. #11
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Eine interessante Diskussion wurde hier los getreten.

    Zu kritisieren das Unternehmen mit uns Geld verdienen ist unsinnig! Wenn Unternehmen an uns NDlern kein Geld verdienen würden, würden sie nicht nach Behandlungsmethoden forschen und keine Medikamente und Salben auf den Markt bringen die uns helfen.
    Es ist also gut so das Krankheiten ein Geschäft sind, denn sonst würde niemand nach einer Heilung suchen.

    Natürlich freut es mich auch nicht das ich meine Pflegesalbe selber bezahlen muss, das kostet mich im Jahr sicher 200€ mehr als früher. Aber es sollte jeden klar sein, das die Kosten die wir in der Krankenversicherung verursachen nicht mit dem Beitrag bezahlt sind.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  12. #12
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    ok vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. na klar ist es ok das medikamente geld kosten und forschung voran bringen etc... keine frage.

    ich rege mich über cremes auf die mir helfen auf die ich angewiesen bin im grunde durch das krankheitsbild die jedoch noch nicht mal zum teil mit unterstützt werden von den krankenkassen. und ich bin der meinung das diese cremes einfach von den preisen nur deswegen so hoch angesetzt werden weil die hersteller wissen das der markt existiert der darauf angewiesen ist.

    noch ein beispiel aus der wirtschaft: rasierklingen. ich habe das gefühl ich kaufe mir gold oder so wenn ich auf den preis gucke von einer 10er packung. die sind nur so teuer weil wir darauf angewiesen sind. nicht weil es ein fairer preis ist.

    ich rege mich über die preise auf, wie die sich zusammensetzen nicht das geld damit verdient wird. für mich ist einiges abzocke.

  13. #13
    Administrator Admin Avatar von Helene
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Kein Preis kann willkürlich festgesetzt werden, es sei denn, es gibt ein Monopol. Ansonsten wird der Preis bestimmt durch Angebot und Nachfrage. Dein Beispiel mit den Rasierklingen hinkt auf mehrere Arten: Zum einen gibt es sowohl billige als teure Klingen, du musst ja nicht die super 4fach Klingen mit Vibration und sonstigem Quatsch kaufen. Zum anderen ist kein Mensch auf Rasierklingen angewiesen: es gibt Trockenrasierer, man kann sich nen Bart stehen lassen.... Ein überteuerter Preis setzt sich im Markt selten durch, weil es dann andere Hersteller gibt, die das Produkt günstiger anbieten und dann der teure nix mehr verkauft.

    Und die Spezialcremes aus der Apotheke sind halt auch deshalb teuer, weil es eben SPEZIALcremes sind, mit besonders guten Inhaltsstoffen. Ein Tip noch von mir: Internetapotheken sind um einige Euros günstiger, ich bestell nur noch da. Sind dann Ladenapotheken die Abzocker? Nein, weil ich mit dem dort teureren Preis schließlich sowohl den Laden als auch die Beratung bezahle.

    Gewöhn dich daran dass wir in einer Gesellschaft leben, und wenn es Leute gibt, die irgendeinen Schmarrn/ein überteuertes Produkt kaufen, wird es jemand geben, der es verkauft, das ist legitim! Du selbst kannst entscheiden was du konsumierst, da kannst du niemandem nen Vorwurf machen. Genauso bestimmt die Tatsache, dass wir in einer sozialen Gesellschaft leben, dass jeder einen gewissen Krankenkassenbeitrag zahlt, der für manche, die piepsgesund sind, zu hoch ist, und für manche, die zB chronisch krank sind, zu niedrig. Aber so funktionieren nun mal Versicherungen: das Geld fließt in nen Pool, und weil manche zu viel zahlen, kann den anderen geholfen werden. Man könnte ein System schaffen, wo jeder eine für sich passende Versicherung wählen kann, aber dann wären deine Beiträge natürlich höher, wenn du Cremes bezahlt haben wolltest. Und nur weil du darauf angewiesen bist, hast du kein Recht auf Bezahlung. Dein Essen musst du schließlich auch selbst bezahlen, obwohl du ohne sterben würdest.

  14. #14
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    557

    Standard

    Zitat Zitat von moloch
    ich rege mich über cremes auf die mir helfen auf die ich angewiesen bin im grunde durch das krankheitsbild die jedoch noch nicht mal zum teil mit unterstützt werden von den krankenkassen. und ich bin der meinung das diese cremes einfach von den preisen nur deswegen so hoch angesetzt werden weil die hersteller wissen das der markt existiert der darauf angewiesen ist.
    Der Preis entsteht am Markt, vor allem bei Pflegeprodukten kann man sehr wohl vergleichen. Bei Medikamenten sieht das anders aus. Hier sind Preise zu hoch weil der Staat mit seinem sozialistischen und bürokratischen Gesundheitswesen so organisiert hat.

    Auch die Entwicklung von Pflegesalben kostet viel Geld. Auch der begrenzte Markt (potentielle Zahl von Kunden) ist nun mal begrenzt. Die Entwicklungskosten müssen also weniger Leute bezahlen, als bei Massenprodukten.

    Zitat Zitat von moloch
    noch ein beispiel aus der wirtschaft: rasierklingen. ich habe das gefühl ich kaufe mir gold oder so wenn ich auf den preis gucke von einer 10er packung. die sind nur so teuer weil wir darauf angewiesen sind. nicht weil es ein fairer preis ist.
    Du wirst nicht gezwungen diese Systeme zu nutzen, oder jede Woche die Klinge zu wechseln. Auch gibt es auch günstige Methoden sich zu rasieren, z.B. mit einem klassischen Hobel.

    VG Jeeper
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  15. #15
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    ja ich verstehe was ihr schreibt. hat zusammenhang. naja manchmal ist es einfach frustrierend. egal. dank euch für die diskussion.

  16. #16
    Administrator Admin Avatar von Helene
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Klar is es frustrierend, ich seufz auch immer wenn ich die Rechnung meiner Internetapotheke krieg über 70€ oder so.... Aber geh doch einfach mal zu deiner Krankenkasse und heul denen so richtig was vor, vielleicht bezuschussen sie dich etwas! Ich hab das schon mal mit so Silbertextilkleidung versucht, da hab ich eh schon ausgesehen wie ein Zombie und hab denen dann was vorgejammert und Prospekte und ich glaub sogar ein Rezept von meinem Hautarzt mitgebracht, und sie hätten mir dann die Hälfte erstattet, aber ich habs dann doch nicht gekauft. Also n Versuch is es wert, geh denen ruhig ein bisschen auf die Nerven, vielleicht bringts was!

    Alles Gute, Helene

  17. #17
    Stammgast
    Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    168

    Standard irland

    hey ihrs, grüsse aus irland!
    ganz toll hier: man bezahlt ALLE medikamente plus arztbesuch selbst :) und das trotz privater zusatzversicherung. tsss. seitdem finde ich das deustche gesundheitssystem klasse!
    übrigens ist es ja so, dass einem hier dafür phantasiebehandlungen wie akupunktur erstattet werden, aber eben nicht der besuch beim hausarzt und nicht das kortison oder das asthma-spray. total verquer.

  18. #18
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    vom grundsatz her ist das deutsche gesundheitssystem ja eigentlich gut.nur um richtig funktionieren zu müssen gehört halt etwas mehr als die kranken die beanspruchen. naja.
    was spart man bei soner internet apo? evtl mal einen link

  19. #19
    Einmalposter
    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich benutze seit geraumer Zeit wieder Elidel gegen die ND an bestimmten Hautpartien im Gesichtsbereich und an den Schultern und wollte nun zusätzlich eine gute feuchtigkeitsspendende Pflegecreme verwenden. Bisher habe ich handelsübliche Cremes wie Nivea Soft und Dove verwendet, die aber allesamt ungeeignet für meine Haut sind. Vor allem die Dove-Creme führt teilweise zu leichten Pusteln auf meiner relativ trockenen Haut.

    Nun möchte ich die von Max vorgeschlagene Creme "Eucerin 10% Urea Lotion" kaufen und anwenden in der Hoffnung, dass dadurch meine Haut etwas mehr beruhigt werden kann. Ich habe daher einfach mal gegoogelt und folgende Internet-Apotheken gefunden, die das Produkt vertreiben:

    http://www.google.de/products?hl=de&...tion&scoring=p

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer dieser Internet-Apotheken gemacht oder kann eine empfehlen?

    Für das Gesicht möchte ich "Eucerin TH 5% Urea Creme" kaufen, schaue mich aber da nochmal um, ob es da noch andere wirksame Gesichtscremes gibt (vielleicht hat ja einer von euch einen Tipp speziell für eine Gesichtscreme).

  20. #20
    Grünschnabel
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    hey,
    also mit eucerin machst du nichts falsch. einfach versuchen. jede haut ist anders.

Ähnliche Themen

  1. Elidel
    Von Tati im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 20:36
  2. Autogenes Training - jmd Erfahrung?
    Von Jenny im Forum Neuigkeiten und Diskussion
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 11:20
  3. Elidel / Pimecrolimus
    Von woggle im Forum Empfehlungen (Cremes, Weblinks, Ärzte usw.)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 22:52
  4. Hat jemand Erfahrung mit Heilfasten?
    Von Artemis im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 08:20
  5. Elidel als Alternative zu Kortison?
    Von Biggy im Forum Empfehlungen (Cremes, Weblinks, Ärzte usw.)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 09:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34