Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Autogenes Training - jmd Erfahrung?

  1. #1
    Stammgast
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    209

    Standard Autogenes Training - jmd Erfahrung?

    Ich war gestern seit langem mal wieder beim Hautarzt, allerdings nicht wegen meiner Neurodermitis.

    Sind dann aber trotzdem auf die ND gekommen, die Ärztin hat halt gefragt, wie es so läuft und ich hab ihr gesagt, dass es nach wie vor viel mit Stress zusammenhängt. Sie meinte daraufhin, ich sollte vielleicht mal Autogenes Training ausprobieren. Ich war wirklich positiv überrascht, bisher haben mir Hautärzte immer nur Cortison verschrieben und erzählt, ich müsste halt damit leben blabla.

    Hat jemand von euch schonmal Autogenes Training, Meditation, Yoga oder ähnliches ausprobiert und mag seine Erfahrungen berichten?

    Liebe Grüße
    Jenny
    Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Sarah
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    Eichstätt
    Beiträge
    880

    Standard

    Hallo Jenny!
    Ich habe leider noch keine Erfahrung mit autogenem Training, aber auch mir ist das mehrmals empfohlen worden, sowohl vom Hautarzt als auch von meiner Hausärztin. Vielleicht schaffe ich es, dieses Semester einen Kurs über den Unisport zu machen...
    Du bist ein Riese, Max, sollst immer einer sein. Großes Herz und großer Mut und nur zur Tarnung nach außen klein. Du bist ein Riese, Max, mit deiner Phantasie. Auf deinen Flügeln aus Gedanken kriegen sie dich nie.

  3. #3
    Super-Moderator Avatar von laruku
    Registriert seit
    17.10.2007
    Ort
    bei Berlin
    Beiträge
    753

    Standard

    Hallo,

    meistens bekommt man ja Entspannungsübungen auf Kur angeboten. Habs auch jedes Mal genutzt. Aber naja
    Hab progressive Muskelentspannung gemacht. Im Kurs wars super, wo schön beruhigend geredet wurde. Da is man reihenweise weggenickt :) Alleine muss man sich schon für motvieren. Bei mir jedenfalls fehlgeschlagen *pfeif*
    Aber inwieweit es bei Neuro helfen soll. Stressabbau? Wenn ich innerlich hibbelig bin oder es juckt, bringts bei mir leider nichts.
    Gruß die liebe Sandra

  4. #4
    Max
    Max ist offline
    Administrator Admin
    Registriert seit
    05.10.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    773

    Standard

    Ich suche ja jemanden der mir zu diesen Entspannungsgeschichten nen Beitrag für die Startseite schreibt... Naaaa, wer mag ;)
    Würd mich echt freuen

  5. #5
    Stammgast Avatar von darkangel
    Registriert seit
    05.09.2008
    Ort
    irgendwo
    Beiträge
    154

    Standard

    Auto-Training ist klasse! Hilft mir immer wieder total gut! Dazu entsprechende Musik und ich bin die Ruhe in Person.

  6. #6
    Grünschnabel
    Registriert seit
    02.11.2009
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    7

    Standard

    hallöchen alle zusammen:)

    Ich habe jetzt seit ca. 2 jahren nd., was aufjedenfall auf Stress zurück zu führen ist. Seitdem ich dann im Krankenhaus in Gelsenkrichen war, hab ich dann mit Autogenes-training angefangen.Und ich kann nur sagen das war das beste was mir passiert ist. Da ich in der letzten zeit sehr viel stress mit schule etc. hatte, bin ich überhaupt nicht mehr zur ruhe gekommen. Seit dem ich A.t mache ist das alles anders. Ich habe aufeinmal eine ganz andere lebenseinstellung bekommen und bin innerlich viel ruhiger.Das tut meiner Seele, sowie meiner haut total gut. Also ich kann es wirklich nur weiter empfehlen. Klar in der ersten zeit bin ich auch eingepennt weil es zu entspannend war, aber mittlerweile bin ich wirklich so entspannt dabei das ich alles andere ausblenden kann und mich nur auf dem moment konzentriere. Ich denke jeder muss es einfach einmal ausprobieren um zu gucken ob es das richtige für einem ist, denn ich denke es gibt sicher auch menschen, die so etwas überhaupt nicht entspannt, für die ist das yoga oder ähnliches vill. besser geeignet. Insgesamt kann ich nur sagen jegliche art von entspannungsübungen sind gut für Geist und Seele und wenn die im Einklang mit dem Körper sind, gehts ein insgesamt viel besser.

    Den Glück stellt sich ein, wenn du in Frieden mit dir lebst!

  7. #7
    Fingerwundschreiber Avatar von Elli
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Sierße
    Beiträge
    500

    Standard

    Huhu!
    Also ich habe während meines Kuraufenthaltes Autogenes Training genutzt und als Kind auch schonmal. Als Kind war es bei mir eher so, dass eine tolle Geschichte vorgelesen wurde. Und wir dann ganz still und ruhig sein mussten.
    Jetzt als "junge" Frau war es eher so, dass diese typischen Übungen gemacht wurden (Arme werden warm etc.) Es hat mir schon gut geholfen. Das ich in blöden Situationen erstmal richtig durchatme, bevor ich mich aufrege und auch abends mache ich mir gerne mal meinen Buddah an (also die Kerzen am Buddah...aber ich bin Christin. Nur ist Buddah eine tollere Figur zum Entspannen^^) und entspanne. Das ist wirklich gut. Also mir hat autogenes Training wirklich geholfen und ich kann es nur weiterempfehlen!

  8. #8
    Grünschnabel Avatar von yviTragedy
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo :)
    Also ich habe sehr gute Erfahrung mit Autogenem Training gemacht, zwar nicht auf Neurodermitis bezogen, aber immerhin.
    Ich litt einige Monate unter Kopfschmerzen aufgrund Stresses. Ich war beim Neurologen, der empfahl mir dieses, ich kaufte mir eine entsprechende CD und nachdem ich sie mir 9-10 Mal anhörte, waren meine Kopfschmerzen dauerhaft weg.
    Vielleicht hilft es dir ja, ich würde es auf alle Fälle ausprobieren. Hast ja nichts zu verlieren. :)
    Liebe Grüße

  9. #9
    Neuling
    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    25

    Standard Das autogene Training hieß anfangs autosuggestives Training.

    Das autiogene Training entwickelte Dr. J.H.Schultz aus seinen Erfahrungen mit der Hypnose. Etwa zwei Drittel seiner Patienten berichteten Wärme und Schwäreerlebnisse beim Hypnotisiertwerden. Weil sie das also bei den meisten - nicht bei allen - von selbst einzustelln schien, begann er das AT mit der Wärme.- und der Schwereübung.
    Lange Jahre - bis 1928 - hieß das AT aber gar nicht autogenes sondern autosuggestives Training. Damals hatte E.Coué durch seine enormen praktischen Erfolge in wenigen Jahren aus dem unbekannten Fachbegriff Autosuggestion eine weltberühmte Selbsthilfe-Methode gemacht. Das autogene Training ist nur eine auf eine Spezialtechnik reduzierte Autosuggestion. Man kann Beachtliches mit ihr erreichen, es ist aber mit Autosuggestion (in der hohen Qualität von E.Coué und darüber hinaus) bedeutend mehr möglich. Das AT ist nur ein schillerndes Steinchen im großen Mosaik der Autosuggestion. Es ist hilfreich, sich mit beidem genau zu befassen - ich mache das schon 35 Jahre. Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

  10. #10
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Ja, Franz Josef, dann erzähle doch mal. Wie wendest du die Autosuggestion an?

  11. #11
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    15

    Daumen hoch Yoga

    Ich mache seit knapp 2 Jahren Yoga. Seit knapp einem Jahr habe ich wieder ND. Letzten Winter hätte ich nur heulen können. ND rund um die Augen und ein Juckreiz vom Feinsten... Ich konnte mich auf nichts mehr konzentrieren, hab auf der Arbeit ständig Mist gebaut und man fühlt sich natürlich auch nicht gerade schön, wenn alle Leute einen komisch anschauen und der Kollege einem sagt "Du siehst aber ganz schön sch.... aus!". Danke, genau das hab ich gebraucht...

    Einmal in der Woche bin ich trotzdem zum Yoga. Das wird durch ne Entspannungsübung eingeleitet und endet auch wieder damit. Und auch zwischendurch muss man sich ja sehr auf sich und seinen Körper konzentrieren. Vorher dachte ich, dass ich das keine Stunde aushalte, wegen dem ständigen Juckreiz usw. Pustekuchen. Einmal die Woche hatte ich dann eine Stunde Auszeit von der ND. Oder zumindest fast.
    Außerdem macht es einen innerlich ruhiger und bringt einen mal wieder etwas mehr zu sich selber. Stressabbau eben. Außerdem gehen davon auch viele andere körperliche Beschwerden weg (Kopfschmerzen, Rückenschmerzen etc.), was dann wiederum zum Stressabbau beiträgt.

    Auch jetzt merke ich wieder, dass mir das gut tut und ich die ND dann mal für kurze Zeit fast vergessen kann. Letzten Winter war ich sonst die Woche über leider immer zu faul, um auch mal Yoga zuhause zu machen... Ich hoffe ich werde es diesen Winter besser hinkriegen.

  12. #12
    Neuling
    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    25

    Standard Der Mensch kann nicht nicht denken. (P.Watzlawick)

    Jeder Mensch denkt pausenlos - sogar wenn er schläft und träumt. Unbewusst. Und produziert damit Wirklichkeit. Wenn das Produkt anders werden soll, musst Du die Produktion verändern = anders denken. Es genügen 2 Denkversuche, um Dir zu zeigen, ob es beim zweitenmal besser oder schlechter wird. Je nachdem kannst Du weitermachen oder Dich besser korrigieren. Wenn Du´s nicht durch Versuch & Irrtum und Auswertung lernen willst, wäre Coués eine praktische Anleitung.
    Du siehst also bei mir ist Autosuggestion viel mehr als eine angewandte Technik. Das gesamte Denken und Leben hat autosuggestive Qualität, und die kann ich messen durch Vergleich und ggf. korrigieren. Wenn es wichtig genug ist,pürobier´s einfach! Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

  13. #13
    Neuling Avatar von Maverick
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    36

    Standard

    Autogenes Training ist wirklich nicht schlecht, mir hat es auch geholfen. Versucht es einfach aus, es ist meiner Meinung nach auch zu Hause möglich zu erlernen und Gruppen gibt es fast überall. Man sollte aber auch etwas offen für die Thematik sein, jeder hat da eine andere Einstellung und die kann man halt nicht umbiegen... Es hat mir sehr viel Körperverständnis und -kontrolle gegeben...
    Mein Blog: splitt-it.de / Mein Hobby + Film: Zeitraffer <- gerne auch teilen, DANKE!

  14. #14
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    Erding
    Beiträge
    14

    Standard autogenes training - was passiert dabei?

    hi, hannes hier.
    leide seit 4 jahren an neurodermitis. besonders stark an den handflächen. das nervt, ihr könnt es euch vorstellen. ich kann das oft verstecken, aber wenn man jemand neues kennenlernt, dann ist der kontakt von anfang an gehemmt. habe auch mit depressionen zu kämpfen.
    ich will einige therapien ausprobieren. kann mir jemand erklären, was ein autogenes training ist? was macht man dabei genau? wie lange dauert das?

  15. #15
    Administrator Admin Avatar von Helene
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Hab deinen Beitrag mal in den richtigen Thread verschoben, Hannes. Hast du "Autogenes Training" nicht mal gegoogelt? Man findet doch im Netz so viel darüber, z.B. hier: Autogenes Training

  16. #16
    Grünschnabel
    Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    12

    Standard

    Bis jetzt sehr positive Erfahrung damit gemacht. Habe es vor ein paar Wochen aktiv angefangen.
    Meiner Meinung nach absolut ein Versuch wert. Anfangs wird/kann die Haut schlechter werden,aber das legt sich wieder.
    Ich denke,dass es ungemein helfen kann, die Neuro in den Griff zu bekommen. Um aus seinen neg. Denkweisen herauszukommen und nicht alles Neurodermitis-Auslöser zu sehen.

  17. #17
    Forenlegende Avatar von Cookie67
    Registriert seit
    18.05.2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.621

    Standard

    Ich kenne und schätze autogenes Training als Entspannungstherapie und nicht unbed. aus neg. Denkweisen herauszukommen.
    Und warum sieht du einen Zusammenhang mit Symtomverschlechterung und dem Beginn des autogenen Trainings?

Ähnliche Themen

  1. Meridian-Energie-Techniken, Autogenes Training
    Von charly im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 18:35
  2. neue ND-Creme - wer hat Erfahrung damit?
    Von susanna im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 14:31
  3. Hat jemand Erfahrung mit Heilfasten?
    Von Artemis im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 08:20
  4. Erfahrung Elidel
    Von moloch im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 10:29
  5. Autogenes Training, MET-Klopfen
    Von charly im Forum Was hilft bei Neurodermitis?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 07:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35