Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Grundsatzurteil für 4 Millionen Neurodermitiker? 6. März in Kassel!

  1. #41
    Forum-Chefin Admin Avatar von Helene
    Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    2.465

    Standard



    Zitat Zitat von Sonja1973 Beitrag anzeigen
    Ich habe Euch ein Urteil aus Bremen angehängt. Es ist deprimierend, wenn man sowas ließt.
    Dazu hab ich eine Frage: wie soll denn das Gericht in dem Fall den tatsächlichen Bedarf an Pflegeprodukten ermitteln, wenn der Antragsteller sich den tatsächlichen Bedarf doch gar nicht leisten und deshalb auch nicht für alles Belege liefern kann? Da beißt sich doch die Maus in den Schwanz!

    Zitat Zitat von Sonja1973 Beitrag anzeigen
    Statt zu überlegen, wo wir noch Einsparungen machen, um unsere medizinische Hautpflege zu finanzieren, sollten wir gemeinsam gegen die Willkür der OTC-Liste kämpfen. Das Urteil des Bundessozialgerichts verstößt gegen die Verfassung. Da saßen nur Juristen ohne jeglichen medizinischen Sachverstand.
    Was können wir denn konkret tun, um mit dir zu kämpfen?

    Zitat Zitat von Sonja1973 Beitrag anzeigen
    Der GBA behauptet eine schwere Neurodermitis wird nicht mit Basissalben, sondern mit lokal applizierten Glucokortikoiden oder topischen Calcineurin-Inhibitoren (bei mir heißt lokal überall..)

    Hier also im Vergleich die neue Rechnung:
    500 g Linola Fett kosten in der Apotheke 50,72 € (Internetpreisvergleich: 34,71 €)
    (werde natürlich jetzt versuchen günstiger einzukaufen)
    500 g meiner persönlichen Cortisonsalbe kosten 69,26 €
    30 g (!) Elidel kosten ca. 45,40 €
    30 g (!) Protopic kosten ca. 46,36 €

    Was ist jetzt für die Kassen und die Solidargemeinschaft günstiger?
    Genau DAS hab ich mich auch schon gefragt... Du kommst deiner Kasse ja eigentlich entgegen, aber die würden dir nur die viel teureren Medikamente bezahlen. Das soll einer verstehen.

    Zitat Zitat von Sonja1973 Beitrag anzeigen
    Der GBA behauptet übrigens auch, dass es bei der schweren Neurodermitis beschwerdefreie Intervalle gibt, in denen man seine Hautpflege mal komplett weglassen kann. Erzählt das mal Euren Hautärzten.
    Boah, das regt mich ja auch immer am meisten auf, dass Neurodermitis in den meisten Fällen als Schubkrankheit beschrieben wird. Dann hab ich wohl keine Neurodermitis, weil ich auch keine "beschwerdefreien Intervalle" hab?
    Bei Fragen, Anregungen, Kritik, Problemen: pn oder E-Mail (helene (at) neurodermitisportal.de) an mich

  2. #42
    Stammgast
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    202

    Standard

    Ich finde das alles auch nur erbärmlich... Gesundheit der Patienten ist total egal... Hauptsache Geld sparen...
    Und die Krankenkasse gehen dabei noch weiter. Meine Tochter ist in der Pflegestufe. Und man hat die Zeit, die ich zwei mal täglich zum Eincremen brauche nicht als Pflegebedarf anerkannt... wieso? Weil die Pflegemittel nicht vom Arzt verschrieben sind und frei käuflich... wenn ich sie zwei mal täglich mit Cortison von oben bis unten schmieren würde, würde das die Kasse anerkennen... und so schmiere ich sie wohl, wenn es nach der KK geht, wohl nur zum Spaß...
    Und das gerade dank der teuren (für mich natürlich) Pflege die Krankenkasse Geld für teure (für die Krankenkasse natürlich) Medikamente spart, ist denen ganz egal... ich habe schon beschlossen, dass ich mir demnächst die Kortisonpräparate oder Elidel in solchen Mengen vom Arzt verschreiben lasse, als ob ich sie damit jeden Tag zwei mal ganz schmieren würde... mal schauen, was sagt meine Krankenkasse dazu... aber wenn sie meinen, dass nur das hilft...

  3. #43
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    556

    Standard

    Zitat Zitat von Sonja1973 Beitrag anzeigen
    Das Urteil des Bundessozialgerichts verstößt gegen die Verfassung. Da saßen nur Juristen ohne jeglichen medizinischen Sachverstand.
    Es ist wichtig zu verstehen das es bei solche Verfahren nie um medizinischen Sachverstand geht. Es ist juristisch völlig unwichtig ob wir Pflege brauchen, es geht ausschliesslich um die juristische Betrachtungsweise. Ein solches Verfahren gewinnt man nicht mit dem Hinweis darauf das man das braucht. Es ist nun mal ein Thema für die Juristen, nicht für Mediziner.

    Daher macht es auch keinen Sinn auf die Krankenkassen zu schimpfen, die tun nur das was im Gesetz steht.
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  4. #44
    Alter Hase Avatar von mond75
    Registriert seit
    24.08.2011
    Ort
    berlin
    Beiträge
    285

    Standard

    aber, jeeper, wenn sonja schreibt, dass das urteil gegen die verfassung verstößt, hat das nichts mit medizin zu tun, sondern mit den durch die verfassung geregelten gesetzen. und die müßten das bundessozialgericht kennen und sie vertreten.

  5. #45
    Administrator Admin Avatar von Jeeper74
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    556

    Standard

    Zitat Zitat von mond75 Beitrag anzeigen
    aber, jeeper, wenn sonja schreibt, dass das urteil gegen die verfassung verstößt, hat das nichts mit medizin zu tun, sondern mit den durch die verfassung geregelten gesetzen. und die müßten das bundessozialgericht kennen und sie vertreten.
    Das ist doch erst einmal nur eine Meinung, mehr nicht.
    Ob dem so ist kann am Ende nur das Bundesverfassungsgericht entscheiden.
    "Lange Tage und angenehme Nächte..."
    SETI.Germany - Unterstütze mit deinem Computer die Wissenschaft!
    "Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe für das Leben:
    Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen erwarten, dass sie für mich leben
    "

  6. #46
    Forenlegende Avatar von Aida
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    1.931

    Standard

    Zitat Zitat von Sonja1973 Beitrag anzeigen
    Ich will noch was zu den Kosten sagen...
    Der GBA behauptet eine schwere Neurodermitis wird nicht mit Basissalben, sondern mit lokal applizierten Glucokortikoiden oder topischen Calcineurin-Inhibitoren (bei mir heißt lokal überall..)

    Hier also im Vergleich die neue Rechnung:
    500 g Linola Fett kosten in der Apotheke 50,72 € (Internetpreisvergleich: 34,71 €)
    (werde natürlich jetzt versuchen günstiger einzukaufen)
    500 g meiner persönlichen Cortisonsalbe kosten 69,26 €
    30 g (!) Elidel kosten ca. 45,40 €
    30 g (!) Protopic kosten ca. 46,36 €
    Na ja, nichts für ungut, der Vergleich hinkt ein wenig.
    Mit 30 g Elidel/Protopic kommt ein schwerer Neurodermitiker weiter, als nur mit Fettsalben

  7. #47
    Gelegenheitsposter
    Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    Sonja,

    vielen Dank für Dein super Engagement...
    Muss einfach mal geschrieben werden.
    Danke.

  8. #48
    Gelegenheitsposter
    Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von Helene Beitrag anzeigen
    Dazu hab ich eine Frage: wie soll denn das Gericht in dem Fall den tatsächlichen Bedarf an Pflegeprodukten ermitteln, wenn der Antragsteller sich den tatsächlichen Bedarf doch gar nicht leisten und deshalb auch nicht für alles Belege liefern kann? Da beißt sich doch die Maus in den Schwanz!
    1



    Was können wir denn konkret tun, um mit dir zu kämpfen?
    2


    Genau DAS hab ich mich auch schon gefragt... Du kommst deiner Kasse ja eigentlich entgegen, aber die würden dir nur die viel teureren Medikamente bezahlen. Das soll einer verstehen.
    3


    Boah, das regt mich ja auch immer am meisten auf, dass Neurodermitis in den meisten Fällen als Schubkrankheit beschrieben wird. Dann hab ich wohl keine Neurodermitis, weil ich auch keine "beschwerdefreien Intervalle" hab? 4


    Zu1) Du hast die Frage gerade selbst beantwortet.

    Zu 2) Laut werden, sichtbar werden - heraus aus der Opferhaltung. Spreche mit verschiedenen Leuten über unterschiedliche Möglichkeiten. Das Schwierige ist, Wege zu finden, die auch ernst genommen werden. Geschlossenheit ist wichtig und Masse. Seht Euch die Atomkraftgegner an oder die Leute von Stuttgart 21....

    Zu 3) Das nennt man hier wirtschaftlich und zweckmäßig.

    Zu 4) Wahrscheinlich.
    Auf jeden Fall hast Du mit Deinem Dauerschub eine Freikarte für jedes Krankenhaus an der See. Auf der "Pickelburg" in Norderney hat es mir gut gefallen.

  9. #49
    Gelegenheitsposter
    Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von maksiu73 Beitrag anzeigen
    Ich finde das alles auch nur erbärmlich... Gesundheit der Patienten ist total egal... Hauptsache Geld sparen...
    Und die Krankenkasse gehen dabei noch weiter. Meine Tochter ist in der Pflegestufe. Und man hat die Zeit, die ich zwei mal täglich zum Eincremen brauche nicht als Pflegebedarf anerkannt... wieso? Weil die Pflegemittel nicht vom Arzt verschrieben sind und frei käuflich... wenn ich sie zwei mal täglich mit Cortison von oben bis unten schmieren würde, würde das die Kasse anerkennen... und so schmiere ich sie wohl, wenn es nach der KK geht, wohl nur zum Spaß...
    Und das gerade dank der teuren (für mich natürlich) Pflege die Krankenkasse Geld für teure (für die Krankenkasse natürlich) Medikamente spart, ist denen ganz egal... ich habe schon beschlossen, dass ich mir demnächst die Kortisonpräparate oder Elidel in solchen Mengen vom Arzt verschreiben lasse, als ob ich sie damit jeden Tag zwei mal ganz schmieren würde... mal schauen, was sagt meine Krankenkasse dazu... aber wenn sie meinen, dass nur das hilft...
    Schreib mir Deine persönliche Geschichte an den Deutschen Neurodermitis Bund (info@neurodermitis-bund.de). Ich werde sie an Leute weiterleiten, die sich für uns einsetzen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33