Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Dermodyne hat geholfen

  1. #1
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard Dermodyne hat geholfen

    Hallo und Gratulation zum Forum....!!!
    Wir wollten einmal unsere Geschichte erzählen von Denise ( damals 6 bei beginn der Behandlung )
    Denise hatte schon als Baby Neuro... an den bekannten stellen ( Armbeuge, Kniekehlen usw. ) es war die Hölle, aber wem sagen wir das... Nachts ständig Cremen, Lappen mit Salzlösungen usw. nichts brachte etwas. Klar kurze Linderung aber Erfolg? NEIN. Zig Ärzte mit allen Wundersamen Cremes ( die aber bei Kindern im Verdacht stehen Krebs zu fördern ) und Tikturen. Denise war schon soweit das sie die Arme nicht mehr bewegen konnte ( Schorf und offene Stellen ) und andere Knder mieden sie, ein Spiessruten Lauf im Kindergarten und Schule. Da kam durch einen Bericht im Fernsehen die Dermodyne Behandlung auf..... Nach vielen schauen wo und wer, sah ich in Braunschweig einen Arzt der das machte. Die Kosten allerdings wurden nach , Nachfrage bei der AOK ( Die Gesundheitskasse ) nicht übernommen... Wir bemühten andere Ärzte die ein Gutachten abgeben solten....aber die Hautärzte wollten nicht dran glauben....klar denen geht ein gewinn flöten....Sie wollten lieber Cremes verschreiben ( allerdings wie gesagt Krebs fördernd ) Nun der Hammer nach weiteren betteln und Fotos baten wir einen Gutachter der AOK nun zu schauen..... Die haben eine Ferndiagnose gestellt und gesagt das eine Kur perfekt ist.... und die von uns angestrebte behandlung wegen UV strahlen nicht für Kinder sein... ( Schade das die Gutachter nicht das von uns mitgelieferte Material gelesen haben denn Dermodyne ist OHNE UV ). Ich rief einen Kurarzt an, der sagte mir das eine Kur wenig Sinn mache denn eine Kur hilft 3-6 Wochen dann geht es wieder Los....also weiter mit der Aok am streiten...Denise sah echt schrecklich aus..... ich zeigte den Sachbearbeitern weiter fotos doch keine reaktion... die sagten nur Kur oder Cremes... auch mein hinweis auf die Fragwürdikkeit einer Kur oder Krebsfördernde Cremes brachte wieder nix... Wir würden ja gerne helfen und zahlen aber aber.....
    Die dermodyne sei Scharlatanerie....Wir aber gaben nicht auf..... Wir besprachen uns mit der Bildzeitung ( Herz für Kinder ) die waren offen für die Sache... aber meinten Sie zahlen erst nach der Behandlung...Nun nach weiteren versuchen hatten wir nun das Geld und begannen die behandlung.. alle 2 tage 15 minuten lichtblitze bei denise an den armen und beinen..Es ist eine art bügeleisen mit lichtblitzen....ale 3 seknunden einer.das Gerät hatte ich selber bedient.... eine rötung nach der behandlung war klar... ich dachte dann erst mist wieder ein fehlgriff. aber da man ständig dabei war sah man das nicht so sehr die änderungen... andere schon ( wichtig es gibt ärzte die falsch behandeln mit dem lichtblitz hatte ich erfahren !!!! warum kann ich euch ja bei interesse mal am telefon sagen wenn ihr mailen solltet ) jedenfalls nach den 3 Wochen war es total weg !!!!!!!! Denise ist nun 9 jahre und seit 3 jahren frei von beschwerden... klar etwas trockene Haut ist mal da aber da hilft dann eine ( normale ) Creme..........Sorry für die etwas telegramm artige beschreibung aber bin in zeitnot und ollte aber schnell mal was schreiben....bei fragen mailt uns da kann man etwas mehr zeit nehmen...Auch bei erwachsenen ist die behandlung schon erfolgreich... aber wir können nur von denise reden.... bilder können auch gesendet werden.....da sieht man wie schlimm es war

  2. #2
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo,

    das klingt ja sehr interessant. Was kostet einen so eine Behandlung?? Was sind das für tolle "Lichtblitze"?

    LG Anja

  3. #3
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10

    Standard

    ich nochmal. habe eben selbst was gegoogelt. unter: Fragen zur Lichtimpfung kann man alles nachlesen

  4. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo


    Also wir haben damals 2006 um die 105 Euro pro Sitzung bezahlt. Klingt viel aber es war es echt Wert.
    Die Blitze sind vergleichbar wie beim Blitzlicht am Fotoapparat. Das Handgerät ist wie ein Viereck Bügeleisen... oben der Griff unten die Lichteinheit. Man hält das Gerät ca 5 cm über die Haut !!!!! Wichtig denn habe gehöhrt das ein Arzt das Gerät direkt auf die Haut lag, dadurch hatte ein Kind Sonnenbrand Symtome. Also Abstand ist Wichtig. Blitze ca alle 2-3 Sekunden. Die Haut rötet sich und dennoch wird es immer besser, ich hoffe das Bild zeigt etwas....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo
    Ja das ist die Seite... unter Behandlungsbeispiele Neurod... - kann man auch ein Foto von Denise sehen... das ist doch ein gutes Ergebnis oder?
    Und schon solange OK alles keine Nebenwirkungen.

    MFG
    Sabine

  6. #6
    wohnt hier Avatar von Jane Doe
    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    831

    Standard

    Hey Mamilein und Threadersteller,

    Ich weiß, dass es nicht das gleiche ist aber ich möchte hier auch nochmal auf die anderen Bestrahlungsarten hinweisen (nicht nur UV)

    Hier etwas zu Biosun

    Hier haben wir was von der Biosun Akademie
    Da steht auch was mit DermoDyne
    (Und müsst den ersten post von unten nach oben lesen, da es ne Email ist)

    Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ist ein Geheimnis und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

  7. #7
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard hi jane doe

    UV ist wegen der intensivität der Bestrahlung nicht zu empf. . Krankenkassen und deren Gutachter lehnen es eh von vorn ab wenn UV ins Spiel kommt. Die Argumentieren dann mit Hautschäden usw. ( allerdings die Cremes die die verschreiben habe ich geschaut, stehen im verdacht Krebs erregend zu sein bei Kindern..) . Und Dermodyne scheinen sie nicht zu kennen denn wir haben ein Gutachten in dem die Kassen Gutachter permanent auf UV Strahlen hinweisen...obw. die Dermodyne ohne ist....Auch die Hautärztin die wir eingangs hatten hatte abgeraten... als wir aber fragten ob sie die Dermodyne kenne musste aber auch sie passen. Nun ist Denise echt gut drauf und ohne beschwerden.
    Falls einer eine Dermodyne in betracht zieht sollte er am besten erst mal eine Behandlung mit dem kleinen Gerät machen. Es gibt auch Ganzkörper Geräte ( Solarium ) .

  8. #8
    wohnt hier Avatar von Jane Doe
    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    831

    Standard

    Ich zitiere mal Biosun

    Die BioSun-Lichttherapie ist auch für Kinder geeignet.
    BioSun- Licht ist ohne Sonnenbrandgefahr und frei von UV-C, UV-B, kurzw. UV-A und Infrarot-Licht
    Um es klar zu stellen ich bin kein Fan von BioSun und ich will auch Dermodyne nicht schlechtreden - ich habe es nicht getestet usw. Aber die besagten guten Eigenschaften hat nicht nur Dermodyne... wollet ich damit ausdrücken.
    Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ist ein Geheimnis und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

  9. #9
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    ist ja kein problem...je mehr man in erfahrung bringt um so besser..... man müsste die lichtfrequenz messen lassen denn evtl. haben foto blitzlichtgeräte die selbe..??? aber vorsicht !!!
    wie dem auch sei... wir können halt die dermo empf. da es bei denise echt geholfen hat wie man auf der seite sehen kann...........
    es soll angeblich wieder etwas neues geben in amerika noch in der erprobung... da machen sie es mit bleiche ( unter ärztlicher aufsicht ) mal sehen was dabei kommt.
    wir haben letztes jahr jemanden den tipp mit der dermo gegeben aus bayern und da hatte es auch geholfen......

  10. #10
    Forenlegende
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    1.932

    Standard

    *schluck

    Oje, das sind ja wirklich schlimme Fotos gewesen.
    Freut mich aber, dass es eurer Tochter wieder so gut geht.

    Bin auch schon am überlegen, ob ich nicht mal einen Abstecher nach Murnau machen soll, weil ich ja ganz in der Nähe wohne.

    Verstehe aber immer noch nicht so ganz die Wirkungsweise bzw. mir stellt sich die Frage, ob nicht normale Sommersonne das gleiche bewirkt:rolleyes:

    Gruß,
    Aida

  11. #11
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    ich denke mal das die blutkörperchen mehr angeregt werden durch die blitze bzw. der lichtfreqenz. ein sonnenbad wird da nicht reichen ausserdem ist das UV nicht gerade förderlich. ich persönlich hatte mal in das gerät geschaut war echt nicht viel technik drin...daher kam ich auf den gedanken mit dem blitzlicht. allerdings wäre es eine kleine fläche , aber brauchen es ja nicht mehr........
    also nach 3 behandlungstagen hatten wir bei denise schon bemerkt das alles sich rückbildet.....
    wie gesagt bei behandlung drauf achten das das gerät nicht auf der haut aufliegt denn es wird heiss !!!

  12. #12
    wohnt hier Avatar von Jane Doe
    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    831

    Standard

    Ok, das freut mich, dass es bei euch so geklappt hat. Wäre es nur nicht so S..teuer dann würden es glaube ich mehr Leute einfach mal ausprobieren.

    P.S.: Hier was zu Chlorbleiche, wenn es dich weiter interessiert ;)
    Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ist ein Geheimnis und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

  13. #13
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    ja teuer ist es etwas... aber manche krankenkasse hat es im rahmen einer einzelfall entscheidung schon übernommen..
    oder wenn es ein kind ist bild hilft fragen.. die haben es ja auch schon bei uns mit übernommen....

  14. #14
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10

    Standard

    vielen Dank an euch für die Infos. Bin morgen wieder beim Allergologen. Will mal ansprechen, ob ein Drei-Tage-Aufenthalt in einer Derma-klinik sinnvoll wäre, denn es wird einfach nicht besser trotz allerlei verschiedener Cremes. Die Hautärztin am 14.05. hat eine 1%ige Hydrocotison Salbe zum Anrühren verschrieben, was total hoch dosiert ist! Bin PTA, also komme selbst aus der Apotheke, und habe früher sowas angerührt. Na jedenfalls habe ich EBENOL stark 0,5% zu Hause liegen udn da steht drauf, fürKinder ab 6 Jahren. Und meiner ist erst 4 und soll eine doppelt so hoch dosierte Creme nehmen????? Ich verstehe das nicht! Das sollen/ sind angeblich Spezialisten und dann sowas!! *kopfschüttel* Ich wurde heute schon von der Erzieherin angesprochen, der Fynn hätte sich so gekratzt tagsüber! Alles war blutig an den Ärmels und den Fingernägeln. Das macht mich echt fertig. In GElsenkirchen soll ne Hautklinik sein. Na mal sehen...
    Liebe Grüße und schönen Abend euch...Anja

  15. #15
    Grünschnabel
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    hallo

    genau wie bei unserer denise...zum schluss wurde sie von den kindern im kindergarten gemieden....das hatte die krankenkasse auch nicht interessiert.....weil ich die soziale ausgrenzung ansprach...naja..
    wenn du zum hautarzt gehst drucke dir vorher material aus und nehme es mit...nicht jeder arzt kennt es und vermeidet zahlende patienten die ihm abhauen.....nimm fotos mit
    Behandlung von Neurodermitis mit Lichtimpfung
    von denise zb. siehe link.. oder andere beispiele von anderen behandlungsmethoden....und ergebnissen

  16. #16
    Grünschnabel
    Registriert seit
    18.05.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10

    Lächeln

    Danke für den Tipp. Werde ich mal versuchen auszudrucken. Sind ja wirklich krasse Veränderungen nach kurzer Zeit. Habe mir vom Neurodermitis Verein mal Unterlagen schicken lassen. da steht u.a. dass in manchen Fällen die KK schon Lichtimpfung bezahlt haben. Wäre ja toll. LG ANja

  17. #17
    Grünschnabel
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    2

    Standard Patienten gesucht, die vor mehreren Jahren die Lichtimpfung gemacht haben

    Hallo zusammen

    ich habe vor ca. 8 Jahren (ich weiß es leider nicht mehr genau) an der Studie teilgenommen, die die Lichtklinik an der Heinrich-Heine-Uni in Düsseldorf in Auftrag gegeben hat. Suche jetzt Leute , die ebenfalls vor längerer Zeit die Behandlung abgeschlossen haben und danach irgendwelche Formen von Nebenwirkungen nach Abschluß noch an sich festgestellt haben.

    Gerne PN an mich. Danke

    Ach ja... eines möchte ich hier noch klarstellen: Die Lichtimpfung hat mir auf jeden Fall zu 100 % geholfen und ich bin sehr froh, das damals gemacht zu haben.

    Wäre wirklich an Antworten interessiert.

    LG stan

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27