bioeliksir

Kinder vom Kratzen abhalten

Kratzen bei Kindern

Besonders bei Kindern ist zu beobachten, dass sie dem Kratzimpuls nachgeben. Hierbei sollten Eltern einige Maßnahmen ergreifen, damit sich das Kind nicht zu stark kratzt und eventuell die Haut blutig wird. Kinder können mit einem Gespräch abgelenkt werden, es sollte ein Thema gewählt werden, was sie auch interessiert. Ebenfalls eignen sich verschiedene Spiele oder Bastelarbeiten. Allerdings müssen Eltern darauf achten, dass Kinder die Situation ausnutzen können, um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten.

Ein unbemerktes Beobachten ist hier empfehlenswert: Zu welcher Tageszeit und unter welchen Umständen kratzen sich Kinder? Nur wenn die Ursachen des Juckreizes bekannt sind, kann gezielt versucht werden, diese zu vermeiden. Kinder sollten nicht kritisiert werden, wenn sie sich kratzen, selbst wenn die Erwachsenen dabei nervös werden.

Durch kneifen oder drücken der Haut, kann der Juckreiz bekämpft werden. Ein sanftes Streicheln auf den betroffenen Hautstellen hilft vielen Kindern, sie können dadurch oftmals auf das Kratzen verzichten.

Ab dem dritten Lebensjahr kann mit Kindern autogenes Training oder andere Techniken zur Entspannung geübt werden. Das können unter anderem Yoga oder progressive Muskelentspannung sein, dadurch wird oft der Juckreiz gelindert. Weiterhin können Kinder mit Vorlesen aus Büchern mit Geschichten über Neurodermitis abgelenkt werden. Auf keinen Fall sollten die Hände von Kindern angebunden werden oder sie wegen des Kratzens angeschrien oder gar geschlagen werden.Juckreiz bei Kindern

Juckreiz nach dem Ausziehen

Besonders häufig beginnt die Haut eines Neurodermitikers nach dem Ausziehen zu jucken. Insbesondere bei Kindern und Babys kann das zu einem unbewussten sich selbst steuernden Kratzen kommen. Die Ursachen dafür sind bis heute noch nicht eindeutig geklärt. Experten vermuten, dass der Juckreiz durch das Gefühl nackt zu sein und dass die Kleidung plötzlich fehlt, hervorgerufen wird.

Kinder und Babys sollten aber nicht immer angekleidet bleiben, vielmehr müssen Eltern nach dem Entkleiden damit rechnen, dass sich das Kind kratzt. Beim Auskleiden sollten gleich einige Spiele mit dem Kind vorgenommen werden, damit es abgelenkt wird. Aber auch aus Scham können Kinder anfangen sich zu kratzen, wenn sie sich vor fremden Menschen ausziehen sollen. Das kann beispielsweise beim Arzt sein, schließlich ist das ein Fremder. In diesem Fall sollte den Kindern die Notwendigkeit erklärt werden, dass der Arzt ansonsten keine Untersuchung durchführen kann.

Foto: Rita Köhler / Pixelio

Einen Kommentar schreiben