Kritik am Beitrag „Heilung unerwünscht“ wird lauter

Update: Das Buch zur Creme

Viel diskutiert ist nach wie vor die Sendung „Heilung unerwünscht“, die am Montagabend in der ARD ausgestrahlt wurde. In der Sendung ging es vor allen Dingen darum, dass die Regividerm B12 Creme die Leiden bei Neurodermitis und Psoriasis lindern sollten. An diesen beiden Hautkrankheiten sind alleine in Deutschland mehr als acht Millionen Menschen erkrankt. Die Sendung in der ARD, die unter anderem vom WDR entwickelt wurde, prangert vor allem die Pharma-Industrie an. Denn die Creme sei vor mehr als 20 Jahren erfunden worden, dabei basiert sie auf den einfachen Inhaltsstoffen Vitamin B12 und Avocadoöl.

Nachdem die ersten Wirkungen klar waren, wurden Studien in Auftrag gegeben, die an der Ruhr Universität Bochum durchgeführt wurden. Das Problem dabei: Die Wirkungsweise wurde bestätigt, die Testgruppen waren mit 10 bis 50 Personen allerdings nicht ausreichend, um tatsächlich als klinische und vor allem repräsentative Studien zu gelten. Außerdem äußerten sich die Leiter der vor mehr als zehn Jahren durchgeführten Studien im ARD Beitrag so, dass die Linderung nur geringfügig gegeben sei.

Nachdem die Sendung in der ARD ausgestrahlt wurde, zeigten sich auch erste andere Reaktionen. So stellte sich heraus, dass ein kleineres Pharma-Unternehmen mit Hilfe eines Schweizer Vertriebs die Regividerm B12 Creme ab November in den Handel bringen will. Nun steigen natürlich die Reaktionen der Kritiker an diesem Punkt sofort ein. Denn es ist nun anzunehmen, dass der gesamte ARD Beitrag ein einziger Marketing-Gag für die Einführung des Medikaments darstellt, welches im Übrigen nicht als Arzneimittel, sondern lediglich als Medizinprodukt vertrieben wird. Die unverbindliche Preisempfehlung laut Herstellerangaben liegt bei 28,85 Euro pro 100 ml, damit kostet die Regividerm B12 Creme deutlich weniger als die üblichen Medikamente. Durch das fehlende Kortison sind auch die Nebenwirkungen deutlich geringer. Die Wirksamkeit bleibt jedoch weiterhin umstritten und Kritiker, die nur einen enormen Marketing-Gag in dem gesamten Beitrag sehen, werden ebenfalls immer lauter.

3 Reaktionen zu “Kritik am Beitrag „Heilung unerwünscht“ wird lauter”

  1. Gesundheits-Infos » Regividerm B12 Creme: Verschwörungstheorie oder Marketing-Gag

    […] Erfinder wollte das Patent zwar mehrfach an die Pharma-Konzerne verkaufen, doch diese wollten die Regividerm B12 Creme nicht herstellen, sondern lediglich die Verbreitung des Medikaments verhindern, wie der Erfinder […]

  2. Apotheker drücken die Euphorie bei der Regividerm B12 Creme

    […] ist der Streit und die Diskussion rund um die Regividerm B12 Creme in vollem Gange und seit der Ausstrahlung der Sendung „Heilung unerwünscht“ auf ARD und […]

  3. Rech_12

    Ich habe die Regividerm nun auch schon auf den klassischen Preisvergleichen gesehen – beim preis-führer.de und auch bei medizinfuchs – sind schon billiger, als im normalen Verkauf, allerdings sind es im Moment auch noch Vorbestellungen.

Einen Kommentar schreiben