Neurodermitis ist heilbar

Hallo liebe Forum-Gemeinde,

es ist schon lange überfällig, dass ich diese Worte schreibe. Einige von euch kennen mich noch von vor einigen Jahren, als ich hier ein aktiver Schreiber war. Mein Name ist Max und ich bin der Gründer des Neurodermitisportals. Durch meine Selbständigkeit und viele andere Dinge kam ich lange nicht zum Schreiben. Auch die Administration des Forums musste ich mehr oder weniger aus der Hand geben aus Zeitmangel. Das war und ist sehr schade, aber neben der Selbständigkeit hatte das Ganze noch einen anderen Grund: Ich bin nun schon längere Zeit symptomfrei und bin froh, dass ich nicht mehr viel über die Neurodermitis nachdenken muss. Jahrelang habe ich mich nachts blutig gejuckt und habe unter den verschiedenen Formen und Phasen der Neurodermitis zu leiden gehabt. Immer wenn ich auf meine Ernährung, auch Entspannung und auf genug Sport als Ausgleich geachtet habe, habe ich Besserung erfahren. Richtig los geworden bin ich die Neuro allerdings nie. Mittlerweile wohne ich in Hannover und habe vor ca. 6 Monaten hier einen Heilpraktiker aufgesucht.

Die Neurodermitis war wieder schlimm und es ging mir einfach auf den Keks. Mir wurden Globuli (4 Sorten) und Vitamin E, Zink und Selen verschrieben. Dazu bekam ich einige Tee-Rezepte, da ich nebenbei auch noch was für/gegen mein allergisches Asthma tun wollte. Ich muss sagen, dass ich sehr ungern Medikamente einnehme, egal ob homöopathische oder schulmedizinische. Oft habe ich einfach auch keine Zeit und Lust mich an irgendwelche Pläne á la „3x am Tag 20 Globuli“ etc zu halten. Somit fing ich an die Globuli und die Vitamine/Selen/Zink 1x pro Tag zu nehmen. Laut Heilpraktiker sollte ich das Ganze 3x am Tag einnehmen. Im Endeffekt hatte ich nie wirklich Zeit/Lust mich dran zu halten und habe es 1x am Tag eingenommen. Seitdem geht es mir immer gut, wenn ich es schaffe morgens an die Einnahme zu denken. Immer wenn ich es einige Tage nicht einnehme verschlechtert sich mein Hautbild wieder. Man kann über die Sache nun denken wie man will und ich denke ich werde viele kritische Stimmen wecken, die mir sagen werden, dass es eventuell nicht gut ist den Kram jeden Tag zu schlucken. Ich weiss es nicht, ich bin kein Arzt. Ich vertraue meinem und habe Linderung erfahren und ich denke dass ist es was zählt. Die Globulis und Vitamine sind recht teuer, ich zahle alle 3 Monate ca. 150 EUR dafür. Dazu kommt alle 3-6 Monate eine Sitzung bei meinem Heilpraktiker für 60 EUR. Das kann sich nicht jeder leisten, meine Gesundheit ist mir das aber mehr als wert. Im Gegenteil: ich finde es sogar beschämend günstig, wenn ich überlege wieviel Lebensqualität ich seitdem hinzugewonnen habe. Ich muss mich NIE NIE NIE mehr mit meiner Haut rumärgern, seitdem mir dieser kompetente Mann geholfen hat.

Das Ganze stelle ich erstmal ohne Arzt Empfehlung anonym aufs Portal und bin gespannt auf eure Meinung. Vielleicht hat noch jemand gute Erfahrung mit der alternativen Medizin oder mit Vitamin E, Zink und Selen gemacht. Ich freue mich auf eure Kommentare.

PS: Den Titel habe ich bewusst so provokativ gewählt.

17 Reaktionen zu “Neurodermitis ist heilbar”

  1. Andrea

    Hallo,

    leider selbst seit einiger Zeit unter Neurodermitis und habe auch schon einige Produkte ausprobiert. Haben leider nicht sehr geholfen. Möchte jetzt gerne von dir wissen, welches Produkt für 99 Cent helfen kann.

    lg Andrea

  2. Geli

    Hallo Wegmitneurodermitis,

    ich habe extrem starke Neurodermitis am ganzen Körper und wäre echt dankbar, wenn du mir sagen könntest, welches Produkt das ist.

    LG Geli

Einen Kommentar schreiben