Startseite

Lil

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 295)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Neurodermitis Schub Hilfe #48167
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Hallo Lenchen,
    wenn es dir darum geht, schnell eine für dich gut verträgliches Kortisoncreme zu bekommen, wäre es wohl das naheliegendste und schnellste, morgen gleich wieder zum Hausarzt zu gehen und ihm (oder auch erst mal der Sprechstundenhilfe) genau die Probleme zu beschreiben, die du hier geschildert hast. Sicher kann er dir etwas besser verträgliches verschreiben. Möglicherweise ist die Salbe ja derzeit zu fettreich, und du kämest mit einer Creme oder Lotion besser zurecht, oder er verschreibt dir ein anderes Präparat.
    Dafür brauchst du noch keinen Hautarzt.

    Es gibt wohl noch weitere Möglichkeiten, mit natürlichen Mitteln zu helfen, wie z.B. Schwarztee-Umschläge, fettfeuchte Umschläge, Cardiospermum-Creme usw., die du alternativ oder zusätzlich probieren könntest.

    Hast du denn schon eine Idee, was der Auslöser für deinen ND-Schub sein könnte?

    LG
    Lil

    als Antwort auf: Wer hat Neuro an den Lippen ? #48428
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Ich weiß ja nicht, wie du dieses Bild gefunden hast. Ich habe es hier gefunden: Gesichts-Lippen-Ekzem durch Zahnmaterialien | Dr. Retzek’s Gesundheits-Recherchen auf der Seite eines sehr engagierten Arztes unter dem Titel: „Gesichts-Lippen-Ekzem durch Zahnmaterialien“. Dort werden mehrere medizinische Artikel und Studien zitiert, in denen nachgewiesenermaßen Gesichts- und Lippenekzeme durch Quecksilber/Thiomersal (Zahnplomben!) verursacht wurden.

    Vielleicht könnten auch bei dir zahnärztliche Materialien die Ursache sein?
    Eine andere Idee wäre Zink- oder Eisenmangel, das äußert sich auch relativ häufig im Mundbereich.
    Lass das mal bei deinem Hausarzt und Zahnarzt abklären!

    Vaseline auf Dauer ist nicht gut, gerade wenn du das selbst schon an dir beobachtet hast. Entzündungshemmend, mild und natürlich wären z.B. Schwarz- oder Grüntee-Auflagen, oder Nachtkerzenöl direkt auf die betroffenen Stellen.

    als Antwort auf: me and misses jones #43778
    AvatarLil
    Teilnehmer

    @mond75 51382 wrote:

    ha, ich könnt jetzt mal gleich im strahl kotzen. :sabber: staphy-oder strepto- oder weiß der geier was für eine kokkeninfektion auf der haut im gesicht!!! wäääh!
    Eigentlich hatte ich meine haut echt gut im griff…na ja, für meine verhältnisse halt ;-)…und jetzt die gehobelte schei..e.

    So einen Mist-Kokkenkram hatte meine Tochter vor einiger Zeit auch, aus heiterem Himmel heraus entstanden und sich rasend schnell im Gesicht ausbreitend! „Impetigo“ wurde es genannt, bei dir auch? Damit ist echt nicht zu Spaßen. Bei meiner Kleinen wurden sogar erst mal eine Pilz- und 2 Antibiotikasalben versucht, die sie beide nicht vertragen hat, darunter kam es zu einer rasend schnellen Weiterverbreitung. Schwarzteeumschläge und Betaisodonasalbe und später die Rosatumsalbe waren dagegen hilfreich. Aber nur Mut: Die fürchterlich aussehenden Hautveränderungen bildeten sich schließlich genauso schnell wieder zurück, wie sie sich entwickelt hatten, nur eine leichte Trockenheit der Haut hat danach noch länger bestanden.

    Im übrigen wurde bei ihr damals Blut abgenommen und tatsächlich ein massiver Mangel an Vitamin D, einigen B-Vitaminen und Zink festgestellt, und ihr daraufhin diese in Tabletten/Kapselform substituiert. Ich bin mir sicher, dass das zum schnellen Heilerfolg beigetragen hat. Vielleicht wäre das ja auch was für dich…?

    Ich wünsch dir gute und schnelle Besserung! LG
    Lil

    als Antwort auf: Kann das noch Neurodermitis sein? #48485
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Hi Malankor,
    ich hoffe, es geht dir wieder gut!? Ich bin neugierig, was sich bei dir mittlerweile ergeben hat?
    Liebe Grüße 🙂
    Lil

    als Antwort auf: Ich brauche HILFE !!! #48680
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Hallo Lonelystar89,
    Aida hat recht: Geh schnell zum Arzt!
    Lass dich nicht abwimmeln, sag dass du schwanger bist und besteh auf einem schnellen Termin.

    Ob ein Hautarzt dann wirklich die beste Adresse ist, oder nicht doch dein Hausarzt, ein Allgemeinarzt, möglichst gleichzeitig ein Arzt für Naturheilverfahren, eine Neurodermitis-Spezialambulanz oder gar eine Klinik, das hängt von deiner individuellen Situation ab und von den verfügbaren Ärzten vor Ort.

    Auf jeden Fall wäre es gut zu überlegen, was der Auslöser für deinen Schub sein könnte – ungewohnte Nahrungsmittel, Pflege- oder Waschmittel, ungewohnte Sonneneinstrahlung, Tiere, Pflanzen, psychische Ursachen,…, weil man damit einen Anhaltspunkt hätte, wie man die Belastung für dich wieder wegnehmen oder zumindest verringern kann.

    Es gibt diverse harmlose, naturheilkundliche Möglichkeiten, Neurodermitisbeschwerden zu lindern, das ist gerade in der Schwangerschaft sinnvoll, wie Schwarz- oder Grüntee-Umschläge, Omega-3-Fettsäuren, auf gut verträgliche Nahrung zu achten, Bäder/Umschläge mit Totes-Meer-Salz, … aber die Absprache mit einem Arzt sollte auf jeden Fall sein!

    Alles Liebe für dich und dein Kleines, und schnelle Besserung wünscht dir
    Lil

    als Antwort auf: Probiotischer Erfolg!!! #48547
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Dass Bakterien eine wichtige Rolle für uns Menschen überhaupt, unser Immunsystem, unseren Darm, und für diverse Erkrankungen, auch für die Neurodermitis spielen, ist in der Wissenschaft derzeit ein spannendes Thema, das zunehmend besser erforscht wird. Insofern stimme ich Frankenwerner völlig zu.

    Dass kein Zweig der Pharma- und Medizin-Wirtschaft „die Wohlfahrt“ ist, sondern Geld einbringen soll, dürfte jedem klar sein.

    Hallo Frankenwerner,
    super, dass es deiner Frau jetzt gut geht.
    Eine Heilung einer Krankheit, die über 50 Jahre bestanden hat, innerhalb von 3 oder 4 Monaten, nur mit einer neuen Maßnahme, ohne Änderung der übrigen Lebensgewohnheiten, ist allerdings schon extrem ungewöhnlich.
    Deshalb wirst du sicher auch verstehen, dass wir dieses von dir erwähnte Verfahren näher durchleuchten wollen:

    Erzähl deshalb doch bitte genau, worum es bei dir konkret geht!
    Was für Bakterien? Herkunft der Bakterien? Wer ist Hersteller? Gibt es Studien? Bzw welche medizinischen/alternativmadizinischen Erfahrungen gibt es da?
    Was meinst du mit „normal ernähren“?

    MlG
    Lil

    als Antwort auf: Nd mit 54 #48686
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Hallo Maximiliane, und willkommen im Forum!

    Ich kann verstehen, dass dich so eine juckende Hauterkrankung fertigmacht, besonders wenn sie dich um den Nachtschlaf bringt. Hier im Forum weiß jeder, was das heißt.

    Aber wieso bist du sicher, dass es eine Neurodermitis ist? Es gibt noch eine Menge anderer juckender Hauterkrankungen… Normalerweise spricht Neurodermitis auch erst mal gut auf Cortison an… Was haben denn deine Ärzte dazu gesagt?

    Wir überlegen gerne auch mit und geben gerne Tipps weiter, aber dazu wäre es gut, wenn du noch Genaueres über deine Symptome und auch mehr über dich selbst erzählen würdest.

    Alles Gute
    Lil

    als Antwort auf: Teurodermitis nein danke ! #48672
    AvatarLil
    Teilnehmer

    @Aida 51319 wrote:

    Och, kein Mensch muss doch auf den Pharmazug hüpfen. Einfach die nässenden Ekzeme in die Sonne halten…wird schon werden!:-D

    Grüßle,
    Aida

    Jaa, stimmt, das wäre schon ein guter Anfang!

    @ Benny:

    Was ist es denn, was du vorschlägst? Welche konkreten Informationen hast du dazu?

    als Antwort auf: Kurantrag ist durch. #48632
    AvatarLil
    Teilnehmer

    @Cvalda:
    Wo warst du denn in Kur, dass es so anstrengend für dich war? Offensichtlich hast du ziemlich Pech gehabt!

    Als ich in Kur war, hatte ich zwar volles Programm, meine Tochter wollte auch lieber immer bei mit sein als in der Kinderbetreuung, und die ersten 3 Wochen hatten meine Kleine und ich abwechselnd Infekte, Kopfschmerzen oder andere lästige Dinge, aber insgesamt hat es doch Spaß gemacht, den Horizont erweitert, wir haben nette Leute, eine wunderbare Landschaft und neue Erfahrungen kennengelernt und haben von der Kur doch lange zehren können! Ich war zwar selbst nur mit einem Kind dort, aber eine andere Mami hatte gleich 4 kranke Kinder zwischen 1 und 6 Jahre (Haut und Asthma), und sogar sie hat noch relativ entspannt gewirkt!

    als Antwort auf: Kaiserschnitt #45468
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Danke euch für die bisherigen Rückmeldungen!

    Meine 3 Kinder kein Kaiserschnitt, alle wurden gestillt, alle 3 empfindliche Haut und ND von sehr unterschiedlichem Ausmaß und Dauer. Allerdings häufige Antibiotikagaben als Babies, was ja auch die Darmflora beeinträchtigt.

    Aber bei meiner besten Freundin trifft es genau zu:
    1. Kind Kaiserschnitt, hatte ND
    2. Kind Normalgeburt, keine ND

    @Cvalda: gab es bei euch denn auch viele Antibiotika?

    als Antwort auf: auf was alles testen lassen #21901
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Hi robinsmama,

    gib dem Arzt einfach alles an, was du beobachtet hast.

    Wie Cvalda schreibt, gibt es ein standardisiertes Verfahren, erst allgemein die häufigsten Allergene zu testen, dann ggf speziellere Tests folgen zu lassen. Das müsste dein Arzt wissen.

    Aber: die Tests sind nicht 100%, gerade auch bei sehr jungen Kindern noch nicht. Insbesondere kann es vorkommen, dass der Test auf eine bestimmte Substanz negativ ausfällt, das Kind aber trotzdem darauf reagiert, dann ist es eben keine echte Allergie mit erhöhte Antikörperbildung, sondern eine „Pseudoallergie“. Deshalb sind deine eigenen Beobachtungen trotz Testung sehr wichtig!

    Zuviel Süßes verschlechtert oft die ND, war bei uns auch so und bei allen schween NDlern, die ich persönlich kennengelernt habe. Das ist aber meist nicht durch Allergietestungen herauszubekommen, es sei denn als echte Allergie gegen Nüsse, Kakao oder einzelne Farb- Aroma-, Süßstoffe… Oft sind die Unverträglichkeiten durch Pseudoallergien bedingt oder eben als Reaktion auf zu viel Zucker.

    Bzgl Ziegenmilch – frag mal den Arzt, ob man das gleioch testen lassen kann. Ansonsten kann man einen Versuch mit Auslass- und Provokationsdiät machen. Allerdings: es wird empfohlen, solche Such-, Auslass- und Provokationsdiäten unter ärztlicher Kontrolle z.B. in einer Klinik zu machen.

    Alles Gute euch – auf jeden Fall wisst ihr nach der Testung mehr!
    Liebe Grüße 🙂

    als Antwort auf: Kurantrag ist durch. #48631
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Gratuliere, dass es klappt mit der Kur! Das sehe auch ich nur positiv! Die Nordseeinseln sind wunderschön, sicher wird sich dort für euch viel zum Positiven verändern!

    @MaiMama2013 51166 wrote:

    Hallo die Begründung war, sobald wir wieder hier sind, wäre der Effekt weg. Aber mal schauen, das weiß ja nun noch keiner. 🙂

    Dass der Effekt einer Kur zuhause sich wieder abschwächen kann, spricht doch nicht grundsätzlich gegen eine Kur – was ist das denn für eine Begründung!?

    Das einzige was mich wundert, ist der Zielort, das Nordseeklima ist relativ rauh, und mir wurde immer vermittelt, dass der Klimareiz dort noch sehr heftig sei für Babies und Kleinkinder. Also spielen am Strand und Baden im Meer wird vermutlich nicht gehen. Aber ich geh mal davon aus, dass die in der Kinderklinik ihre Erfahrungen haben und wissen, was sie tun!

    @MaiMama2013 51166 wrote:

    Und selbst wenn, dann hat der Kleine wenigstens mal 4 Wochen Ruhe gehabt. Wird in 3 Wochen 1 Jahr und ist geplagt seit er9 Wochen alt idt

    Ob es wirklich 4 Wochen Ruhe werden, bleibt abzuwarten – eine Erstverschlimmerung ist häufig, auch mit akuten Infekten musst du rechnen. Das ist häufig der Fall, stärkt aber letztlich das Immunsystem, und damit die Abwehrkräfte überhaupt, auch gegen die Erscheinungen der ND.

    Ich wünsch euch eine schöne Zeit und guten Erfolg!

    als Antwort auf: Selbst mein Kleiner reagiert schon auf Stress #48138
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Wie schade, dass die Tage bei Oma und Opa so stressig verlaufen sind! Das ist uns auch schon ähnlich passiert, manche Großeltern sind mit lebhaften Enkelkindern leider einfach überfordert. 🙁 Wegen der Lebensmittel ist es ganz wichtig, eine klare Linie zu haben und das kranke Kind wirklich zu schützen vor Lebensmitteln, die es bekanntlich oder auch mutmaßlicherweise nicht verträgt. Am besten spricht man sich schon vor der Essenszubereitung oder -Planung ab, was erlaubt ist und was vermieden werden muss.

    Ich wünsch euch, dass sich zuhause alles wieder schnell einpendelt, auch die Haut…!

    Wie alt sind denn deine Kinder?

    LG

    als Antwort auf: Die Tage werden wärmer und sonniger, daher meine Frage: #48638
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Eigentlich gar keine mehr. Meine Kinder vertragen sowieso Cremes ziemlich schlecht.

    Wenn man sich Informationen über Sonnencremes durchliest, z.B. bei Ökotest, wird es einem schlecht wegen der Inhaltsstoffe in den Sonnencremes: Die konventionellen Sonnencremes enthalten als chemische UV-Filter oft hormonaktive Substanzen, Konservierungsmittel wie Parabene, und andere chemische Inhaltsstoffe, die schon für Menschen mit gesunder Haut problematisch sind, erst recht für kleine Kinder mit zarter Haut und schon gar für geschädigte Neurodermitishaut.
    Wenn überhaupt, sollte man eigentlich mineralische Sonnencremes nehmen, weil die Mineralien auf der Haut bleiben. Laut Ökotest 2012 sollen aber alle Nanoteilchen enthalten, die ja auch sehr umstritten sind, weil sie die Haut und die Zellen durchdringen können (wieder verstärkt bei Kindern und erst recht bei kranker Haut), welche Langzeitfolgen sie verursachen können, ist noch nicht bekannt.

    Was wir machen: Ein bisschen Sonne ist okay bzw wirkt sogar positiv, gerade auch bei Neurodermitis (u.a. Vitamin D-Bildung!), nur sollte man Sonnenbrand natürlich vermeiden. Starke Sonneneinstrahlung kann man in unseren Breiten meistens vermeiden, wir machen bisher auch keinen Strandurlaub im Süden. Die stärkste Mittagssonne sollte vermieden werden, Kinder können im Schatten oder Halbschatten spielen, lieber vormittags oder später am Nachmittag. Wenn mehr Sonnenschutz erforderlich ist, textilen Sonnenschutz verwenden – Kleidungmit langen Ärmeln und Hütchen/Käppchen, evtl auch spezielle UV-Schutzkleidung (besonders für kleine Kinder beim Baden oder auf dem Spielplatz super!). Dadurch hatten wir keine Probleme mehr mit Allergien oder Unverträglichkeiten, und bisher auch nur ein einzigen Mal einen leichten Sonnenbrand an den Ohren.

    Wenn darüberhinaus doch noch eine Sonnencreme erforderlich sein sollte, möglichst ein Naturkosmetikpräparat auf mineralischer Basis.

    LG
    Lil

    als Antwort auf: psychischer zustand wird immer schlechter #44428
    AvatarLil
    Teilnehmer

    Liebe Cvalda,
    ich hab grad gar keine Zeit, deshalb jetzt nur kurz: meine Kleine hatte genau dieselben Probleme. Cortison alle 2-3 Tage, Haut sieht erträglich aus, aber der Juckreiz um so schlimmer, schlaflose Nächte, Kind leidet, die ganze Familie auch. Im tiefsten Tal habe ich probiert, an der Ernährungsschraube zu arbeiten, das war wirklich der Dreh- und Angelpunkt, mit dem es möglich war, Cortison allmählich zu reduzieren (so im Groben: Hypoallergen, kein Zucker, kein Weißmehl, kein Schweinefleisch, keine Kuhmilch, möglichst frisch zubereitet ohne Zusatzstoffe). Dazu natürlich auch noch Bäder, feucht-fette Verbände etc etc. es gibt so viele Möglichkeiten der Naturheilkunde. Auch ich habe in meinen diversen Beiträgen ja auch schon einiges geschrieben.

    Ihr habt das doch alles schon mal in Neukirchen gemacht, und Erfolg gehabt! Fang doch damit wieder an!!!

    Zu den Immunsuppressiva – lies dir mal die Infos zu Ciclosporin etc durch, und die Threads hier im Forum. Diverse Nebenwirkungen, Infektionen, sogar erhöhtes Krebsrisiko sind nur ein Teil der möglichen Nebenwirkungen. Cortisonzäpfchen jetzt einmal im höchsten Notfall – kann ich ja noch verstehen. Aber Cortison oder andere Immunsuppressiva auf Dauer, würde ich bei meinem Kind oder mir niemals zulassen ohne vorher die natürliche Schiene mit echter Ursachenbekämpfung in wirklicher Konsequenz (!!!) versucht zu haben!

    Alles Liebe Euch, viel Mut, Kraft und Ideen, die blöde Neuro in ihre Schranken unterzukriegen!

    Lil

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 295)

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.152
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.152
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter