Startseite » Themen » Hilfsmittel bei Neurodermitis » Was hilft bei Neurodermitis? » Dupilumab / Dupixent – Erfahrungen? …

Dupilumab / Dupixent – Erfahrungen? …

  • This topic has 5 Antworten, 6 Teilnehmer, and was last updated vor 2 weeks by Avatarklebelappen. This post has been viewed 1380 times
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #90977
    AvatarWhitepaper
    Teilnehmer

    Hallo zuammen

    Da Dupixent nun aktuell auch in der Schweiz zugelassen ist, möchte meine Dermatologin mich darauf einstellen und hat entsprechenden Antrag an die KV gesandt.

    https://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/d/dupixent-300-mg-injektionsloesung-in-einer-fertigspritze/

    Bisher war ich auf 30mg Otezla und 100mg Ciclosporin eingestellt, benötige dabei aber auch weiterhin lokale Kortisonbehandlungen. Otezla (welches jedoch vergleichsweise wenig zu bringen scheint bei mir, v.a. für ~1200,- monatlich) könnte ich auch weiter beziehen.
    Ciclosporin, das ich nun schon über vielleicht 8 Jahre einnehme und mich damit selbst versorgen muss, weil ich ohne einfach nicht arbeitsfähig bin, möchte ich natürlich wegen den sehr hohen und drastischen Nebenwirkungswahrscheinlichkeit bald als möglich los werden.

    Die Umstellung auf dieses neue Präparat, das 2-wöchentlich durch Subcutanspritze appliziert wird, bringt natürlich wieder etwas Hoffnung mit sich.

    –> Somit mal nach vielen Jahren hier in dieser Runde gefragt:

    Behandelt sich hier jemand mit dem Produkt und wie sind Eure Erfahrungen dabei?

    #90979
    Avatarnabla
    Teilnehmer

    ja, es gibt sogar schon eine Diskussion dazu:

    Dupilumab

    Ich nehme es seit Februar und bin begeistert.

    #90981
    Avatarraho
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich bekomme das Mittel seit 4 Wochen. Ich bin völlig beschwerdefrei.

    lg

    #91008
    Avatarmond75
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe ein schreckliches Jahr hinter mir mit einem sehr schweren Neurodermitisschub. Mir ging es so schlecht, dass ich am Ende nur noch auf meinem Sofa saß.
    Jetzt bekomme ich seit Ende Mai Duplimab und bin so, so erleichtert, ein Leben zurück bekommen zu haben.
    Der Juckreiz ist null. Und ich sag dir, erst als er weg war, konnte ich das volle Ausmaß meines vorherigen Zustandes ermessen. Man lebt ja irgendwie mit seinen Dämonen. Und ich hätte schwören können, ich hatte so gut wie keinen Juckreiz. Erst beim Abebben verstand ich, dass ich einen Gratisplatz in der Hölle gebucht hatte,…wenn mir diese bildhafte Sprache erlaubt sei.
    Also ich habe jetzt wirklich keinen Juckreiz mehr. Und ich kann mich wieder auf Gespräche, Bücher, das Fernsehen usw. konzentrieren. Und dabei sitze ich vollkommen still. Wow.
    Bis auf drei kleine Stellen am Körper ist alles abgeheilt. Nochmal wow.
    Natürlich überlege ich auch, was diese Spritzen vielleicht noch alles in meinem Körper veranstalten, ich bin nicht naiv. Aber für den Momentbin ich mehr als froh, dass es sie gibt und meine hautärztin mich mit den Worten: „Mensch Mädel, jetzt kennen wa uns schon so lange, probier jetzt endlich mal das neue Medikament, wie soll ich dir denn sonst nochhelfen?!“, überredet hat.

    In diesem Sinne,
    ahoi und auf bald mit heiler Haut! 😉
    mond75

    #91081
    AvatarNadine76
    Teilnehmer

    Ich hab nun seit einigen Monaten Dupixent. Die Kk bewilligte erst 6 Packungen und wollte dann einen Bericht vom Arzt. Nun ist Dupixent bis Ende Juli 2020 bewilligt. Was soll ich sagen? Ich bin happy. So „beschwerdefrei“ war ich noch nie. Kortisonkuren hatten eine ähnlich gute Wirkung aber dennoch nicht so gut. Eine ganz neue Lebensqualität.
    Nur dass die Probleme mit den Augen schlimmer wurde, find ich nicht so toll. Ich hab inzwischen 3 verschiedene Augentropfen und jede muss ich 2-4x am Tag nehmen. Aber da gehe ich durch. Es ist weniger schlimm, als sich Tag und Nacht blutig zu kratzen.
    Heute werde ich mir Dupixent zum ersten Mal selber spritzen.
    Auf dem Bild sieht man meine im Moment schlimmste Stelle. Und das ist nichts im Gegensatz zu vorher

    #91088
    Avatarklebelappen
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich nehme jetzt Dupixent seit ca. eineinhalb Jahren alle 14 Tage ein spritze. Das Problem mit den Augen hatte ich das erste halbe/ Dreiviertel Jahr auch, dieses hat sich aber auch dann gelegt. Es hat auch ca. Ein viertel Jahr bei mir gedauert bis es angeschlagen hat, dass ich erst auch dachte ok ich bin mal wieder einer wo es nix bringt. Seit dem muss ich sagen absolut beschwerdefrei und ich nehme auch keine Pflegecreme usw.
    Ich bin echt froh das ich dieses Mittel bekomme.

    Gruß Michael

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.092
Foren
32
Themen
4.055
Antworten
39.851
Thema-Schlagwörter

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.092
Foren
32
Themen
4.055
Antworten
39.851
Thema-Schlagwörter