Startseite » Themen » Allgemeines Neurodermitisforum » Neuigkeiten und Diskussion » Hier vielleicht die Lösung für alle Betroffenen!!!!!!!!!!

Hier vielleicht die Lösung für alle Betroffenen!!!!!!!!!!

  • This topic has 14 Antworten, 10 Teilnehmer, and was last updated vor 1 year, 6 months by Avatartatvis. This post has been viewed 623 times
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #8986
    AvatarOliver S.
    Teilnehmer

    :jump::jump::jump:

    Liebe Nutzer, ich hatte seit ungefähr 15 Jahren mit schwerer Neurodermitis am ganzen Körper zu tun. Es hat mich fast wahnsinnig gemacht.

    Eine Behandlung mit sämtlichen Cortison Präparaten half nur bedingt mit den üblichen heftigen Nebenwirkungen.
    Ich war total verzweifelt und hatte allen Lebensmut verloren.
    Eine Freundin erzählte mir dann von der Entsäuerung des Körpers und gleichzeitiger Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel.
    Ich habe es versucht und bin nunmehr seit 2 Jahren beschwerdefrei, auch wenn es etwas länger gedauert hat. Ich bin total begeistert. Habe ein neues Lebensgefühl und möchte diese Alternative gerne an euch alle weitergeben.

    Nehmt gerne Kontakt mit mir auf unter meiner Mailadresse oder auch gerne Mobil: 0173/6468520.
    Ich komme aus Hamburg, wer also in der Nähe wohnt, ist immer herzlich willkommen.

    Euer Oliver

    #49210
    AvatarOblivion
    Teilnehmer

    Ja, ich ruf dich an und kauf es dir für viel Geld ab. Aber nur wenn es von HERBALIFE ist!

    (o_o)__nIn

    #49211
    Avatarcherry_blossom
    Teilnehmer

    Also, ich weiß zwar nicht, ob das oben Werbung ist, muss aber sagen, dass meine Erfahrung mit Aloe Vera Trinkgel durchweg positiv ist!

    Habe es letztes Jahr 3 Monate genommen wegen Quaddeln und Zahnfleischentzündungen. Die gingen auch im Laufe des dritten Einnahmemonats weg. Erst als ich das Trinkgel abgesetzt hatte und mein ND-Ekzem am Hinterkopf wieder zu jucken anfing, fiel mir auf, dass der Juckreiz ca. 2 Wochen lang ausgeblieben war.
    Damals hatte ich 3x25ml/Tag genommen bei 47 kg Körpergewicht. Quaddeln und Zahnfleischprobleme kamen aber nach einiger Zeit wieder. Deshalb habe ich vor gut 3 Monaten wieder damit angefangen. Weil ich herausfinden wollte, ob eine geringere Dosierung auch ausreicht, nahm ich die ersten 3 Monate nur 3x15ml/Tag (entsprechend meinem Körpergewicht). Quaddeln und Zahnfleischentzündungen sind nun auch wieder weg, es hat aber diesmal jeweils 3 Wochen länger gedauert.
    Nun habe ich die Dosierung wieder raufgesetzt wegen akuter Probleme mit ND im Gesicht. Allerdings scheinen die seit heute durch das Auftragen von Curacutin Balsam behoben zu sein, sodass ich vielleicht wieder weniger Aloe einnehmen werde. Ich erhoffe mir, dass außer den Quaddeln und Zahnproblemen auch meine ND am Hinterkopf und in den Ohren in einigen Monaten noch besser wird (wobei das Curacutin in den Ohren auch sehr gut gegen den Juckreiz hilft).

    Aloe Vera Trinkgel ist teuer und schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig, außerdem muss man den angerissenen Kanister im Kühlschrank unterbringen (unterwegs schwierig), deshalb hatte ich es zwischendrin ca. 6 Monate lang mit Moringa-Presslingen versucht. Die sind billiger und auch praktischer, haben aber nur gegen die Quaddeln geholfen, die Zahnfleischentzündugen blieben bestehen.

    Das Trinkgel soll das Darm-Immunsystem unterstützen, indem es ihm viele wichtige Nährstoffe zur Verfügung stellt. Man nimmt es vor dem Essen und vor anderen Medikamenten und wartet noch 1-2 Minuten (in der Zeit wird das Gel vom Dünndarm bereits aufgenommen). Normalgewichtigen empfiehlt meine Ärztin eine Dosis von 90ml/Tag.

    #49215
    AvatarTOM144
    Teilnehmer

    Hallo Oliver,

    mit welchem Aloe Vera Drinking Gel hast Du deine Erfahrung gemacht? Es gibt ja so unendlich viele?

    VG
    Thomas

    #49214
    AvatarLoolaBerlin
    Teilnehmer

    @TOM144 53182 wrote:

    Hallo Oliver,

    mit welchem Aloe Vera Drinking Gel hast Du deine Erfahrung gemacht? Es gibt ja so unendlich viele?

    VG
    Thomas

    Ja klar doch, ich meine Aloe Vera sollte auch hilfreich sein, aber es gibt so viele Produkte da kann man nicht den Überblick behalten :cute::cute::cute:

    #49217
    AvatarPetraPetra
    Teilnehmer

    @Oliver S. 52497 wrote:

    :jump::jump::jump:

    Liebe Nutzer, ich hatte seit ungefähr 15 Jahren mit schwerer Neurodermitis am ganzen Körper zu tun. Es hat mich fast wahnsinnig gemacht.

    Eine Behandlung mit sämtlichen Cortison Präparaten half nur bedingt mit den üblichen heftigen Nebenwirkungen.
    Ich war total verzweifelt und hatte allen Lebensmut verloren.
    Eine Freundin erzählte mir dann von der Entsäuerung des Körpers und gleichzeitiger Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel.
    Ich habe es versucht und bin nunmehr seit 2 Jahren beschwerdefrei, auch wenn es etwas länger gedauert hat. Ich bin total begeistert. Habe ein neues Lebensgefühl und möchte diese Alternative gerne an euch alle weitergeben.

    Nehmt gerne Kontakt mit mir auf unter meiner Mailadresse oder auch gerne Mobil: 0173/6468520.
    Ich komme aus Hamburg, wer also in der Nähe wohnt, ist immer herzlich willkommen.

    Euer Oliver

    Es gibt kein Mittel für alle jeder muss das richtige für sich selbst finden.;-);-)

    #49218
    AvatarPetraPetra
    Teilnehmer

    @cherry_blossom 52812 wrote:

    Also, ich weiß zwar nicht, ob das oben Werbung ist, muss aber sagen, dass meine Erfahrung mit Aloe Vera Trinkgel durchweg positiv ist!

    Habe es letztes Jahr 3 Monate genommen wegen Quaddeln und Zahnfleischentzündungen. Die gingen auch im Laufe des dritten Einnahmemonats weg. Erst als ich das Trinkgel abgesetzt hatte und mein ND-Ekzem am Hinterkopf wieder zu jucken anfing, fiel mir auf, dass der Juckreiz ca. 2 Wochen lang ausgeblieben war.
    Damals hatte ich 3x25ml/Tag genommen bei 47 kg Körpergewicht. Quaddeln und Zahnfleischprobleme kamen aber nach einiger Zeit wieder. Deshalb habe ich vor gut 3 Monaten wieder damit angefangen. Weil ich herausfinden wollte, ob eine geringere Dosierung auch ausreicht, nahm ich die ersten 3 Monate nur 3x15ml/Tag (entsprechend meinem Körpergewicht). Quaddeln und Zahnfleischentzündungen sind nun auch wieder weg, es hat aber diesmal jeweils 3 Wochen länger gedauert.
    Nun habe ich die Dosierung wieder raufgesetzt wegen akuter Probleme mit ND im Gesicht. Allerdings scheinen die seit heute durch das Auftragen von Curacutin Balsam behoben zu sein, sodass ich vielleicht wieder weniger Aloe einnehmen werde. Ich erhoffe mir, dass außer den Quaddeln und Zahnproblemen auch meine ND am Hinterkopf und in den Ohren in einigen Monaten noch besser wird (wobei das Curacutin in den Ohren auch sehr gut gegen den Juckreiz hilft).

    Aloe Vera Trinkgel ist teuer und schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig, außerdem muss man den angerissenen Kanister im Kühlschrank unterbringen (unterwegs schwierig), deshalb hatte ich es zwischendrin ca. 6 Monate lang mit Moringa-Presslingen versucht. Die sind billiger und auch praktischer, haben aber nur gegen die Quaddeln geholfen, die Zahnfleischentzündugen blieben bestehen.

    Das Trinkgel soll das Darm-Immunsystem unterstützen, indem es ihm viele wichtige Nährstoffe zur Verfügung stellt. Man nimmt es vor dem Essen und vor anderen Medikamenten und wartet noch 1-2 Minuten (in der Zeit wird das Gel vom Dünndarm bereits aufgenommen). Normalgewichtigen empfiehlt meine Ärztin eine Dosis von 90ml/Tag.

    Und viele sollen zur Haltbarmachung Bestrahlt sein.

    Nicht so gut oder.

    #49212
    Avatarcherry_blossom
    Teilnehmer

    @PetraPetra 53203 wrote:

    Und viele sollen zur Haltbarmachung Bestrahlt sein.

    Nicht so gut oder.

    Bestrahlt? Wo hast Du das gelesen? Ich gehe davon aus, dass meine Zahnärztin mir nichts Gesundheitsschädliches verkauft hat. Als Konservierungsmittel ist Kaliumsorbat angegeben. Außerdem ist Vitamin C drin, das verbessert die Halbarkeit meines Wissens auch.

    Nehme jetzt übrigens seit über einem halben Jahr die Dosis 75ml/Tag. Quaddeln sind nach wie vor weg, Zahnfleisch ok, den erhofften Effekt auf die ND konnte ich bisher allerdings leider nicht feststellen. 😐

    #49219
    AvatarPetraPetra
    Teilnehmer

    @cherry_blossom 53207 wrote:

    Bestrahlt? Wo hast Du das gelesen? Ich gehe davon aus, dass meine Zahnärztin mir nichts Gesundheitsschädliches verkauft hat. Als Konservierungsmittel ist Kaliumsorbat angegeben. Außerdem ist Vitamin C drin, das verbessert die Halbarkeit meines Wissens auch.

    Nehme jetzt übrigens seit über einem halben Jahr die Dosis 75ml/Tag. Quaddeln sind nach wie vor weg, Zahnfleisch ok, den erhofften Effekt auf die ND konnte ich bisher allerdings leider nicht feststellen. 😐

    Vitamin C macht nicht haltbar,es gibt die Möglichkeit der Bestrahlung zum Haltbarmachung wird oft genutzt da sie nicht deklariert werden muss.
    Auch ist heute Kaliumsorbat auch sehr umstritten , siehe Google.

    Auch ist es so das oftmals Nahrung oder Nahrungsergänzung sich nicht auf Neurodermitis auswirken.
    Auch helfen die Produkte oftmals nur den Verkäufern.

    PetraPetra

    #49213
    Avatarcherry_blossom
    Teilnehmer

    @PetraPetra 53212 wrote:

    Vitamin C macht nicht haltbar,es gibt die Möglichkeit der Bestrahlung zum Haltbarmachung wird oft genutzt da sie nicht deklariert werden muss.
    Auch ist heute Kaliumsorbat auch sehr umstritten , siehe Google.

    Auch ist es so das oftmals Nahrung oder Nahrungsergänzung sich nicht auf Neurodermitis auswirken.
    Auch helfen die Produkte oftmals nur den Verkäufern.

    PetraPetra

    Würde mich interessieren, wo Du das mit der Bestrahlung her hast, habe nämlich nichts dazu gefunden.
    Was Kaliumsorbat betrifft so steht in der Datenbank von ‚zusatzstoffe-online.de‘, dass Kaliumsorbat als unbedenklich gilt… Wie auch immer, ich glaube, wie gesagt nicht, dass meine Zahnärztin wirklich bedenkliche Mittel empfehlen würde.

    Und dass Aloe Vera Trinkgel nur Geldmacherei ist, ist definitiv nicht richtig. Meine Quaddeln und Zahnfleischentzündungen waren ziemlich unangenehm, bevor ich das Trinkgel regelmäßig genommen habe, auch wenn sich meine Hoffnungen in Bezug auf die ND bisher leider nicht bewahrheitet haben.

    #49220
    AvatarJuckmaus
    Teilnehmer

    „…die Lösung für ALLE Betroffenen“ gibt es leider keine. Punkt.
    Ich kenne Aloe Vera und habe damit auch schon gute Erfahrungen gemacht, allerdings nur äußerlich aufgetragen (vorrangig gegen leichter Akne), innerlich hat es mir nichts außer Sodbrennen eingebracht. Um meinen Körper basisch zu halten, nehme ich kurenmäßig Basica, das hilft.
    Was richtig ist, ist sicherlich, dass bei Neurodermitis die Quelle alles Übels im Darm liegt. Wird dieser saniert und die mikrobielle Balance wiederhergestellt, kann es sich sehr positiv auf den Hautzustand auswirken. Ich habe monatelang mit großem Erfolg verschiedene Probiotika (u.a. Mutaflor) eingenommen.
    Außerlich helfen mir am meisten Schwarztee- und Eichenrindeumschläge sowie eine probitotische Hautcreme (ibiotics).
    Viel Erfolg

    #49216
    AvatarTOM144
    Teilnehmer

    @Juckmaus 53424 wrote:

    „…die Lösung für ALLE Betroffenen“ gibt es leider keine. Punkt.
    Ich kenne Aloe Vera und habe damit auch schon gute Erfahrungen gemacht, allerdings nur äußerlich aufgetragen (vorrangig gegen leichter Akne), innerlich hat es mir nichts außer Sodbrennen eingebracht. Um meinen Körper basisch zu halten, nehme ich kurenmäßig Basica, das hilft.
    Was richtig ist, ist sicherlich, dass bei Neurodermitis die Quelle alles Übels im Darm liegt. Wird dieser saniert und die mikrobielle Balance wiederhergestellt, kann es sich sehr positiv auf den Hautzustand auswirken. Ich habe monatelang mit großem Erfolg verschiedene Probiotika (u.a. Mutaflor) eingenommen.
    Außerlich helfen mir am meisten Schwarztee- und Eichenrindeumschläge sowie eine probitotische Hautcreme (ibiotics).
    Viel Erfolg

    Hallo,
    ja eine Darmsanierung mache ich nun auch. Nehme auch Probiotika und noch einiges mehr damit der Darm auch undurchlässig wird. Nehme dann noch Symbioflor und Prosymbioflor damit die Darmflora wieder aufgebaut wird. Eine probiotische Hautcreme kenne ich allerdings noch nicht. Welche Creme von ibiotics ist das??
    Meine Ärztin hat mir eine neue Creme verordnet von der ich sehr begeistert bin und die die Symptome auf der Haut sehr gut gelindert hat. Nehme zur äußerlichen Anwendung Cutral spag. Peka. (eine Homöopathische Creme, kein Cortison und keine Parafine drin)
    Vg Thomas

    #49221
    AvatarAnn
    Teilnehmer

    Hallo Oliver, ich freue mich mit dir.:jump:
    Ich habe ebenfalls meine Neurodermitis geheilt. Leide seit meiner Jugend daran und auch sonst habe ich sehr empfindliche Haut und bin Allergikerin, bin jetzt seit paar Monaten symptomfrei und hoffe das hält an. :-DIch Habe aber was andres angewandt als Aloe vera.
    Aber ja, wie schon hier manche gesagt haben, jedem hilft was anderes.

    Oh und noch was, ich möchte euch ans Herz legen das ihr bei einem Dermatologen einen Hauttest, Allergie Test macht. wer nicht schon hat. Das schliesst aus dass die Symptome nicht sonst von wo her kommen.

    Ich möchte euch gerne erzählen wie ich es in griff bekommen habe:

    Wie ihr nachvollziehen könnt habe ich auch viiiiieles ausprobiert und nichts hat wirklich geholfen.

    Was mir wirklich geholfen hat ist eine kleine Ernährungsumstellung und Vitamin E.

    Also zur besseren Erklärung Vitamin E hilft für verschiedene Hautprobleme…kann ich also nur Empfehlen.
    Ich nehme sie in Kapsel Form (auf der Verpackung steht wie Einnehmen) das dauert seine Zeit bis der Körper es aufgenommen hat also nicht verzweifeln.
    Mann kann die Kapseln aber auch direkt auf die Haut Auftragen, ich nehme dazu eine Schüssel nehme ein paar Kapsel für die Stelle die ich Behandeln will und gisse ganz wenig heisses Wasser drüber und löse das ganze auf, das gibt dann so eine dickflüssige Paste die man wenn es leicht abgekühlt ist auf die betroffenen Stellen auftragen und einwirken lassen kann. nach einer gewissen zeit sollte man es allerdings wieder entfernen, da es eher wie eine art Maske wirkt.
    Aber es hilft..mir zu mindest, das ständige ich muss Kratzen Gefühl… diese Spannung auf der Haut die Rötung und Überhitzung war bei mir sofort weg.:jump:
    und nach und nach heilt die Haut.
    Danach kann man die Stelle wie üblich mit der Creme/Salbe was ihr auch vom Arzt/Apotheke bekommen habt einschmieren. (ich benutze DADOSENS Salbe und über die Nacht die Creme)

    Und wegen der Ernährung, eigentlich hätte ich es auch nicht gedacht und ich habe nicht deswegen die Ernährung umgestellt sonder weil ich es so einfach besser fand… und wie hier ein paar schreiben hat es ihnen nicht geholfen. (mir schon)
    ich schaue nämlich des öfters das ich Produkte Kaufe, Esse die nicht zu viel Zucker enthalten, weil Hand auf Herz es gibt massenhaft Produkte die einfach zu viel Zucker Enthalten nur um den Geschmack zu verstärken. klar gönne ich mir auch mal was süsses oder schokoladiges…aber viel weniger als auch schon. Ihr werdet merken das es dem ganzen Körper gut tut. versteht mich also nicht falsch ganz auf Zucker verzichte ich nicht, ich reduziere sie. 😉 Die Nahrung spielt nämlich doch eine wichtige Rolle.

    Ich hoffe Ihr findet auch bald was was euch dauerhaft hilft.
    Alles Liebe ANN

    #49222
    AvatarSchAneberger
    Teilnehmer

    Ja schreit wieder das es Werbung ist aber wenns nunmal hilft was soll man denn sonst machen.
    Vertreibe das Aloe Vera Drinkin Gel von der Firma LR. Meine Oma hatte ihre Neurodermitis damit in den Griff bekommen. Es ist klar das es nicht von Heute auf morgen geht aber die Aloe Vera hat eine entgiftende und entschlackende Wirkung im Körper. Nur muss diese auch regelmässig angewannt werden (getrunken).
    Wie jeder andere war ich auch am Anfang skeptisch , aber wenn man es nicht ausprobiert dann weiss man auch nicht ob es hilft. Die Cremes dort sind auch super da sie sehr feuchtigkeits spendent sind und auch den Juckreiz verschwinden lassen. Das war zb auch ein Grund als Partner diese Produkte der Firma LR zu vertreiben.
    Wer jetzt wieder anfangen will zu meckern der kann das tun. Andere die Interessiert sind es mal auszuprobieren oder sich Infos einzuholen können sich gerne bei mir melden. Stehe gern zur Verfügung.
    mfg schöneberger

    #49223
    Avatartatvis
    Teilnehmer

    Also ich habe schon vor einiger Zeit angefangen diese Aloe Vera Gels zu trinken, weil sie ja generell so gesund für den Körper sein sollen und so viele Vorteile bringen sollen, aber ich muss euch ganz ehrlich sagen, ich habe trotzdem wieder einen Neurodermitisausbruch bekommen.
    Klar kann es sein, dass es vielleicht das falsche Produkt war oder ielleicht auch falsch dosiert, aber meine Erfahrung war leider nicht positiv.
    Freut mich aber, wenn es für andere gut funktioniert hat und gut gewirkt hat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.160
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.160
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter