Startseite » Themen » Neurodermitis – Die Krankheit » Ursachen der Neurodermitis » IgE-Wert » Seite 3

IgE-Wert

Dieses Thema enthält 34 Antworten und 22 Teilnehmer. This post has been viewed 432 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar kittycat vor 3 Jahre, 7 Monate. This post has been viewed 432 times

Ansicht von 5 Beiträgen - 31 bis 35 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #23234
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer
    Cookie67;28329 wrote:
    Fängt eigentlich bei IgE 65.000 nicht irgendwann das Blut zu klumpen an?

    … verdunstet es nicht eher? :mrgreen: :toothy:

    #23226
    Avatar
    Cookie67
    Teilnehmer

    Leiden Kinder an einem Ekzem und weist ihr Blut gleichzeitig hohe Werte des Antikörpers Immunglobulin E (IgE) auf, stellen Ärzte meist die Diagnose Neurodermitis. Kommen zusätzliche Krankheitszeichen wie häufige Infektionen der Haut und Lunge hinzu und werden die Kinder trotz intensiver Therapie nicht gesund, erwächst der Verdacht eines angeborenen Defekts im Immunsystem, zum Beispiel einem Hyper-IgE Syndrom (HIES). HIES zählen zu jenen angeborenen Krankheiten, die darauf beruhen, dass ein bestimmtes Gen im Erbgut mutiert ist. Neben den genannten Symptomen Ekzem, erhöhtes IgE im Blut und Entzündungen von Haut und Lunge treten bei den Patienten, abhängig von der HIES-Unterform, Knochenbrüchigkeit oder immer wieder kehrenden Virus- und Pilzerkrankungen auf.

    Wenn die Neurodermitis eigentlich ein HIES ist

    #23249
    Avatar
    PL1
    Teilnehmer

    Die Erklärung mit den Soldaten finde ich auch klasse. Als ich ihn das letzte mal testen lies, waren es 18000 metzelnde Krieger. Juckt mich aber nicht, so ist es halt.

    #23248
    Avatar
    Marion
    Teilnehmer

    @cookie67 49897 wrote:

    Leiden Kinder an einem Ekzem und weist ihr Blut gleichzeitig hohe Werte des Antikörpers Immunglobulin E (IgE) auf, stellen Ärzte meist die Diagnose Neurodermitis. Kommen zusätzliche Krankheitszeichen wie häufige Infektionen der Haut und Lunge hinzu und werden die Kinder trotz intensiver Therapie nicht gesund, erwächst der Verdacht eines angeborenen Defekts im Immunsystem, zum Beispiel einem Hyper-IgE Syndrom (HIES). HIES zählen zu jenen angeborenen Krankheiten, die darauf beruhen, dass ein bestimmtes Gen im Erbgut mutiert ist. Neben den genannten Symptomen Ekzem, erhöhtes IgE im Blut und Entzündungen von Haut und Lunge treten bei den Patienten, abhängig von der HIES-Unterform, Knochenbrüchigkeit oder immer wieder kehrenden Virus- und Pilzerkrankungen auf.

    Wenn die Neurodermitis eigentlich ein HIES ist

    Wie wird denn der Nachweis erbracht, das es sich um ein Hyper-IgE-Syndrom handelt?
    Mein Hämathologe hat eine Allergie bedingte Immnundysfunktion diagnostiziert…Dr Harari dagegen vermutet diesen Immundefekt.

    #23250
    Avatar
    kittycat
    Teilnehmer

    ich habe auch einen Bluttest machen lassen vor kurzer Zeit, weil meine Neurodermitis derzeit im Gesicht wütet. 🙁 Und zwar nicht wenig.
    Mein Wert ist allerdings nur bei 125.
    Also Neurodermitis heißt nicht unbedingt hoher IgE.

Ansicht von 5 Beiträgen - 31 bis 35 (von insgesamt 35)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.003
Foren
32
Themen
4.036
Antworten
39.794
Thema-Schlagwörter
0

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.003
Foren
32
Themen
4.036
Antworten
39.794
Thema-Schlagwörter
0