Startseite » Themen » Neurodermitis – Die Krankheit » Allergien » Heuschnupfen und Pollenallergie » immer noch Heuschnupfen?!?

immer noch Heuschnupfen?!?

  • This topic has 19 Antworten, 7 Teilnehmer, and was last updated vor 9 years, 1 month by AvatarHanyou. This post has been viewed 434 times
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #7391
    AvatarHelene
    Teilnehmer

    Hey ihr Lieben,

    merkt ihr eigentlich noch was von Heuschnupfen jetzt? Ich nehm immer noch Antihistaminika und wenn ich sie ein paar Tage weglass, hab ich wieder so fieses Kitzeln und Kribbeln in der Nase, sie läuft den ganzen Tag und ich muss viel niesen. Aber das gibt’s doch nicht dass Mitte Oktober immer noch was fliegt, oder?? Vielleicht is das in Korea auch anders als daheim… Könnte es auch was anderes sein als Pollen, auf das ich hier reagier? Mann es nervt :brick wall:

    Außerdem kribbelts immer am schlimmsten, wenn ich abends aus dem Bad komm und morgens, ich glaub ich hab das schon mal wo geschrieben. Da hab ich immer richtige Niesattacken. Kann ich mir irgendwie au net erklären :eh:

    Liebe Grüße, Helene

    #40308
    Avatarlaruku
    Teilnehmer

    Ich hatte Niesanfälle und Triefnase neulich, als mal schönes Wetter war. Sonnenschein usw. Da dacht ich auch, häh fliegt jetzt was? Lustigerweise gings meinem Freund genauso. Und er hat schon son richtigen Heuschnupfen, nicht so wie ich, wo sich die Pollen mehr über die Haut bemerkbar machen 😀

    Vielleicht was ein letztes aufbäumen von Pflanze xy. Ein letztes Mal noch den Samen verteilen, bevor die Schotten dicht sind 😆

    @Bad
    Könnte aber nicht mit Schimmel zusammen hängen oder? Das du auf Sporen reagierst?

    #40312
    AvatarMaria1001
    Teilnehmer

    Hallo Helene,

    bei den Attacken im Bad mußte ich, wie laruku, auch gleich an Schimmel denken.
    Außerdem habe ich hier diesen Link gefunden

    Klimawandel: Pollenallergiker haben fast das ganze Jahr Saison

    Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass durch das Pendeln von Deutschland nach Korea Dein Immunsystem vielleicht etwas geschwächt ist. Da würde ich auf jeden Fall etwas tun, schaden kanns ja nicht.

    lg.
    Maria

    #40300
    AvatarHelene
    Teilnehmer

    Hm, Schimmel, das kann ich natürlich nicht ausschließen. Und au nix dagegen machen fürcht ich fast 😕 Und dass mein Immunsystem durcheinander is kann natürlich auch gut sein…

    #40311
    AvatarAida
    Teilnehmer

    Servus Helene,

    was macht Dich so sicher, dass Pollen der Auslöser sind?
    Kann es nicht vielleicht auch Hausstaub sein.

    LG,
    Aida

    #40314
    Avatarthalassa
    Teilnehmer

    Hallo Helene,
    Schimmelpilzsporen und Hausstaubmilben waren auch meine Gedanken. Gegen beides könnte man hyposensibilisieren, auch wenn das bei Deinem häufigen Ortswechsel evt schwierig ist. Aber inzwischen gibt es ja auch eine Form von Hypo, bei der man sich die Lösung nach einem Schema unter die Zunge träufelt.
    Vermutlich haben die Pflanzen in Korea zu einer anderen Zeit Saison als in Deutschland, vielleicht hängt es auch damit zusammen.
    Hast Du die Möglichkeit, mal umfassende Allergietests zu machen ? Auch wenn die Aussage solcher Tests nicht zu hundert Prozent zuverlässig sind, so geben sie doch Hinweise.

    #40301
    AvatarHelene
    Teilnehmer

    Ja ihr könntet beide recht haben, ich bin in der Vergangenheit auch schon mal positiv auf Hausstaub getestet worden, beim nächsten Test wars dann wieder negativ… Wobei man ja bei ner Hausstauballergie hauptsächlich nachts/morgens Probleme hat, oder, weil die Viecher ja bevorzugt ins Bett kacken 😆

    Ich überleg mir das mal mitm Allergietest, is schon nicht schlecht wenn man weiß woher’s kommt. Noch ne Frage: wie lang kann man den Antihistaminika nehmen? Also so Standard-Loratadin/Cetirizin aus der Apotheke? Ich nehms jetz seit April oder so, fast jeden Abend…

    #40313
    AvatarMaria1001
    Teilnehmer

    Es gibt Leute, die Antihistamine über Jahre einnehmen, keine Ahnung ob das Nebenwirkungen hat. Würde an Deiner Stelle bei nächster Gelegenheit auf jeden Fall mal Deinen Hausarzt danach befragen.
    Tritt denn nach so langer Zeit kein Gewöhnungseffekt ein? Oder wechselst Du zwischen verschiedenen Präparaten?

    #40309
    AvatarCookie67
    Teilnehmer

    Niesattacken kenne ich auch gut. Nie im Geschäft, aber regelmäßig zuhause. Meist in Ruhephasen und auch genau dann, wenn ich aus dem Bad komme.
    Wir hatten doch kürzlich mal einen Thread wo über allergische Stoffe in Haarwaschmittel diskutiert wurde. Dieser Thread gibt mir heute noch zu denken …

    #40315
    Avatarthalassa
    Teilnehmer

    Ich nehme Antihistaminika seit mindestens zwölf/fünfzehn Jahren fast durchgängig. Ich habe verschiedene Ärzte nach Nebenwirkungen bzw. Spätfolgen gefragt, sowohl verschiedene Haut- und Allergieärzte hier in der Uni-Klinik als auch in Davos und auch meine Hausärztin. Alle sagten übereinstimmend, daß ich die Medikamente unbedenklich auch langfristig nehmen könnte.

    Ich muß auch ab und zu wechseln, da die Wirkung nachläßt, wenn ich zu lange das gleiche Präparat nehme. Im Moment komme ich mit Aerius und Tavegil ganz gut zurecht. Allerdings ist meine Haut nach dem Aufenthalt in Davos nach wie vor einigermaßen okay (was hoffentlich noch lange so bleibt ).

    #40302
    AvatarHelene
    Teilnehmer

    @Maria1001 36178 wrote:

    Tritt denn nach so langer Zeit kein Gewöhnungseffekt ein? Oder wechselst Du zwischen verschiedenen Präparaten?

    Hm, da ich mich nie erinnern kann, welches Präparat ich zuletzt hatte, kauf ich immer irgendeins in der Apotheke 😀 Kann ehrlichgesagt gar net sagen, ob ich mich schon dran gewöhnt hab… Wenns mal wieder schlimmer wird, weiß man ja nie, worans jetzt tatsächlich liegt.

    @Cookie67 36183 wrote:

    Niesattacken kenne ich auch gut. Nie im Geschäft, aber regelmäßig zuhause. Meist in Ruhephasen und auch genau dann, wenn ich aus dem Bad komme.
    Wir hatten doch kürzlich mal einen Thread wo über allergische Stoffe in Haarwaschmittel diskutiert wurde. Dieser Thread gibt mir heute noch zu denken …

    Du hast das auch wenn du grad aus dem Bad kommst?!? 😯 Hast du Schimmel im Bad? Haarwaschmittel schließ ich bei mir mal aus da ich meine Haare morgens wasch, aber abends nach dem Bad Niesanfälle hab. Und alle Produkte, die da an mich rankommen, sind aus der Apotheke, bis auf die Zahnpasta und die Zahnseide.

    @thalassa 36184 wrote:

    Ich nehme Antihistaminika seit mindestens zwölf/fünfzehn Jahren fast durchgängig. Ich habe verschiedene Ärzte nach Nebenwirkungen bzw. Spätfolgen gefragt, sowohl verschiedene Haut- und Allergieärzte hier in der Uni-Klinik als auch in Davos und auch meine Hausärztin. Alle sagten übereinstimmend, daß ich die Medikamente unbedenklich auch langfristig nehmen könnte.

    Ah, das ist interessant, danke thalassa! Ich nehm grad seit ner Woche oder so keine Antihistaminika mehr, es sieht so aus als gings jetzt auch ohne. Und das nächste Mal beim Arzt werd ich nochmal nachfragen.

    #40310
    AvatarCookie67
    Teilnehmer

    Schimmel kann ich ausschließen. Ich bin eh Frischluftfanatiker und bräuchte eigentlich im Bad und im Schlafzimmer nicht mal eine Heizung (auch nicht im Winter).
    Heißt bei dir jetzt Bad auch „geduscht haben“ oder reicht es für den Niesanfall schon aus, wenn du dir im Bad die Hände wäschst?

    #40303
    AvatarHelene
    Teilnehmer

    Ne also nach Händewaschen hab ich keine Anfälle. Wenn dann abends nach dem „bettfertig machen“ (kennt hier jemand Mario Barth?? :lol:) Das heißt also Zähneputzen, Gesichtwaschen usw. Entweder es fängt schon nach 15min oder so im Bad an oder dann danach in meinem Zimmer. Aber auch nicht jeden Abend.

    #40304
    AvatarHelene
    Teilnehmer

    Die Niesanfälle sind weg, also niesen tu ich immer noch ab und an, aber nicht mehr so oft auf einmal. Aber seit ein paar Tagen hab ich wunderbar gerötete Lider und heut Morgen war ein Auge sogar ein bisschen geschwollen. Überhaupt ist meine Haut im Gesicht grad ziemlich gereizt. Mann :brick wall:

    Ich hab im Supermarkt so Antimilben-Spannbetttücher gesehen (zumindest war da so ein Bild drauf ;-)), das werd ich mir mal besorgen. Vielleicht hilfts was 😕

    #40317
    AvatarHanyou
    Teilnehmer

    Huhu Helene,

    hast du noch kein Encasing für dein Bett? Ich hab von meinem Pneumologen eine komplette Bettwäsche inklusive Bezug für die Matratze verschrieben bekommen. Das galt dann als Hilfsmittel und wurde von meiner Krankenkasse (Techniker) fast komplett übernommen, einzige Voraussetzung war dass ich einen Hersteller beauftrage der von der Krankenkasse angeboten wurde, die hatten mir vorher eine Liste geschickt aus der ich wählen konnte. Die haben das dann extra maßangefertigt für mich und mein Schnupfen ist seitdem viel besser geworden. Falls du sowas noch nicht hast, solltest du da mal nach fragen. 🙂

    Liebe Grüße
    Hanyou

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.162
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.162
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter