Startseite » Themen » Neurodermitis – Die Krankheit » Neurodermitissymptome » Neurodermitis und der Sport!

Neurodermitis und der Sport!

Dieses Thema enthält 30 Antworten und 17 Teilnehmer. This post has been viewed 437 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar tatvis vor 10 Monate. This post has been viewed 437 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #6265
    Avatar
    TaylorDurden84
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    kämpfe von Geburt an mit Neurodermitis. Mal mehr, mal weniger.
    In der ersten Zeit als Jugendlicher habe ich mich lediglich mit aufgekratzten
    Armkehlen und diversen Stellen an den Händen gequält.

    Nun ja, seid 2 jahren betreibe ich Kraftsport. Geh also 3-4 mal die Woche
    kräftig ins Studio. Seitdem geht’s total bergab mit der Neurodermitis.
    Der positive Effekt des Sportes: Ich habe endlich mal zugenommen und
    somit auch mehr gegessen.

    Da Neurodermitis wohlmöglich eine Stoffwechselkrankheit ist und man
    desweiteren auf gewisse Nahrungssubstanzen in Lebensmitteln allergisch reagieren kann, habe ich mich mal testen lassen. Allergietest. Ergebnis: Nix. Kann alles essen.

    Na ja, seit einem Jahr bekomme ich vor allem den Auschlag im Gesicht.
    Ich kriege die Neurodermitis mit einer ganz milden Cortisoncreme zwar in den griff, aber immer nur für ein paar Tage. Danach lauf ich komplett rot im Gesicht an. Das macht mich echt wahnsinnig.

    Mich würde einfach mal interessieren woran das liegen könnte?
    Ist es die Anstrengung an sich, vielleicht wegen dem Stress beim Sport?
    Oder esse ich was falsches oder liegt es tatsächlich irgendwie am Schweiss, dass ich schwitze.

    Punkt ist, es juckt nicht nach dem Sport, es kommt erst ein paar Tage später ein kräftiger Schub. Hatte vorher echt wenig Probleme mit der ND, erst seitdem Sport bringts mich um den Verstand. Bin voll am Ende….

    #23113
    Avatar
    nabla
    Teilnehmer
    Quote:
    Ist es die Anstrengung an sich, vielleicht wegen dem Stress beim Sport?

    was meinst du mit Streß? Leistungsstreß? In Kuren bekommt man immer gesagt, Sport wär gut, aber man sollte sich dadruch nicht psychisch unter Druck setzten.

    Also grundsätzlich ist die einzige Gefahr beim Sport eigentlich, dass man auf den Schweiss geagiert. Das würde man dann aber relativ schnell merken und nicht erst nach ein paar Tagen. Ich denke das ist eher zufall bei dir.

    Ich mach wenn es mir halbwegs akzeptabel geht viel Sport, vor allem geh ich viel laufen. Ich weiss auch nicht, ob das unbedingt toll ist für die Haut, aber ich brauch das einfach, weil ich mich nachher so besser fühle.

    Ich hab auf Kur übrigends den Eindruck bekommen, dass viele Neurodermitiker sehr viel Sport machen und öfters auch ziemlich extrem (meistens aber Ausdauersport).

    #23123
    Avatar
    ruun
    Teilnehmer

    Ich betreibe sehr viel Sport. Seitdem ich unter einem starken Neurodermitisrückfall leide habe ich das Gefühl, das der Schweiß wie eine ätzende Säure auf der Haut wirkt. Ohne Kratzen oder Reiben von Kleidungsstoffen lässt er die Haut an manchen Stellen wundwerden. Hat jemand ein ähnliches Problem??

    #23115
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer
    ruun;29418 wrote:
    Hat jemand ein ähnliches Problem??

    Nein.

    Ich mach keinen Sport mehr, mit der blöden Schwitzerei, wo sich jedes Molekül wie Salzsäure in jede Rille brennt. 😈

    Wenn’s demnächst etwas wärmer wird, werde ich öfter laufen oder mit den Öffentlichen oder Fahrrad fahren und das Auto stehen lassen. Mehr nicht.

    #23121
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer
    TaylorDurden84;16550 wrote:
    Hallo zusammen,

    Da Neurodermitis wohlmöglich eine Stoffwechselkrankheit ist und man
    desweiteren auf gewisse Nahrungssubstanzen in Lebensmitteln allergisch reagieren kann, habe ich mich mal testen lassen. Allergietest. Ergebnis: Nix. Kann alles essen.

    Mich würde einfach mal interessieren woran das liegen könnte?
    Ist es die Anstrengung an sich, vielleicht wegen dem Stress beim Sport?
    Oder esse ich was falsches oder liegt es tatsächlich irgendwie am Schweiss, dass ich schwitze.

    Hi Taylor,

    die Tatsache, dass Du auf Lebensmittel nicht allergisch reagierst, muss nicht gleichzeitig bedeuten, dass Du auch keine Unverträglichkeiten hast. Manche reagieren z.B. auf Gluten (Weizenkleber), auf Säuren, auf Histamine usw. Das spuckt kein Allergietest aus, sondern Du musst selbst ausprobieren, nach welchen Lebensmitteln sich evtl. eine Verschlechterung einstellt.

    Was Sport betrifft: Wenn ich einer anstrengenden Tätigkeit im Haushalt nachgehe, wird meine Haut jedesmal ungewöhnlich stark durchblutet und die Rötungen sowie der Juckreiz werden stärker. Dabei schwitze ich noch nicht einmal und empfinde auch keinen Stress. Es ist einfach nur die Anstrengung… keine Ahnung, wieso das so ist.

    #23116
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer
    Pustelblume;29431 wrote:
    Was Sport betrifft: Wenn ich einer anstrengenden Tätigkeit im Haushalt nachgehe, wird meine Haut jedesmal ungewöhnlich stark durchblutet und die Rötungen sowie der Juckreiz werden stärker. Dabei schwitze ich noch nicht einmal und empfinde auch keinen Stress. Es ist einfach nur die Anstrengung… keine Ahnung, wieso das so ist.

    Juckreiz oder Ausschlag habe ich seit Einnahme des Ciclosporins kaum. Aber diese krebsrote Birne bei Anstrengung oder nur der Wechsel von „kalt nach warm“ bringt mich mal noch in’s Grab. 👿

    Und eigentlich könnte ich mich sportlich auch wieder betätigen – aber mein Blutdruck ist (seit Ciclo – vorher immer unter 120/80 – jetzt immer leicht drüber) minimal hinauf, also laß ich’s auch deshalb lieber und warte Langzeitergebnisse ab.

    #23124
    Avatar
    rebecca87
    Teilnehmer

    also ich hab seit ein paar wochen wieder mit aqua-jogging angefangen… anfangs brennen die offenen stellen zwar etwas wegen dem chlor aber sonst ist es nicht schlimmer als davor…. und man hat das problem mit dem schweiß nicht 🙂

    in ein paar wochen fängt mein yoga-kurs an. ich versuch immer, wenn mein gesicht knallrot ist zu beruhigen und dann geht der juckreiz und die hitze weg.. mal sehen was der kurs dann noch bewirkt…

    #23117
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer
    rebecca87;29442 wrote:
    […] ich versuch immer, wenn mein gesicht knallrot ist zu beruhigen und dann geht der juckreiz und die hitze weg..[…]…

    WIE versuchst Du Dein Gesicht zu beruhigen?

    #23130
    Avatar
    thalassa
    Teilnehmer

    Ich habe jahrelang keinen Sport gemacht, außer daß ich mit dem Fahrrad gefahren bin. Sport sollten andere machen, ich fand es schrecklich. Bei jedem Schwitzen nachfolgend diese elende Juckerei, nee.
    Irgendwann habe ich dann festgestellt, daß v.a. solcher Sport Probleme macht, bei dem ich mich sehr anstrenge, d.h. Fitnessstudio, Fahradfahren oder LAufen auf Tempo usw. Anschließend dann das feuerrote Gesicht, Schweiß überall und etwas später dann wahre Juck- und Kratzattacken. Also habe ich es gelassen und richtig Horror davor gehabt durch Anstrengung zu schwitzen.
    Vor einigen Jahren während einer Kur wurden mir dann Saunabesuche empfohlen, u.a. damit die Haut wieder das richtige Schwitzen lernt, was bei Menschen mit ND anscheinend oft nicht so richtig funktioniert. Ich habe das zunächst abgelehnt, wegen der Erfahrungen mit Schwitzen im allgemeinen. Aber ich sollte es ausprobieren, das passive Schwitzen sei anders …
    Und sie hatten recht. Sauna tut mir gut, und das Schwitzen dort macht mir kaum was aus ( allerdings nicht bei sehr wunder Haut ). Das liegt zum Teil sicher auch daran, daß man sich immer wieder abduscht.
    Während Urlauben am Meer habe ich dann festgestellt, daß lange (Strand-) wanderungen mir ebenfalls wenig ausmachen, selbst wenn sie anstrengend wurden. Während einer weiteren Kur haben sie dann, auch wegen des Asthmas, zu Ausdauersport geraten. Ich war in Davos und hatte dann dort die Gelegenheit Skilanglauf auszuprobieren. Ich war sehr skeptisch.
    Aber es war klasse. Ich habe festgestellt, daß eine gleichmäßige Anstrengung, bei der ich das Tempo weitgehend selbst bestimmen kann, keine so negativen Auswirkungen hat. Dazu das Bewegen im Freien. Ich war dort auch viel wandern. Steile Bergwege bedeuteten auch Anstrengung, aber durch mein Tempo konnte ich die Anstrengung und das Schwitzen steuern und hatte dadurch weniger Probleme. Es ging nicht immer gut, es war zunächst auch viel Ausprobieren.
    Zuhause habe ich dann über Alternativen nachgedacht. Ich wohne am Main, und dort gibt es einen Ruderverein. Und Rudern ist nun seit fast drei Jahren mein Sport ! Auch hier ist es so, daß ich den Grad der Anstrengung steuern kann, die Kraft, mit der ich rudere usw. Und juckt es tatsächlich, was im Sommer manchmal passiert, habe ich Wasser zum Abkühlen wenige Zentimeter unter mir. Fast immer rudere ich zusammen mit anderen, d.h. diese Verabredungen bringen eine gewisse Verbindlichkeit, wirklich hinzugehen. Aber schnell war es mir auch sehr wichtig, weil ich gemerkt habe, wie gut mir das Rudern tut. Zwischen Mitte März und Mitte November bin ich meist zwei- bis dreimal pro Woche im Boot unde rudere etwa 12 km am Stück. Und ich möchte das nicht mehr missen. Der einzige Nachteil : im Winter ist Rudern nur begrenzt möglich, d.h. ersatzweise nutzt man das Ruderergometer. Ich muß gestehen, daß ich das nicht nutze, da ich hier wieder schnell einen roten Kopf bekomme und Juckattacken. Warum, weiß ich nicht da ich ja auch hier den Karafteinsatz steuern kann. Vielleicht, weil die frische Luft draußen fehlt, vielleicht auch, weil so ein Gerät so stupide ist, daß man mehr Kraft einsetzt, damit es irgendwie interessant ist. Also freue ich mich auf März, denn ich vermisse die Bewegung tatsächlich.

    Lange Rede, aber ich denke, es lohnt sich auszuprobieren und zu experimentieren, was einem guttut und Spaß macht. Und wenn man dann was findet, hat das in vielerlei Hinsicht positive Auswirkungen.

    #23125
    Avatar
    rebecca87
    Teilnehmer

    WIE ich es beruhige?

    mehr durch gedanken… ich versuch mit mir selbst zu reden. sag, dass alles okay ist, ect…

    bei mir hilfts schon, wenn grad kein kaltes wasser o. Ä. zur verfügung steht…

    #23129
    Avatar
    Naddel
    Teilnehmer

    Hi ruun,

    ja ich mach auch viel sport, fuba, duathlon und fahr viel spinning, gerade dort schwitzt man extrem. Danach juckt es auch ganz schön, oder brennt, wenn die stellen offen sind, aber das nehme ich gerne in kauf. für mich ist der sport die beste möglichkeit mit dem ganzen klar zu kommen.

    @ rebecca, hast du vorher schon mal nen yoga kurs gemacht? und hast eventuell schon erfahrungen damit, hatte mir so was auch schon überlegt zu machen.

    #23126
    Avatar
    rebecca87
    Teilnehmer

    hey,
    ich hab bisher nur einen pilates kurs gemacht, aber zu dem zeitpunkt hatte ich noch keine ND.
    hab daheim aber eine yoga DVD und mir hilft das schon.

    #23118
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer
    thalassa;29465 wrote:
    Lange Rede, aber ich denke, es lohnt sich auszuprobieren und zu experimentieren, was einem guttut und Spaß macht. Und wenn man dann was findet, hat das in vielerlei Hinsicht positive Auswirkungen.

    Hört sich plausibel an und macht Mut. Ich habe nämlich auch leichtes Asthma und Gründe, etwas nicht zu tun, finde ich immer. :toothy:
    Das mit dem „Gruppenzwang“ gefällt mir.

    #23131
    Avatar
    thalassa
    Teilnehmer

    Heute habe ich den inneren Schweinehund überwunden und war tatsächlich mal auf dem Ruderergometer, nachdem ich fast drei Monate außer Fahrradfahren keinen Sport betrieben habe. Ich hatte in den letzten Wochen zunehmend das Gefühl, daß die Kondition nachgelassen hat und zugenommen habe ich auch ein bißchen…
    Ich hoffe, es geht hautmäßig gut. Natürlich habe ich geschwitzt, natürlich wurde das Gesicht rot. Jetzt, nach etwa drei Stunden, merke ich Spannung in der Haut ( Gesicht, HAls, Dekollete ), ich hoffe sehr, daß nicht mehr draus wird.
    Irgendwie brauche ich die Bewegung doch, es war nicht nur doof. Aber ich freue mich sehr auf das Rudern im Freien. Aber bei dem langen Winter wird das vermutlich noch ein bißchen dauern, v.a. auch wenn der Main durch die Schneeschmelze demnächst wohl wieder Hochwasser hat.
    Und: ich bin doch ein bißchen stolz, daß die Kondition kaum nachgelassen hat, trotz der Pause. Hah.

    #23134
    Avatar
    thor
    Teilnehmer

    Ahoi,
    Sport ist für mich auch sehr wichtig. Ich gehe mind. einmal die Woche zu Fusi in der Halle, extremSchwitzing. Es ist sehr schön wenn die Haut vom schwitzen Nass wird. Allerdings mach ich immer wieder den fehler nach dem Sport heiß zu Duschen. Ich weiß,das ist der größte Fehler den man machen kann. Aber es ist sooooooooo schön. Man hat das Gefühl alles abzubrennen. Allerdings wenige Minuten nachdem man aus der Dusche ist nicht mehr.:evil: Wie duscht ihr? Welches Duschzeug? Ich kann mich immer nur selbst daran erinnern und zwingen nicht zu heiß zu Duschen.
    Zum Tauchtraining im Hallenbad bin ich jetzt seit einem guten halben Jahr nicht mehr gegangen. Geht jemand von euch ins Hallenbad? Gibts hier Taucher???
    Gruß, der Thor

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 31)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.003
Foren
32
Themen
4.036
Antworten
39.794
Thema-Schlagwörter
0

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.003
Foren
32
Themen
4.036
Antworten
39.794
Thema-Schlagwörter
0