Startseite » Themen » Hilfsmittel bei Neurodermitis » Rezepteecke » Plätzchenteig glutenfrei, eifrei, milchfrei

Plätzchenteig glutenfrei, eifrei, milchfrei

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 5 Teilnehmer. This post has been viewed 413 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Anonym vor 6 Monate. This post has been viewed 413 times

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #8628
    Avatar
    Mani
    Teilnehmer

    Ich bin auf der Suche nach einem Plätzchenteig zum ausstechen. Kann mir jemand helfen?
    Meine Tochter möchte im Kindergarten mit Plätzchen backen ,nun brauche ich einen Teig ohne Milch ,Ei(ich würde auch eiersatz probieren),Nüsse und glutenfrei .
    Hat jemand schon mal was probiert?

    #48295
    Avatar
    Suffmelancholie
    Teilnehmer

    Hallo Mani,

    verträgt deine Tochter Soja? Dann kann man einfach 2EL Sojamehl mit 1 EL Sojamilch/Hafermilch/Wasser für einem Ei verwenden, damit kann man jeden Standardteig anrühren, z.B. den 3-2-1 Mürbeteig, der fast nicht schiefgehen kann :). Grundsätzlich dann natürlich Sojamilch/Hafermilch/Wasser statt Milch.
    Es gibt auch NoEgg als Marke, das habe ich selbst noch nicht gesestet, es gibt im Internet aber viele Erfahrungen dazu. Ich lass dir einfach mal eine Seite mit Empfehlungen da: vegane Beratung
    Statt Nüssen kann man Zuckerperlen, alle erdenklichen Gewürze, Gummibärchen (gibt es in vielen Läden auch vegan, falls Gelatine problematisch ist) als Verzierung / für den Geschmack einbauen. Man kann auch einfach (Puder-)Zucker in Obstsaft einrühren und das drüberstreichen. Da dürft und sollt ihr gerne vorher experimentieren, was gut schmeckt, damit deine Tochter das nachher voller stolz zeigen kann :-D. Auch in Bezug auf die Optik, das macht trotz der vielen „Arbeit“ ja auch einen riesen Spaß!

    #48299
    Avatar
    Mani
    Teilnehmer

    Danke für deinen Hinweis vegane beratung. Leider geht soja nicht ,aber auf der seite stand was von Bananen als Eiersatz das werde ich ausprobieren.

    #48296
    Avatar
    Suffmelancholie
    Teilnehmer

    Ich hoffe natürlich auf einen kurzen Bericht 🙂

    #48297
    Avatar
    Suffmelancholie
    Teilnehmer

    Selbst ist die Frau, ich habe Banane als Eierersatz probiert. Konsistenz super, leichtes Bananenaroma zumindest beim Geruch vorhanden – wenn man das überhaupt nicht mag, ist es keine natürlich Wahl, geschmeckt haben sie mir aber echt gut, obwohl ich Bananen sonst nicht sonderlich mag.

    #48300
    Avatar
    Lil
    Teilnehmer

    Viele gluten-, ei-, milch- und zuckerfreie Rezepte (nicht nur Plätzchenrezepte) habe ich hier auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Zöliakie gefunden: DZG – Glutenfreie Rezepte ohne Ei, Milch und Zucker

    z.B. Müslikekse aus Reismehl, Butter, Honig, glutenfreies Müsli, Orangenschale.

    Käse-Kekse aus gemahlene Hirse, Mineralwasser (kohlensäurehaltig), geriebener Edamer, Curry, ½ Teel. Kümmel, Salz, Paprika, Pfeffer

    Buchweizen-Leckerle aus 250g grobes Buchweizenmehl, Salz, abgeriebene Schale 1 Orange, Mineralwasser, Butter, gemahlene Walnüsse, frische, entsteinte, kleingeschnittene Datteln.

    Hirsekekse aus Butter, pürierten Bananen (oder anderes Obst), Hirsemehl (oder Maismehl).

    Liebe Mani, hat dein Kind denn eine nachgewiesene Zöliakie oder Glutenunverträglichkeiit?

    #48301
    Avatar
    Lil
    Teilnehmer

    @suffmelancholie 50550 wrote:

    … einfach 2EL Sojamehl mit 1 EL Sojamilch/Hafermilch/Wasser für einem Ei verwenden…

    Vorsicht bei echter Glutenunverträglichkeit mit Hafer/Haferprodukten, auch sie können Glutenanteile enthalten!
    Zur Frage „Ist Hafer in der glutenfreien Ernährung erlaubt?“ hier die aktuelle Stellungnahme der DZG zum Thema: DZG – Hafer

    Ansonsten sind deine Tipps, besonders zur Verzierung, natürlich gut.

    LG
    Lil

    #48298
    Avatar
    Suffmelancholie
    Teilnehmer

    @lil 51062 wrote:

    Vorsicht bei echter Glutenunverträglichkeit mit Hafer/Haferprodukten, auch sie können Glutenanteile enthalten!
    Zur Frage „Ist Hafer in der glutenfreien Ernährung erlaubt?“ hier die aktuelle Stellungnahme der DZG zum Thema: DZG – Hafer

    Ansonsten sind deine Tipps, besonders zur Verzierung, natürlich gut.

    LG
    Lil

    Dann bleibt bei Sojaallergie wohl nur Reismilch (hab extra nochmal gegooglet, falls mir was entfallen ist, bitte korrigieren!!!)? Ich muss ehrlich sagen, dass die recht eklig schmecken kann, wenn man andere Sorten gewohnt ist. Zum Backen ist das aber sicher okay und macht dann geschmacklich auch kaum einen Unterschied. Zum Müsli oder im Pudding kann einen aber die Ablehnung erwarten, darauf sollte man gefasst sein… 😉 Aber im Gegensatz zur Hafermilch gibt es die standardmäßig mit Calciumanreicherung. Das ist gut!

    #48302
    Avatar
    Lil
    Teilnehmer

    @suffmelancholie 51069 wrote:

    Dann bleibt bei Sojaallergie wohl nur Reismilch (hab extra nochmal gegooglet, falls mir was entfallen ist, bitte korrigieren!!!)? Ich muss ehrlich sagen, dass die recht eklig schmecken kann, wenn man andere Sorten gewohnt ist. Zum Backen ist das aber sicher okay und macht dann geschmacklich auch kaum einen Unterschied. Zum Müsli oder im Pudding kann einen aber die Ablehnung erwarten, darauf sollte man gefasst sein… 😉 Aber im Gegensatz zur Hafermilch gibt es die standardmäßig mit Calciumanreicherung. Das ist gut!

    So schlimm ist die Situation doch nicht.

    Erstens braucht man für Plätzchen in der Regel überhaupt keine Milch, also auch keinen Milchersatz.

    Zweitens: Wenn man für Kuchen, Müsli o.a. Milchersatz benötigt, gibt es außer Reismilch auch Mandelmilch (sehr lecker, dagegen gibt es auch seltener Allergien), oder man nimmt Apfelsaft, Birnensaft, oder einen anderen Saft, den das Kind gut verträgt, oder auch einfach Wasser/Mineralwasser.
    Außerdem kann man in Reformhäusern nachfragen, da gibt es Produkte, die garantiert Glutenfrei sind, und in der Regel gute Beratung und auch gute Rezepte.

    Drittens: Bezüglich des Glutens sind die o.g. Seiten der DZG wirklich wärmstens zu empfehlen!

    LG
    Lil

    #48303
    Avatar
    joolincart
    Teilnehmer

    Tolles Rezept und tolle Hinweise. Trotz der leichten Neurodermitis lasse mir Weihnachten nicht verbieten und backe eigentlich immer irgendwelche Plätzchen mit meinen Kindern. Die lieben es nämlich, mit dem Ausstecher den Teig herauszulösen. Also: Vielen Dank!

    #90687
    Avatar
    Anonym

    Schon den Plätzen Teig gefunden? Wenn du immer noch auf der Suche nach ähnlichen Produkten bin, kann ich ein Ende zu deiner Suche sicherlich bringen. Sowas kannst du auch problemlos online finden und online gibt es davon ein großes Angebot.

    Mein glutenfreies Essen bestelle ich auch so und vor kurzem habe ich ein tolles glutenfreies Müsli auf https://der-bioladen.at/glutenfreies-muesli gefunden, da haben sie nicht nur Müsli, sondern auch andere interessante Produkte die man schon ausprobieren muss.

    Hoffe, dass ich dir bei der Suche hilfreich war und viel Glück dabei.

    LG

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.001
Foren
32
Themen
4.036
Antworten
39.793
Thema-Schlagwörter
0

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.001
Foren
32
Themen
4.036
Antworten
39.793
Thema-Schlagwörter
0