Startseite » Themen » Hilfsmittel bei Neurodermitis » Rezepteecke » Rezepte mit histaminarmen Lebensmitteln

Rezepte mit histaminarmen Lebensmitteln

Dieses Thema enthält 21 Antworten und 9 Teilnehmer. This post has been viewed 385 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar kaeffchen vor 6 Jahre, 5 Monate. This post has been viewed 385 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #7120
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Rezepte mit histaminarmen Lebensmitteln

    Um Marias Idee aufzugreifen, schlage ich einfach mal ein ganz neues unbeschriebenes Rezeptebuch auf.

    Falls sich doch das eine oder andere histaminreiche Lebensmittel einmogelt, bitte kritisieren und evtl. Alternativ-Vorschläge machen.

    Ich wünsche uns allen viel Spaß in unserer neuen Küche!!!! a015.gif

    #35811
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Pseudo-Pizza

    Blätterteig mit Paprikamark (Achtung: manche vertragen auch keinen Paprika) bestreichen, würzen (z.B. Oregano, Salz, Pfeffer..) und mit histaminarmen Lebensmitteln belegen (z.B. Zwiebeln, Oliven…). Als Käseersatz Mozarella verwenden. Der Mozarella läuft leider sehr schnell davon, aber etwas Käsearoma bleibt trotzdem. Vielleicht habt Ihr noch eine bessere Idee.

    #35812
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Mayonnaise selber machen

    1 frisches Ei und ca. 200 ml Speiseöl in ein schlankes hohes Gefäß geben, würzen, evtl. Kräuter hinein – mit einem Pürierstab langsam von unten nach oben ziehen und noch ein paar Mal „stampfen“, fertig. (Normalerweise kommt noch Senf hinein, geht nu aber nicht mehr wegen dem Essig darin).

    #35813
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Panade

    Um dem Paniermehl wegen der Hefe ein Schnippchen zu schlagen, habe ich dies ausprobiert und für gut befunden:

    Das Schnitzel würzen und in einer Mischung aus Maismehl und Polenta (Maisgries) wenden. Danach in ein verrührtes Ei tunken und auf mittlerer bis kleiner Stufe braten.
    Wenn man es nicht so kross mag, kann man die Polenta auch weglassen.

    Wenn ich Hähnchenschnitzel mache, halbiere ich die Brustfilets einmal quer durch, damit sie schön dünn und bald gar sind.

    #35814
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Wirsing-Lasagne

    Wirsing in Streifen schneiden und mit Knobi und Zwiebel in Öl kurz dünsten.

    „Bechamel“-Soße habe ich aus einer Dinkelmehlschwitze hergestellt, indem ich nicht nur Wasser, sondern auch Milch hinzugefügt habe. Zum Schluss abgeschmeckt mit Gewürz und Sahne.

    Lasagne legen: Bechamelsoße, Lasagneblätter (nicht vorgekocht), Wirsing, Bechamelsoße usw. … zum Schluß noch einmal reichlich Bechamelsoße und einen Mozarella drüber und backen.

    Wem das zu langweilig ist: man könnte Rindermett kräftig anbraten und mit einschichten. Ansonsten ist es auch ohne Fleisch recht deftig durch den Wirsing.

    #35805
    Avatar
    Aida
    Teilnehmer

    So, auf vielfachen Wunsch einer einzelnen;-) :

    Aidas Gemüseburger

    Also, ich bin jetzt niemand, der abwiegt, deshalb gibt es bei mir nur ungefähre Angaben:

    2-3 Karotten +
    1 große Zucchini +
    1 Zwiebel und Knoblauch.

    Das alles kleinhexeln.

    So, dann ordentlich Haferflocken dazu. Bei mir sinds so 3 volle Hände, aber das ist Geschmackssache.
    So, dann noch ein großes Ei dazu und alles durchmanschen und würzen.

    Kleines Highlight: ich schnibbel mir immer noch a bisserl Feta rein.

    Ja, dann Fleischpflanzerl formen und das alles in den vorgeheizten Ofen bei ca. 160-160 C….dauert so ca. 15 min.

    Mahlzeit!;-)

    LG,
    Aida

    #35810
    Avatar
    Annie
    Teilnehmer

    Quarkspeise:

    Das Rezept ist schätze ich mal für 4 Personen gedacht:

    500g Magerquark
    4 El Zucker, wobei ich hier auch Ursüße genommen hab
    1 Pck. Vanillezucker (auch nicht zwingend notwendig)
    200g Schlagsahne

    Das alles schön glatt verrühren und fertig ist das ganze. Kann man sich dann jedes beliebige Obst reinschnippeln, das man gerne drinhaben möchte:-)

    Lg
    Annie

    #35807
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer

    Ich frag jetzt mal hier, denn ich hab gesucht und gesucht und wurde nicht fündig.

    Kann mir nochmal jemand sagen, wie man Eis selbermacht? Hab noch was in Erinnerung mit Joghurt und frischen Früchten… aber in welchem Verhältnis und war das alles oder noch was dazu? Und wie lange in den Froster? Oder egal?

    Danke schonmal.

    #35809
    Avatar
    marlen
    Teilnehmer

    🙂 Ich nehm immer Joghurt 0,1% Fett und Tiefkühlfrüchte (Erdbeeren oder Himbeeren)und etwas flüssigen Süßstoff/Honig. Am besten gehs mit Himbeeren die sind irgendwie weicher! So ein richtiges Verhältnis hab ich da nicht, mach das so nach Gefühl… ungefähr gleich viel würd ich sagen, musst Du mal testen. Himbeeren wässern ja noch, Erdbeeren nicht ganz so… In den Froster (Kühlschrank? Eisfach?) muss das gar nicht mehr – ist dann direkt verzehrfertig!

    #35803
    Avatar
    kala
    Teilnehmer
    kala;29702 wrote:
    Du, wennst einen gescheiten Stabmixer/ Pürierstab hast, dann musst eigentlich bloß Früchte einfrieren oder TK-Obst kaufen und das gefrorene Obst mit Joghurt und/ oder Sahne und Süßungsmittel kleinpürieren. Hab ich auch schon oft gemacht. Total schnell, super frisch und lecker und ohne extra Eismaschine!

    Das hab ich Pustelblume dazu geschrieben.
    Ich hab öfter mal so nen Beutel TK-Himbeeren vom A**i gekauft, wenn ich Lust auf Eis hatte… so ein Beutel plus 2 Becher Joghurt oder 1 Becher Joghurt, 1 Becher Sahne *glaub* – muss mer haldemol probieern… 😉

    Kann auch sein, dass 1 becher für ein Beutel war – hab scho lang koa Eis nimmer g’macht…

    Gutes Gelingen und guten Appetit dazu 😀

    edit: hab ich in diesem Unterforum grad noch ausgegraben: http://www.neurodermitisportal.de/forum/rezepteecke/eis-ganz-einfach-selbst-gemacht-t1425.html

    #35808
    Avatar
    Regina
    Teilnehmer

    Danke!!!! Genau das war’s. Hab in die Suchmaschine Eis und selbermachen und selbstgemacht – blödes Ding. :toothy:

    Bis zum Eis haben wir es noch nicht geschafft, weil wir zu gierig waren. 😀

    #35815
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    einen Döner bestellen :jump:

    Gut ja, da ist natürlich nur ein Kompromiss, aber wenns mich doch mal danach gelüstet:

    hab eine Dönerrolle bestellt (dieser dünne Fladen-Teig ist ohne Hefe, die haben für mich extra die Packung geholt und studiert; da steht zwar Backtriebmittel drauf, aber da sonst immer überall ausdrücklich Hefe deklariert wird, gehe ich mal davon aus, dass es sich hier um Backpulver o.ä. handelt); gefüllt mit viel frischem grünen Salat, Zaziki, Zwiebeln und wenig Hähnchenfleisch (den Geschmacksverstärker hab ich ausnahmsweise mal in Kauf genommen – esse ich ja nicht alle Tage).

    Mjam…

    #35816
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    deftiger Kartoffelsalat ohne Essig

    (in Abwandlung eines alten schlesischen Rezepts)
    Die Remoulade wie in o.a. Majo-Rezept beschrieben mit viel Kräutern (Petersilie z.B.) herstellen und das alles hineinschnippeln: Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln, Äpfel, Zwiebeln, (für Fleischliebhaber entweder Geflügel-Wiener oder Reste von der Hähnchenbrust), rohe Karotte, frische Salatgurke, gekochte Eier. Ein paar Stunden durchziehen lassen.

    #35817
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Frühstücksreis mit Mangomus

    Wenn vom gekochten Reis Reste übrig bleiben und die Mango nicht richtig reif werden will:

    Mango in Stücke schneiden; eine Hälfte mit etwas Wasser kurz aufkochen und stampfen und zusammen mit der anderen Hälfte roher Mangostücke unter den Reis mischen. Braucht keinen Zucker! Über Nacht in den Kühlschrank stellen und morgens einfach nur noch futtern. Ist sehr erfrischend.

    #35818
    Avatar
    Pustelblume
    Teilnehmer

    Reis-Gemüse-Pfanne mit Hähnchenklein

    Es sind mal wieder Reste von Reis und Grillhähnchen übriggeblieben…

    Knoblauch in Öl kurz anbraten; in dünne Scheiben geschnittenes Gemüse (Karotten, Petersilienwurzeln, Porree) und etwas frisch geriebenen Ingwer ebenfalls kurz mitdünsten; dann den vorgekochten Reis dazugeben und das Hähnchenklein. Mit Salz und Currygewürzen abschmecken (ich nehme immer gern die Gewürzmühlen von easy-Gourmet – ein kleiner Luxus, der sich lohnt).

    (ich konnte keine Hinweise finden, ob Ingwer und Curry histaminarm sind; habe es aber bis jetzt vertragen)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.040
Foren
32
Themen
4.043
Antworten
39.832
Thema-Schlagwörter
0

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.040
Foren
32
Themen
4.043
Antworten
39.832
Thema-Schlagwörter
0