Startseite » Themen » Allgemeines Neurodermitisforum » Smalltalk-Café » schlaflose nächte

schlaflose nächte

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 7 Teilnehmer. This post has been viewed 91 times Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar undercover vor 5 Jahre, 5 Monate. This post has been viewed 91 times

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #8507
    Avatar
    milou
    Teilnehmer

    hey ihr lieben,

    was macht ihr denn so in einer schlaflosen nacht?

    diese is mal wieder ganz besonders schlimm ich kan partou nciht schlafen alles juckt brennt und ich finde keine bequeme position
    und cih weiß genau schlafe ich ein kratze ich alles noch viel schlimmer auf als ich es ohnehin schon getan habe
    und morgen will ich nciht aussehen wie aus einem gruselkabinett entlaufen weil ich doch zum kindergarten geh um den vertrag unterschreiben zu lassen…

    und da hab ich mich mal so gefragt was ihr so nachts anstellt wenn ihr net schlafen könnt ^^

    #47673
    Avatar
    Hanyou
    Teilnehmer

    ’ne Atarax nehmen. 😉 Das hat bisher noch immer geholfen, mich tierisch müde zu machen.

    #47675
    Avatar
    milou
    Teilnehmer

    und was genau ist das?

    ich habs nciht so mit schlaftabletten und so

    selbst wenn ich hundemüde bin wache ich durch das jucken und schmerzen der haut immer wieder auf…
    ich hab letzte nacht nur 4 stunden geschlafen und das auh nciht am stück

    #47678
    Avatar
    Mondlicht
    Teilnehmer

    Schlaflose Nächte kenne ich zum Glück seit langem nicht mehr… *aufholzklopf*

    Aber ich hatte auch mal eine Phase, in der ich es mit einem Schlafmittel versucht habe – hatte aber nicht so den Erfolg.

    Atarax kenne ich als Anti-Histaminikum mit stark sedierender Wirkung. Hab es noch nicht genommen.

    Wenn ich mit dem Schlafen Schwierigkeiten habe – zum Beispiel stark angespannt bin – nehme ich gerne Schüssler Salze. Nr. 7 und Nr. 5 in der D6-Potenz. Abends, in einer Tasse heißem Wasser aufgelöst und schluckweise trinken. Am liebsten mach ich das schon im Bett, während ich noch ein Buch lese. Kommt aber zum Glück sehr selten vor…

    #47674
    Avatar
    Hanyou
    Teilnehmer

    Atarax ist ein Antihistaminikum der älteren Generation und hat die Nebenwirkung, dass es stark müde macht. Es hilft einerseits gegen den Juckreiz, andererseits beruhigt es und macht eben sehr träge und schläfrig. Mir hilft es extrem, wenn ich nicht schlafen kann. Und es macht nicht abhängig oder so, wie die meisten Schlaftabletten.

    #47671
    Avatar
    Turtelina
    Teilnehmer

    Zum Schlafen kannst du nehmen, auch kombinierbar:

    x Atarax (bis zu 2 möglich) – Allergietablette
    x Passedantropfen (20 +) – zur Beruhigung und gegen Nervosität
    x Baldriantabletten ( -2) – Beruhigung

    Dann gibt es Schlaftabletten (auch sehr starke), die keinen Gewöhungseffekt haben (Dominal zB), die musst du dir aber verschreiben lassen. Dann natürlich Einige die gut helfen (Halcion), aber abhängig machen können, mit denen würde ich nur im absoluten Notfall hantieren.

    Auch Antidepressiva werden gerne zum Schlafen verschrieben. Empfehle ich dir nicht. Haben mir gar nichts geholfen und die wo ich echt gut geschlafen hätte, hatten nicht akzeptierbare Nebeneffektte.

    Ansonsten geben sie im Spital auch immer mal gerne ein Falscherl Bier. Hefe solle ja gut für die Haut sein. Mit Alkohol und Nd kenne ich mich aber gar nicht aus, da ich keinen Alkohol trinke.

    Ich schwer schlafgestörter Mensch war zig mal auf der Psychiatrie deswegen, kenne mich einigermassen aus was medikamentös möglich ist.

    Was die ND angeht:

    Fettfeucht Verbände, auch wenn du sie in der Nacht runterreissen solltest vor jucken, kannst du sie gleich danach wieder rüber wickeln. Mit denen hantier ich sehr gerne. Sind für mich die beste Lösung, auch tagsüber. Weil ich nichts vollblute, nichts vollnässe und die Tücher kannst du super auskochen und wieder verwenden. Schlauchverband drüber dass sie dir nicht runterrutschen oder aufgehen. Ich tu mir die drauf, kratz sie sofort wieder runter, tu sie mir wieder rauf. Und dann halte ich sie länger aus. Je nachdem. Ich liebe sie. Mein absoluter Neuro-Life-Saver.

    Musst du natürlich selber ausprobieren wie oder was dir so taugt. In der Nacht natürlich jeglichen Hitzestau vermeiden. Ventilator… Coolpacks…

    Und das wichtigste: nicht verzweifeln!
    🙂

    #47677
    Avatar
    rolff
    Teilnehmer

    Ich hatte auch mal Atarax bekommen. Hatten bei mir garkeine Wirkung. Nicht mal müde wurde ich davon. Mein Hautarzt konnte es nicht glauben, da sie doch deutlich stärker sein sind, als die nicht verschreibungspflichtigen (in D) Antihistaminka.

    Kennt ihr Singlair. Mein Hautarzt meinte, das es auch ganz gut hilft bei ND. Ähnlich wie ein Antihistaminkum, jedoch mit andererm Wirkansatz. Offiziell ist es ein Heuschnupfen und Asthma Medikament.

    #47672
    Avatar
    thalassa
    Teilnehmer

    Auch mir hilft Atarax meistens.
    Letzte Nacht habe ich damit endlich mal wieder seit mehr als zwei Wochen ca 7 Stunden schlafen können. ( Durch eine ungute Mischung aus Juckreiz und massivem arbeitsbedingtem Streß und Unruhe habe ich vorher fast jede Nacht nur 1 bis 3 Stunden geschlafen und bin entsprechend fertig )

    #47679
    Avatar
    undercover
    Teilnehmer

    Ich hoffe, dass es dir mittlerweile schon besser geht mir dem Schlafen. Das kann echt total nervig sein. :brick wall:

    Ich mache gerade eine schwierige Zeit durch, viele schlaflose Nächte wegen dem Juckreiz. Leider helfen mir in akuten Situationen keine Medikamente (z.b. Atarax) und Cremen (oder ich bilde mir das nur ein?!) und ich muss auf kreative Methoden zurückgreifen. Ich zwinge mich nicht zum schlafen, sondern lese ein bisschen, höre Musik – und wenn ich zu müde dafür bin, denke ich einfach aktiv an ganz andere schöne Sachen (Reisen, schöne Erlebnisse)… Klingt vielleicht blöd, aber mir hilft es. Und irgendwie habe ich keine andere Wahl :-(.
    Was ich versuche ist, nicht negativ zu denken, auch wenn das oft sehr schwer ist. Sowas zieht mich dann noch zusätzlich runter und ich kann gar nicht mehr einschlafen. Was auch hilft, ist mit jemandem zu telefonieren (angenommen, diese Person ist auch noch wach ;-))

    Alles Gute und Liebe,

    Olivia

    #47676
    Avatar
    milou
    Teilnehmer

    ja seit dem es kälter ist schlafe cih besser
    trotzdem wache ich jede nacht mindestens 1 mal wegen einer fiesen juckatacke auf…
    da kann ich dann nciht anders ich kratze =(
    oft versuche ich mich dann nach dem das schlimmste überstanden ist auch abzulenken damit ich nicht einfach weiterkratze… letzte nacht zb habe ich dann angefangen vokabeln zu lernen^^
    mitlerweile brauche ich glücklciherweise kaum noch allergietableten…wohl wegen der nciht mehr so viel auftretenden pollen und wenns dann aber nachts doch zu schlimm wird nehm ich dann meist doch was

    außerdem hat mir geholfen mir ein neues kissen zu kaufen…naja eig ist es eine babydecke…dazu gibts ne lange geschichte^^ und ich hab mir eine kuscheldecke in einem bezug mit ins bett genommen die ich einfach öfter waschen kann was auch sehr hilft =)

    oft sind es kleinigkeiten die einen guten schlaf ausmachen….

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Themen

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
4.986
Foren
32
Themen
4.029
Antworten
39.775
Thema-Schlagwörter
0

Folge uns auf Facebook

Neueste Themen

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
4.986
Foren
32
Themen
4.029
Antworten
39.775
Thema-Schlagwörter
0