Wir freuen uns, nach so vielen Jahren, Euch das Neurodermitisportal in neuem Design präsentieren zu können! Auch das Forum haben wir in ein neues System umgezogen, aber keine Angst: Dein Nutzerkonto und die Beiträge haben wir natürlich übernommen. Du musst lediglich dein Konto erneut aktivieren. Klicke dafür einfach hier, gib deinen Nutzernamen oder deine E-Mail Adresse ein und du bekommst eine E-Mail mit allen weiteren Informationen zugeschickt. Wir wünschen viel Spaß auf dem neuen Neurodermitisportal und hoffen, dass das Forum schnell wieder Fahrt aufnimmt :)
Startseite » Bioresonanztherapie – Biophysikalische Therapie

Bioresonanztherapie – Biophysikalische Therapie

Was ist die Bioresonanztherapie?

Bei der Bioresonanztherapie werden bestimmte elektromagnetische Vorgänge des Körpers mit Hilfe von speziellen Apparaten erfasst. Es werden dabei Fehlfunktionen des Körpers an veränderten Mustern der Schwingungen erkannt.

Diese Therapie beruft sich auf die Methoden der Quantenphysik, der Elektrotechnik und der Akupunktur. Nach Ansicht der Anhänger der Bioresonanztherapie sollen Erkrankungen von elektromagnetischen Schwingungen begleitet, wenn nicht sogar verursacht werden. Aus Studien der Biophysik geht jedoch hervor, dass diese biologischen Schwingungen extrem schwach sind.

Behandlung mit der Bioresonanztherapie

Vor der Behandlung wird zur Stabilisierung des Energiehaushaltes eine Grundtherapie durchgeführt. Im Normalfall werden hierfür Handelektroden verwendet. Über diese Elektroden werden jeweils 15 Impulse von sieben Sekunden Dauer abgegeben. Nach drei Sekunden Pause werden die nächsten Impulse abgegeben.

Die Behandlungsdauer liegt zwischen 20 und 30 Minuten und sollte in Abständen von ein bis zwei Wochen wiederholt werden. Bei ernsthaften Erkrankungen können auch kürzere Sitzungen jeden Tag stattfinden. Empfehlenswert sind fünf bis zehn Anwendungen, allerdings kann die Behandlung bei chronischen Krankheiten bis zu zwei Jahre erfolgen.alternative Heilmethoden

Anwendungsgebiete der Bioresonanztherapie

Vor allen Dingen wird die Bioresonanztherapie bei Allergien, zur Steigerung der Abwehrkräfte, bei Neurodermitis, Lebensmittel-Unverträglichkeiten, zur Entgiftung des Körpers und zur Schwermetallausleitung angewandt. Ebenfalls können mit dieser Therapie Schlafstörungen und Schmerzzustände behandelt werden. Selbst zur Behandlung von chronischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Migräne, Gastritis und Rheuma kann die Bioresonanztherapie eingesetzt werden.

Wirksamkeit der Bioresonanztherapie

Bisher gibt es noch keine klinisch kontrollierten Studien über die Wirksamkeit der Therapie. Die Erfahrungen beruhen lediglich auf langjährigen Behandlungen einzelner Anwender. Die Ergebnisse werden zum Teil heftig angezweifelt und werden oft auf den Placebo-Effekt zurückgeführt. Selbst die Theoretiker der Bioresonanztherapie hegen schon ihre Zweifel beim Ansatz der Schwingungsauslöschung.

Gefahren und Risiken der Bioresonanztherapie

Diese Form der Therapie darf an Menschen mit Herzschrittmachern nicht vorgenommen werden. Durch die Behandlung mit den Magnetfeldern kann die Funktion des Herzschrittmachers gestört werden und es kann zu lebensgefährlichen Situationen kommen.

Ebenfalls kann es bei allergischen Krankheiten, wie Asthma, bei einer falschen Anwendung zu einer massiven Verschlimmerung des Zustandes kommen. Bei schwerwiegenden Erkrankungen sollte die Bioresonanztherapie andere Behandlungsformen nur ergänzen und unterstützen, aber niemals als einzige Form der Behandlung gewählt werden.

Abgeraten wird von dieser Therapie bei anatomischen Defekten, wie schlecht zusammengewachsene Knochen nach einem Bruch, bei psychischen Krankheiten, bei schweren Vergiftungen, bei Mangelzuständen von Vitaminen, Mineralstoffen und Insulin.

Nebenwirkungen sind bisher noch nicht bekannt, allerdings weisen einige Anwender darauf hin, dass eventuell durch die Bioresonanztherapie psychophysische Reaktionsstarren auftreten können.

Foto: © Jutta Anger / Pixelio canada goose frauen

8 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu verfassen

  • Hallo zusammen!
    Hat jemand Erfahrung bzw. Erfolge mit Bioresonanztherapie bei Neurodermitis?Ich habe letztes JAhr damit begonnen, aber bis jetzt hat sich noch nichts gebessert. Ich bin 31 JAhre alt, habe ND seit früher KIndheit und wirklich geholfen hat bisher nichts. Meine Hautärztin, zu der ich ebenfalss seit früher Kindheit gehe, bietet jetzt die Bioresonanztherapie an und ich wollte es einfach mal ausprobieren.

  • Hallo Judith und Betroffene,
    habe mal vor Jahren eine Bioresonanztherapie gegen verschiedene Allergien durchgemacht. Habe auch ND.
    Nach mahreren Sitzungen hat mir der Heilpraktiker gesagt, dass die therapie wohl nicht richtig angeschlagen hat und wir müssten sie wiederholen. Wegen der hohen Kosten und ungewissem Ausgang habe ich sie dann abgebrochen. Habe´damals gedacht: „Pech gechabt. Es hat woh nicht funktioniert“. Do seitdem sind Allergien, die damals gelöscht wurden auch weg.
    Von einem Placebo-Effekt kann folglich auch nicht die Rede sein, dann ich war mir nach der Therapie eigentlich sicher und entteuscht, dass es nicht funktioniert hat.

  • Hallo Judith, Adi und Betroffene,

    ich bin aktuell noch in Behandlung und sage :-). SUUUUPPPPEEERR!! Ich kann wieder alles essen und meine Haut sieht schon fast aus wie ein Babypopo :-). Hierzu muß ich sagen, dass ich die Neurodermitis schon seit Kindheit- d.h. seit über 30 Jahren hatte!! Und in den letzten Jahren ist es von mal zu mal schlimmer geworden.

    Vor noch 9 Monaten wurde ich von meinem Arzt mit Kortion – sowohl innerlich als auch äußerlich vollgepumpt und es wurde immer schlimmer. Ich konnte fast nichts mehr essen ohne eine Reaktion zu bemerken.

    Dann hat mir eine Arbeitskollegin eine Heilpraktikerin in München Schwabing empfohlen und mich auf eine Internetseite bioresonanz-info.de aufmerksam gemacht. Sie war selbst bei dieser Heilpraktikerin, allerdings wegen Colitis ulcerosa und war von der Bioresonanz total begeistert. Bei ihr wurde die Colitis (die ja auch als unheilbar gilt) ausgeheilt. Hat allerdings 1 1/2 Jahre dauert.

    So habe ich vor 9 Monaten die Bioresonanztherapie angefangen und juhuhu!!! Ich übertreibe hier wirklich nicht und will Euch nur Hoffnung machen. Bei mir hat es echt funktioniert. Adi, es tut mir leid, dass es bei Dir nichts gebracht hat, aber wie ich es von meiner Heilpraktikerin verstanden habe, gibt es auch in der Bioresonanz verschiedene Verfahren. Es gibt die „Einzellöschungen“, wo jedes Allergen einzeln behandelt wird und dann gibt es noch das Verfahren der medizinischen Bioresonanz nach Dr. Rummel. Meine macht diese medizinische Bioresonanz. Da gibt es wohl auch eine Forschungsgruppe bei Dr. Rummel.

    Falls Du in München eine gute Therapeutin suchst, kann ich Dir meine wirklich empfehlen- sie heißt Claudia Müller. Tel. 089/95477050. Ansonsten findet man sicher über Dr. Rummel auch gute Therapeuten.

    Ich wünsche allen Betroffenen gute Besserung und dass Ihr auch eine Methode oder einen Therapeuten findet, der Euch helfen kann. Ich bin sehr sehr dankbar und erleichtert über meinen Erfolg. Mein ganzes Leben hat sich dadurch wieder verändert. Ich bin selbstbewußter geworden und geniese das Esser wieder.

    Alles Gute für Euch,
    Anja

  • Hallo Judith und Interessierte,
    habe und hatte Heuschnupfen seit ich 14 Jahre alt wurde (24 Jahre), der wurde Jahr für Jahr schlimmer. Meine Ärztin behandelte mit Homöopathika und herkömmlichen Heuschnupfenmittel aber jedes Jahr nahm die Wirksamkeit ab und die Qual zu. Im Juni 2004 meinte Sie jetzt wäre es Zeit für Cortison. Dann erfuhr ich von einer Freundin, deren Sohn an einer Weizenmehlallergie litt, von einem Allgemeinmediziner der Bioresonanztherapie anbietet und den Sohn damit erfolgreich behandelt hat. Ich ging hin, nach Amalgamausleitung, Darmaufbau und mehreren Bicom-Sitzungen war mein Heuschnupfen zwar nicht weg aber wesentlich besser. Auf die Gräser, die der Arzt mit Bicom „gelöscht“ hat, reagiere ich nicht mehr allergisch. Worauf ich noch reagiere hat er leider noch nicht herausgefunden, aber ich kann wieder gut damit leben. Ich habe noch zwei Andere zu Ihm geschickt, beides Kinder mit sehr heftiger Neurodermitis, welche beide jetzt fast Beschwerdefrei sind. Bicom ist kein Wundermittel es wirkt laut Arzthlferin (mit der ich mittlerweile befreundet bin) bei ca. 80% der behandelten Patienten (welches pharmazeutische Medikament schafft das schon?!)Es ist unkopliziert und völlig schmerz und nebenwirkungsfrei. Allerdings gehört Erfahrnung auch dazu, da eben Allergieauslöser, wie bei mir Amalgam aus Zahnfüllungen oder Ähnliches erst beseitigt werden müssen.
    Meiner Meinung nach auf jedenfall einen Versuch wert.

  • hey anja wie lang hat das gedauert das du keine reaktionen beim essen mehr hattes wann hast du angefangen aus zu probieren habe gerade mit der terabie nach rummel angefangen wäre toll wenn du antwortes gruss kaja

  • Ich reagierte allergisch auf 49 Grundnahrungsmittel.Jede Nacht Durchfall,Übelkeit,Herzrasen.
    Nach einer Darmsanierung, die wegen zu vielen Candida-Pilzen im Darm norwendig wurde, erfolgte die Bioresonanztherapie. Eine fantastische Sache. Nach jeder kurzen Sitzung – drei Minuten – wurde ich nach Hause geschickt, um mindestens 3 Liter Wasser zu trinken. Ein absolutes Muss. Bereits am nächsten Tag konnte ich zwei von 49 Grundnahrungsmitteln wieder essen ohne nächtliche Beschwerden. Es folgten natürlich noch weitere 24 Sitzungen (es können offensichtlich nur zwei Sustanzen, auf die ich reagierte,gleichzeit berücksichtigt werden) bis sämtliche Nebenwirkungen der noch ausstehenden 47 Nahrungsmittel aus meinem Körper geschwemmt worden sind. Diese Prozedur ist jetzt über 15 Jahre her. Ich kann immer noch alles essen, von allergischen Reaktionen ist keine Rede mehr.
    Gruß Inge

  • Ich habe obige Leserbriefe gelesen und bin der Meinung, dass es wichtig ist, anderen mitzuteilen, wie gut mir sowohl die Darmsanierung als auch die Bioresonanztherapie geholfen hat
    Gruß Inge

  • …da ich selber an Neurodermitis jahrelang gelitten habe, muss ich mitteilen, dass ich mit Bioresonanz super Erfolge habe und jetzt komplett beschwerdefrei bin.
    Also von meiner Seite nur zu empfehlen!…