Startseite » Hilfsmittel bei Neurodermitis

Hilfsmittel bei Neurodermitis

Hilfsmittel bei Neurodermitis

Hier entsteht eine Liste mit Hilfsmitteln für Menschen die unter der Volkskrankheit Neurodermitis leiden. Das Dokument befindet sich noch im Aufbau. Wir bitten um Verständnis, wenn es hier noch so leer aussieht.
Wenn Sie ein Hilfsmittel kennen und es gerne in unserer Liste sehen würden, benutzen Sie einfach die Kommentarfunktion. Wir freuen uns über jedes Feedback.

Ernährung
Gesundes aus der Natur

Ernährung bei Neurodermitis
Pflanzliche Öle

Schwarzkümmelöl

Arganöl

Kleidung
Silbertextilien – also spezielle Kleidung mit eingewebten Silberfäden können zur Linderung der Beschwerden beitragen. Diese Kleidung wirkt antibaktierell und entzündungshemmend.

Waschmittel
Viele Waschmittel beinhalten Duft- und Farbstoffe die die Haut behindern können. Gerade bei einer leicht reizbaren Haut kann dies zum Problem werden. Wir empfehlen hypoallergene Waschmittel, welche speziell für Allergiker konzipiert sind.

Schmuck
Artikel über hautverträglichen Schmuck

Warum Hilfsmittel?

Hilfsmittel, wie die oben erwähnten, bietem dem Erkrankten keine Heilung, sicherlich aber Linderung. Die Linderung kann darin bestehen, den Juckreiz zu lindern, und damit die Folgen des Kratzens einzudämmen. Dies wird entweder dadurch erreicht, dass der haut fehlende Fette hinzugefügt werden, oder durch die Verbesserung der Hautflora durch antibakterielle Textilien oder hypoallergene Waschmittel.

Die Hilfsmittel sind keine Medikamente, sondern ergänzen die Nahrung und andere Lebensbereiche um einen dem Wohlbefinden zuträglichen Aspekt. Dies soll auch das psychische Wohlbefinden durch Stressreduktion verbessern. All dies zusammengenommen, kann dem Betroffenen eine wesentlich bessere Lebensqualität bescheren. damen.de“> kinder

36 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu verfassen

  • Hilfsmittel
    Hallo zusammen,

    Hilfsmittel für neurodermitiker sind ja u.a auch Encasings für Matrazen, Bettdecken und Kopfkissen.
    Bei entsprechend vorliegender Allergie werden die teils sogar komplett von der Krankenkasse übernommen. Bei unserem Sohn war es zumindest so.
    Zudem gibt es gerade im Kinderbereich auch noch andere Anbieter für Neorodermitisoveralls.
    Ich bin selber für unser Kind wieder auf der Suche nach noch anderen Silbertextilienherstellern, könnte euch auch bei Bedraf noch verschiedene Anbieter nennen.
    Liebe Grüße
    Marion

  • Hallo,

    geht mal auf die Seite www. moanui.de, die Klinik für Hautkrankheiten, Kiel hat unter Probanden eine Hautverbessernde Wirkung dieser Creme beobachten können.

    Viele Grüße

    Sissi

  • Hallo,

    die letzten zwei Beiträge mit dem Wundermittel secoya sind IMO gefaked! Gleiche Anrede, gleicher Aufbau und gleicher „Zu bestellen“ Hinweis. Schande!

    Grüße
    Marcel

    // Max: Hallo Marcel, ich habe die beiden Werbepostings mal entfernt. Die Firma secoya sollte sich echt schämen. Wenn man ein seriöses Produkt vertreibt kann man auf Neurodermitisportal.de dafür auch werben – wenn man sich mit mir in Kontakt setzt. Ich würde aber nie solche unseriösen Geschichten hier bewerben.

  • Ja wie billig…

    Mein Tipp – Weisses Vaselin –
    Geruchslos, Farblos, Zieht schnell ein, fettet angenehm und gibts in jeder Apotheke für kleines Geld. Sogar abgefüllt in gewünschte Behälter. Ich find Alutuben klasse, leicht zu dosieren und läuft nicht nach oder saugt auch nicht an.
    Schlecht sind da die Cremetöpfe, ein warer Nährboden für Keime!!! Nicht aufschwatzen lassen!!

  • hAllii hAllo alle zUsamm:D
    wiir siiTzen gerAde im UnterriCht und hAben uns mAl über multiple Sklerose erkundigen wOllen..es kAm daraufhin etwAs mit nEurodermitis..nUn haben wir uns gefragt ob das irgendeinen zUsammenhAng hAt..dA ein sehr gUter freUnd neurodermitis hat und seine mUtter MS..er ernährt sich keineswegs von obst und Gemüse..leidet aber stark unter seiner krankheit..wie können wir ihm helfen..???

    Miintii && Sümy

    .. dAnke im vOrrauS ..

  • Hallo Leute,

    ich habe auch Neurodermitis und schon alles Mögliche ausprobiert. Ich bade sehr gerne und lange, obwohl ich weiß, dass dabei die Haut noch mehr austrocknet. Vor einiger Zeit habe ich mal was über Sanddornöl und Mandelöl im Fernsehen gesehen und beides ausprobiert. Sanddornöl hat mir nicht besonders geholfen, aber die Wirkung von Mandelöl hat mich echt überzeugt. Meine Neurodermitis ist zwar nicht ganz weg, aber meine Haut sieht viel besser aus und fühlt sich auch deutlich besser an, seitdem ich mit Mandelöl bade und auch ab und zu auf die Haut auftrage. Beide Produkte, die ich verwende sind von Kneipp (gibts z.B. bei DM). Vielleicht hift es euch ja auch. Was mir noch fehlt, ist ein verträgliches Haarshampoo. Jemand hat mir mal Teebaumöl empfohlen, danach hat meine Kopfhaut ne ganze Woche genässt, aber vielleicht hat von euch ja jemand nen brauchbaren Tipp.

  • Hallo Leute!!!

    Habe seit kurzem erfahren dass ich Neurodermitis habe!!
    Weis also gar nicht wie ich mich verhalten soll und was ich ändern soll und und und.
    Die in der Hautklinik die das festgestellt haben, haben mir nur gesagt dass, ich mich viel eincremen muss!!!
    Vielleicht könnt ihr mir ja noch ein paar tipps geben!!
    Hab jetz auch schon von Bekannten gehört dass Salzgrotten gut sind für Neurodermitis was haltet ihr davon????

  • @ dirk w.
    aber die sache mit dem Mandelöl und so ist die,dass deine Haut nicht richtig atmen kann,weil die Poren durch das Öl verstopft werden und somit hat die Haut keine Möglichkeit zu heilen!!!!

  • Hallo!
    meine Neurodermitis ist eigentlich noch ganz erträglich, aber wenns mal ganz schlimm wird, dann ist Sheabutter (manchmal heißt es auch Karité) echt das allerbeste, weil es so angenehm und verträglich ist und man muss nicht zu Kortisonsalben greifen. Es dauert dann zwar schon ein paar Tage, bis man die Wirkung deutlich sieht, aber zu spüren ist es auf alle Fälle sofort. Es sollte allerdings schon reine sheabutter (am besten aus der Apotheke) sein und nicht irgend eine Creme die ein paar Prozent enthält.Ansonsten hilft auch ein Vollbad mit ner Packung Salz drin oder besser noch salz aus dem Toten Meer. Das sollte man aber lieber nicht machen, wenn man aufgekratzte oder andere offene Wunden habe, sonst brennt es natürlich gewaltig.

    LG
    susi

    PS: von vaseline (egal ob weiße oder sonst irgend eine) rate ich generell ab, weil das vielleicht kurzfristig hilft, aber auf längere frist die haut sehr austrocknet… wer das nihct glaub t, sollte sich vielleicht mal informieren, woraus vaseline meist gemacht wird…

  • Totes Meer Salz.. gibt es bei dm z.B für ca. 2 €, mit 3 Beuteln drin. Das hat mir zumindest bisher am besten geholfen(neben der Blaulichtherapie von BioSun).

    Und naja.. klar brennt das, wenn die Wunden offen sind, aber es hilft trotzdem ziemlich gut und navh den ersten paar Sekunden brennt es auch nicht mehr sondern fühlt sich sehr entspannend an!
    Also bei mir hat das echt immer bei allen Formn geholfen, nässend, schuppig, pickelig..
    Und ich empfehle sich danach nicht abzuduschen.. ein paar Minuten warten (danach) und dann eincremen.

    Naja. ich hoffe es hilft jmd. vllt. weiter..
    Lg Marie

  • hallo
    meine tochter hat sehr stark nd aber erst seit 2 jahren nun is sie acht immer wieder muss ich sie mit cortison eincremen damit sie sich nicht ganz so quält und leider sind auch einige kinder in der schule nicht aufgeklärt was das fr eine krankheit ist (trotzdas die lehrerin en gespräch mit ihnen geführt hat ) nun habe ich das problem das ich schon sämtliche cremes usw ausprobiert habe eucerin seba med und so weiter aber nichts hilft bei seba med z.b wird es nur noch schlimmer vielleicht habt ihr noch einen tipfür mich was sonst noch so helfen kann was auch nicht ganz so teuer ist
    danke tinka72

  • Hey,

    Also ich hab auch neuro allerdings nicht die typische form . Bei mir ist es das Dyshidrotisches Ekzem (Bläschen an Händen und Füßen ) Bin mit meinem Latein am Ende hab schon alles versucht auch alles an cortison. 1 ganzes langes Jahr lang hab ich meine Füße schon offen !! Mir wurde jetzt geraten meine Leber und Nieren werte kontrollieren zu lassen !!! Ich weiß zwar nicht wo da ein zusammenhang sein soll ! Habe auch katzen kann es vielleicht auch was mit ihnen zu tun haben ?? Muss aber auch sagen das schon so ziemlich alle allergieteste bei mir gemacht worden sind die es so gibt !!
    Ich weiß so langsam echt nicht mehr weiter
    Würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiter helfen könnte !!???!!!

    Danke schon mal vorab
    Lg Bianca

  • Hallo Leutz,

    war schon lang nicht mehr hier, weil meine Kretze fast geheilt ist. Mir ist damals Ozonöl empfohlen worden. Erst war ich skeptisch, aber nach kurzer Zeit war der Juckreiz schon weg. Habe jetzt noch ein paar Narben – damit kann ich leben. Das besondere an dem Öl ist der Sauerstoff darin, der in die Haut eindringt und das Gewebe wieder aktiviert. Für mich gibt es nichts anderes mehr. Hab in meinem Leben alles an mich geschmiert und nix hat geholfen. Also probiert es mal aus. Kann ich nur empfehlen.
    LG Bernd

  • Hallo Bianca!
    Glaub mir es hat sehr viel mit den Katzen Haare zu tun .Mein Sohn (2Jahre) reagiert total allergisch auf Katzen und Hunde. Würde mir das durch den Kopf gehen lassen, probier es doch einfach mal aus.Vieleicht kannst du die Katzen bei jemanden unterbringen um es zu testen.Viel Glück

  • Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit frühester Kindheit Neuro. Habe diverseste Arzneien und alternativen Heilmittel ausprobiert, die alle keine dauerhafte Linderung der Beschwerden brachten.

    Seit etwa Oktober 2007 verwende ich Seife und Creme von Aleppo – Olivenöl mit Lorbeeröl in verschiedenen Konzentrationen erhältlich – aus Syrien.
    Zur täglichen Körperpflege für mich das Beste. Es dauerte eine Weile, doch der Erfolg stellte sich ein. Jetzt habe ich ein fast normales Hautbild, bis auf die Zeit in der ich einen Schub habe.

    Ich kann nur empfehlen ausprobieren und nicht den Mut verlieren!

    LG aus Berlin

  • Hallo alle zusammen…

    Also, ich habe auch Neurodermitis, aber wie Bianca nur Bläschen an Händen (Dyshidrotisches Ekzem). Ich wurde 2 Jahre auf Nickelallergie behandelt, bis ich dann den Hautarzt gewechselt habe. Ich habe eine Kotisonsalbe bekommen, die ich aber nicht wirklich gerne benutze, weil es die Haut so sehr dünn macht. Außerdem hab ich eine Creme bekommen, die den Juckreiz nimmt (musste in der Apotheke gemischt werden). War ja gut gemeint von meinem neuen Hautarzt, hat auch gut geholfen…aber die Haut ist an den betroffenen stellen extrem ausgetrocknet und gelegentlich immer wieder sehr tief eingerissen. Wenn die Bläschen ausgetrocknet sind, die Haut langsam verhornt und austrocknet, geh ich ganz vorsichtig mit einem Bimsstein ran (was man eigentlich nicht soll) und benutze ich Handcreme und Fußcreme mit 5% Urea von Balea (dm-Hausmarkte, kostet jeweils noch nicht mal 1 Euro). Dauert ein wenig, aber die Haut wird wieder schön geschmeidig und reisst nicht mehr ein. Bei meinem letzten Bläschenschub hab ich eine etwas ekeligere Sache ausprobiert…Eigenurin. Ich hab einfach ein Wattepad in den Urin getaucht, die betroffenen stellen damit eingerieben, 30 Minuten später mit lauwarmen Wasser abgewaschen…wird echt super.

    Ich hoffe, ich kann jemanden damit helfen.

    LG

  • @Bianca:

    In der regel ist das Dyshidrotisches Ekzem keine Kontaktallergie. Wenn ein Allergietest gegen Tierhaare negativ war, brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Kannst die Katzen ruhig behalten. Haben dann in dem Fall nix damit zu tun.

    LG

  • Also ich benutze seit knapp einem Jahr nun die Basiscreme von den DocMorris Apotheken.
    1 Kg kostet grade mal um die 12 Euro und sie ist sehr angenehm auf der Haut aufzutragenund. Weiterhin reicht auch bei meiner aggressiven Neuro zweimaliges eincremen am Tag.
    Bis das neue Wundermittel Regividerm erhältlich ist, könnt ihr das mal ausprobieren.
    Vor allem der Preis stimmt und es reizt die Haut fast gar nicht.
    Die Creme kann allerdings nicht online, oder telefonisch bestellt werden. Man muss sie im Shop kaufen.

  • Hallo zusammen

    Ich bin hier neu auf diesem Forum, es ist wirklich gut.
    Ich finde es sehr schade dass keine Hersteller benannt werden dürfen. Jahrelang habe auch ich ein Mittel gegen meine PsoNeuro gesucht und nichts was ich ausprobiert habe, war auf Dauer. Ich habe jedoch durch ein anderes Forum mitten in meinem letzten großen Schub vor etwa 3 Monaten ebenfalls eine Creme entdeckt, die mir mehr als geholfen hat. Man darf ja auch mal Glück haben :-)! Auch von der Psyche her geht es mir nun besser. Seit 3 Monaten lebe ich richtig auf, was will man mehr…
    Schau mal auf http://www.dein-spieglein.com. nach, … REKAMI DERMA METAMORPHOSE

    Gruß Taddi

  • Meine persönliche Erfahrung sagt mir, dass Sonne das beste Rezept ist. Wenn ich lange in der Sonne liege, tritt keine Neurodermites bei mir auf. Im Winter hingegen immer. Schweiß ist auch eine schlimme Sache in Kombination mit der hautkrankheit

  • hallo liebe leute….

    ich bin auf diese seite gestossen und lese eingies interessantes.
    Meine tochter hatte eine sehr starke neurodermitis als sie klein war. Wir haben alles erdenkliche versucht und probiert. sind von arzt zu arzt gerannt…monatelang in krankenhäusern verbracht wo sie an das bett gefesselt wurde damit sie sich nicht kratzt…cortison in unmengen an die zarte dünne kinderhaut….sie war ein reiner wandelnder blutberg!!! und nicht und erstrecht nicht das cortison hat geholfen…..
    wir haben nahrungsmittelallergietest gemacht….homöopathie…alles!! und irgendwann durch einen zufall dann….Bedan!…eine salbe aus Johanniskraut….Diese salbe hat nach kurzer zeit wahre wunder vollbracht…ich würde sie jedem sofort empfehlen, zumindest das er sie probiert.

    Jeder mensch reagiert mit seiner neuro auf andere produkte besser oder schlechter …diese Krankheit ist so individuell wie keine andere krankheit die ich kenne….
    und ich hoffe das jeder sein kleines Heilmittel findet.

    Diese Krankheit wird durch Menschen die keine ahnung haben und einen ekel bis hin zum schlimmsten mobbing , zur wahren qual für alle angehörigen.

    ich wünsche euch das beste:)

  • Hallo!
    Ich habe seit ich kein Baby war Neurodermitis. Bis ich in die Pubertät gekommen bin, wurde ich viel mit Cortison behandelt. Während der Pubertät ist meine Neurodermitis fast abgeklungen und ich war heilfroh, doch seit ein paar Jahren habe ich wieder Ausschläge, meist auf den Augenlidern.
    Da die Cremes irgendwie nicht mehr helfen habe ich es mal mit anderen Dingen versucht und hier mein rat:
    Macht einen ganz konzentrierten Kamilletee, also nur ganz wenig Wasser und den Tee ewig ziehen lassen, taucht Wattepads in den Tee und legt sie auf die Augen. Das wirkt echt!

  • Hey ihr Mitgeplagten! Bin durch Zufall bei Suche nach homöop. Mitteln auf die Seite gestoßen.
    Ich bin Träger der Erbinfo durch Mutter, Vererberin auf einen der Söhne, und es ist bei mir erst vor ca. 7 J. aufgetreten. Durch das Leid der Mutter, die die Schulmed. schätzt, -intzwischen Pergamenthaut hat (gruslig!) und als Nachfolge Asthma sowie Rheuma, ging ich nach 2 Krankenhaus-aufenthalten andere Wege..Heute weiss ich-es ist `ne Kopfsache bzw. „Altlast“, die zu beseitigen ist! Wenn ich offene Hände hatte (wie rohes Fleisch mit Blasen), half am Besten das Aufgekochen von getrockneten Walnussschalen, die ähnlich wirken, wie Eichenrind= Gerbsäure). Altlasten, welche wir nicht verursacht haben, können durch Familienstellen aufgelöst o. durch Heiler beseitigt werden..Um seine Gedanken und Einstellungen sollte sich jeder selbst kümmern-es ist ein langer und beschwerlicher Weg. Jedoch völlig Medika-mentenfrei also ohne Gifte! Ich habe bemerkt, dass immer vor einem Ausbruch best. Gedanken, Gefühle,Be-findlichkeiten gleich sind-also VORSICHT vor diesen Dingen! Erkennen, ändern, neu formatieren ist der (für mich) einzige, bis jetzt voll aufgegenagen Weg der Heilung! Nur der Sommer (ab Juni) macht noch zu schaffen, bin am Überlegen, ob da die Last der Urlaubsvorbereitung und Erholung – und ich bleib auf der Strecke.. eine Rolle spielt! Euch guteBesserung (ohne Ratiopharm)

  • liebe leute ich kann euch echt hoffnung geben….
    also grundsätzlich mal WAR ich auch immer mit neuro geplagt…….bin dann aber zum heilpraktiker gegangen und bin jetzt vollkommen von meinen plagen befreit hatte langezeit danach noch aufreißende handinnenflächen und war sehr hitzeempfindlich aber mittlerweile habe ich keinerlei beschwerden mehr in sachen neurdermitis…..alles weg….bis auf meine natürliche empfindliche haut aber das is halt so…:-)

  • ich habe schon seitdem ich geboren bin neurodermitis und schon ziemlich viel probiert, was dagegen helfen könnte.
    ein großer grund wieso man neurodermitis haben könnte ist vor allem der stress.
    dagegen hilft (vor allem bei mir auch) fuß-reflexzonen-massage ziemlich gut. Bei dieser können auch bestimmte Zonen massiert werden. als erstes glaubte ich auch nich an so etwas, doch als ich es ausprobierte, half es sehr sehr sehr gut!!
    Ich hoffe ihr probiert es mal aus und es hilft euch,
    lg

  • Hallo liebes Team und Leidgeplagten,

    wir sind ein junges Unternehmen, welches 100% reines Bio-Colostrum, frei von Antibiotika verkauft.

    Auch wir haben viele Kunden und Partner, die Neurodermitis oder Psoriasis haben/hatten. Sie alle haben unser Bio-Colostrum genommen und sind sehr zufrieden damit.
    Leider dürfen wir keine weiteren Details dazu sagen, da es in Deutschland verboten ist, Heilaussagen in jeglicher Form zu tätigen, wenn man kein Arzt oder Heilpraktiker ist.

    Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen. Gerne teilen wir Ihnen auch Adressen unserer Heilpraktiker mit, die mit unserem Unternehmen zusammenarbeiten.

    Ihr AsproVita Team

    info@asprovita.de
    http://www.asprovita.de
    Tel. 0176-21642234

  • Hallo Allerseits,
    habe einen Sohn der seit frühester Kindheit Neurodermitis an beiden Fußsohlen hat. Wir haben sehr viel probiert, für ein paar Wochen hat dann auch alles geholfen, danach war die Wirkung wieder weitgehend weg.
    Haben dann die APM-Creme von W.Penzel probiert und damit sehr gute und vor allem langanhaltende Erfolge erzielt.
    Die Creme wird eigentlich als Massagecreme („Zur Massage größerer Körperpartien und Narben“) verkauft (60 ml Tube um Euro 12,90) und ist unter http://www.apm-penzel.de erhältlich.
    Hoffe es hilft jemanden. Würde mich freuen in ein paar Wochen auch ein Feedback zu bekommen

  • Hallo,

    was zur täglichen Pflege und Vorsorge sehr gut geeignet ist ist die Intensiv Lotion für sehr trockene Haut von Dove. Habe damit trotz riesigem Stress meine Examensvorbereitung ganz gut überstanden ohne harte Geschütze aufzufahren.

  • Hallo zusammen, ich habe eine Frage!
    Ich leide seit langem an Neurodermitis, aber nur auf dem Kopf. Nach mehreren Experimenten mit Bestrahlungen und Hautölen bekomme ich seit ein paar Jahren eine Cortison-Lotion, die ich über Nacht einwirken lassen muß. Sehr lästig
    und mittlerweile auch nicht mehr effektiv. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und eine Lösung?

  • Hallo,
    ich leide seit 20 Jahren an Neurodermitis. Angefangen hat es als Kleinkind an den Füßen, dann kamen Kniekehlen und Armbeugen und danach die Hände dran.
    Eine Freundin, die den gleichen Krankheitsverlauf hatte, sagte mir dass sie anschliessend Neurodermitis auch im Gesicht bekam. Erste Anzeichen dafür (um die Nase herum) hatte ich auch schon. Mir wurde empfohlen, meine Ernährung umzustellen und vor allem auf jegliche WEIZENPRODUKTE sowie KUHMILCHPRODUKTE zu verzichten. Zucker sollte man so gut es geht minimieren. Seitdem ich diese Ernährungsumstellung durchziehe, ist meine Neurodermitis komplett weg. Ich habe zwischendurch Selbsttests durchgeführt und Weizennudeln o.Ä. gegessen und prompt, brach am nächsten Tag schon wieder die Neurodermitis aus. Ich kann diese Ernährungsumstellung nur jedem empfehlen. Es ist nicht ganz einfach am Anfang die Supermärkte / Drogerien ausfindig zu machen in denen man Weizenfreie Lebensmittel bekommt. Viele Bäckereien haben jedoch reine Dinkel- oder Roggenbrote (nachfragen dass nicht Weizen mitgemischt ist!), einige auch reine Dinkel- / Roggenbrötchen. Bei DM gibts Nudeln und Plätzchen, vom Preis nicht viel teurer als die Weizennudeln im Supermarkt. Und Sojamilch (Sojajoghurt und -pudding) gibt es mittlerweile in ziemlich jedem Supermarkt.
    Ich hoffe, dass dies einigen von euch weiterhilft. Ich bin vollends begeistert von dieser Recht einfachen und vor allem natürlichen Variante der Heilung denn mit Kortisoncremes habe ich mir meine Haut lang genug geschadet. Erschreckend finde ich dass mir in 20 Jahren nicht einmal ein Arzt diese Ernährungsumstellung vorgeschlagen hat. Da bekommt man doch den Verdacht dass man als chronisch kranker Patient den Ärzten mehr Wert ist…

  • Ich habe alles ausprobiert. Alles, so wie ich es hier schreibe. Geholfen letztendlich hat mir die Behandlung mit T-Corium Cellula das sind Kapseln zum einnehmen und zweitens die Salbe REKAMI-DERMA-METAMORPHOSE.So wie dieser Hersteller mich beraten hat, sind die Ursachen nur von innen am besten zu bekämpfen. Diesen Sack bekommen sie nur von innen auf hat man mir gesagt, und so war es.
    Dieses REKAMI PHARM Unterbnehmen hält kein langes geschiss muss sich nicht grossartig präsentieren dieses Unternehmen ist einfach spitze. Nach Jahren habe ich Ruhe Ruhe endlich Ruhe auf der Haut und vor allem im Kopf!!!

  • Ich habe seit meiner Geburt Neuro am ganzan Körper. Und auch Bläschen an den Finger und wenn diese weg sind, platzen meine Finger richtig auf und sind total vertrocknet. Auch am Kopf, bekomme ich immer wieder kleine Pickelchen und dannach großflächige Verkrustungen. Habe schon sehr viel ausprobiert und manches hat anfangs auch gewirkt, aber nach längerer Zeit kamen sie Beschwerden dann wieder. Kann mir jemand etwas empfehlen? Vor allem gegen den Juckreiz!

  • Hallo,zusammen!=) also,ich hab seit meiner geburt neurodermitis.hatte wirklich probleme damit,vorallem weil ich cremes mit cortison ÜBERHAUPT nicht vertrage,man mir aber immer nur solche cremes gab und meinte,sowas würde es nicht geben,da cortison ein vom körper produzierter stoff ist.
    FALSCH! cortisol ist der vom körper produzierte stoff, cortison dagegen ein künstlich erzeugter stoff,wie ich mittlerweile weiß. meine hautärztin ist echt gut udn hat mri auch oft geholfen. z.b. als ich eine bakterielle infektion an den händen hatte,da dort meine haut immer wieder aufplatzt.ich bekam meine tinktur auf die hände(lila) und dicke verbände drum.die haut ging ab und danach waren die neurodermitisstellen,wegen der abgeblätterten haut(tinktur trocknet die haut aus),weg.
    aber alle geben mir nur cortison-schei*e!(sry!) jetzt hab ich von meiner HAUTÄRZTIN eine creme bekommen. „PROTOPIC“ ist ihr name. ich hab die 0,1%ige bekommen(das größte:30g).die hilft mir echt gut.und weilich weiß,wie schlimm es ist,mit dieser krankheit zu leben:versucht sie doch einfach mal.nach 2-3 wochen zeigte sich die erste verbesserung an allbogen,beinen(meine ganzen beine sind befallen),den innenseiten meiner arme,hinter den ohren,auf den händen(die großflächig befallen sind),usw. meine ärztin nannte sie eine „pflanzliche“ salbe oder so. eigentlich soll sie für stellen im gesicht sein,aber ich benutz sie für den ganzen körper.und es hilft!=) ich würd euch am liebsten fotos von meiner derzeitigen hautbeschaffenheit an den händen zeigen!und ich konnte im sommer nie schwimmen gehen oder mit einem kurzen rock rausgehen,ohne dass ich komplexe wegen meiner vernarbten beine hatte,aber jetzt werd ich es diesen sommer versuchen und ich bin schopn so aufgeregt.denn eigentlich hatte ich nicht mehr an linderung OHNE cortison gedacht! achja,die bestandteile der creme kann ichauch aufschreiben,da ich die creme selbst jetzt in der schule immer mithabe.danach schreib ich euch noch auf,worauf ich ernährungsmaßig,usw. noch achten muss.
    zu den bestandteilen:Tacrolimus(als monohydrat),weißes vaselin, dickflüssiges paraffin,propylencarbonat,gebleichtes wachs und hartparaffin.
    nachteile:schwer rauszudrücken,brennt am anfang auf der kaputten haut,schwer zu verschmieren,bei kaputter haut anfängliches jucken,dass nach einer zeit aufhört.
    vorteile:kein cortison, besserung der4 haut(immens,wie ich bestätigen kann!=) ),geruchslos.
    (dasist nur,was ich bei mir bemerkt hab.als es juckte,hab ich die creme trotzdem draufgelassen!hab sie vorm schlafengehen draufgemacht.ist am besten.und am morgen.wird dünn aufgetragen,was bei der dickflüssigkeit etwas schwierig ist.
    nun,worauf ich achten muss:
    ich darf keine zitrusfrüchte essen,kein roggenbrot oder brot mit sauerteig(generell muss ich auf saure sachen verzichten),ich darf keine milchprodukte einnehmen,ebenso wie eiweißhaltige(möglichst nicht).tiere mit haaren sind ebenfalls nicht gut(hab eine hausratte,bei der geht´s aber!=) ).außerdem ist rauchen strengstens verboten.bin nichtraucherin.wenn ich aber bei raucherin der nähe bin/war,dann bekam ich hautprobleme.so,das war´s!=) hoffentlichklappt´s bei euch auch!=) cu^^

  • Hey, ich bin 16 jahre alt& habe neuro seit ich ich 6 bin..ich hab ziemliche probleme damit, die mir ziemlich auf die psyche schlagen….

    mein hautarzt meinte, dass das neuro bei mir zurück gehen würde wenn ich in der pupertät bin, jedoch war das anfangs so wurde aber durch stress immer schlimmer.
    Ich habe etliche cremes ausprobiert…jedoch zeigt keine wirklich großen erfolg auf. Durch sonnenlicht hatte ich es im spätsommer geschafft meine beine und arme von krusten und rufen fast zu befreien(es waren nur noch vereinzelte) seit oktober ist es jedoch wieder extrem schlimm. Es hilft kein Baden im salzwasser mehr und keine creme.

    Was kann ich tun? benötige dringend hilfe.