Startseite » Themen » Neurodermitis – Die Krankheit » Allergien » CHIP-Test

CHIP-Test

  • This topic has 2 Antworten, 3 Teilnehmer, and was last updated vor 6 years, 6 months by AvatarJeanR. This post has been viewed 377 times
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #8020
    AvatarCookie67
    Teilnehmer

    Achtung Pollenflug – Tipps und Tricks für Allergiker

    Für 1,5 Millionen Allergiker in Österreich ist der Frühling nicht die schönste Jahreszeit. Niesen, Schnupfen, Jucken, geschwollene Augen, gereizte Haut – das alles sind die klassischen Begleiterscheinungen einer Allergie. Tanja Wagner litt schon mit sechs Monaten an einer allergischen Neurodermitis und muss seitdem auf viele Nahrungsmittel verzichten und sich gerade im Frühling vor den Pollen schützen. Ganz wichtig ist es für sie, wie für alle Allergie-Geplagten, möglichst rasch herauszufinden, welche speziellen Stoffe die allergischen Reaktionen auslösen. Dazu gibt es jetzt einen „Chip-Test“, mit dem man sich mit nur einem Blutstropfen, der abgenommen wird, innerhalb kurzer Zeit auf 112 verschiedene Allergene testen lassen kann. Allerdings sind die Kosten dafür erheblich und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. „Bewusst gesund“ hat sich angesehen, was der Test tatsächlich kann und wie er den Betroffenen hilft.

    „Bewusst gesund – Das Magazin“ über maßgeschneiderte Behandlung von Krampfadern

    #44923
    AvatarFreaky
    Teilnehmer

    @Cookie67 44027 wrote:

    Achtung Pollenflug – Tipps und Tricks für Allergiker

    Für 1,5 Millionen Allergiker in Österreich ist der Frühling nicht die schönste Jahreszeit. Niesen, Schnupfen, Jucken, geschwollene Augen, gereizte Haut – das alles sind die klassischen Begleiterscheinungen einer Allergie. Tanja Wagner litt schon mit sechs Monaten an einer allergischen Neurodermitis und muss seitdem auf viele Nahrungsmittel verzichten und sich gerade im Frühling vor den Pollen schützen. Ganz wichtig ist es für sie, wie für alle Allergie-Geplagten, möglichst rasch herauszufinden, welche speziellen Stoffe die allergischen Reaktionen auslösen. Dazu gibt es jetzt einen „Chip-Test“, mit dem man sich mit nur einem Blutstropfen, der abgenommen wird, innerhalb kurzer Zeit auf 112 verschiedene Allergene testen lassen kann. Allerdings sind die Kosten dafür erheblich und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. „Bewusst gesund“ hat sich angesehen, was der Test tatsächlich kann und wie er den Betroffenen hilft.

    Bewusst gesund – Das Magazin“ über maßgeschneiderte Behandlung von Krampfadern

    Hi!

    Ich wusste nicht einmal, dass es solch einen Chip Test gibt. Bisher wollte ich mich nicht testen lassen, weil der ganze Arm aufgeschürft werden würde, doch die Alternative mit dem Chip klingt gut 🙂

    Danke für den Tipp!

    #44924
    AvatarJeanR
    Teilnehmer

    Freaky mach dir nix draus, ich wusste das auch noch nicht:cute: auch von mir Denke für den Tip

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.149
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter

Folge uns auf Facebook

Neueste Antworten

Forum-Statistiken

Registrierte Benutzer
5.149
Foren
32
Themen
4.056
Antworten
39.862
Thema-Schlagwörter