Startseite » Themen » Neurodermitis – Die Krankheit » Leidens- & Erfolgsgeschichten » Kalter Entzug

Kalter Entzug

Dieses Thema enthält 97 Antworten und 16 Teilnehmer. This post has been viewed 911 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Tiefseetaucher vor 8 Jahre, 6 Monate. This post has been viewed 911 times

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #7176

    Hase1980
    Teilnehmer
    • Beiträge: 64

    Hallo zusammen,

    bin total am Verzweifeln!! So schlimm wie dieses WE ging es mir schon lange nicht mehr!! Ich mache zur Zeit einen sogenannten „Kalten Entzug“ durch, d.h. seit Monatg gar kein Cortison mehr!! Und seitdem geht es mir jeden Tag schlechter!! Habe Angst Abends ins Bett zu gehen, weil man nie weiß, wie man morgens wieder aufwacht! :oops::oops: Wenn man überhaupt schlafen kann!!! Juckreiz ohne Ende!! *jucki* *jucki* *jucki* *jucki* *jucki*
    Nehme jetzt diese Pekur Creme und weiß nicht ob sie hilft oder schadet!! Als ich vorhin die creme abgewaschen habe, hat sich die ganze Haut mit gelöst und ich habe das gefühl, ich habe rohes Fleisch im Gesicht!! Sobald die creme ab ist wird es trocken und spannt und ich sehe aus als wenn ich 80 Jahre alt wäre!! mein ganzer Körper juckt, ist rot und nässt!!! Mache mir immer weider gedanken was ich jetzt machen soll!! Wenn ich jetzt zum Notdienst gehe, bekomme ich wieder Cortsion!! Das würde mir zwar erst helfen, aber was ist dann? Der Kreislauf geht von vorne los!! Könnt ihr mir vielleicht helfen und mir sagen was ich machen soll bzw. was ihr mir empfehlen würdet!! ICH BRAUCHE HILFE!!!!! Ich kann nicht mehr!! Ich will wieder LEBEN!!!

    Vielen Dank im Voraus!!

    Nadine

    #36633

    nabla
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1092

    warum tust du dir das an?

    Mein Tip: Nimm Kortison (Creme).

    Wer hat dich auf die Idee gebracht von heute auf morgen das Kortison abzusetzen?
    Wenns ein Arzt war würde ich ihn sofort wechseln und vllt. sogar mal mit einem Rechtsanwalt sprechen, ob man den dafür nicht verklagen kann…

    Kortison muss ausgeschlichen werden. Allerdings geht das auch nicht bei jedem und bei schweren Fällen ist es einfach sinnvoll dauerhaft Kortison zu nehmen (nur äußerlich).

    #36709

    thalassa
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1035

    Hallo Nadine,
    ich kann nabla nur zustimmen : nimm wieder Kortisoncreme. Aus dem Zustand, wie Du ihn beschreibst, kommst Du anders im Moment wohl nicht raus. Un d wenn die Haut dann einigermaßen abgeheilt ist, schleiche das Kortison langsam aus. Anders geht es nicht. Wenn Du jetzt nichts machst, die Haut überall näßt, dann ist es eine Frage der Zeit, bis Du am ganzen Körper eine Superinfektion hast. Ich will Dir keine Angst machen, aber dann brauchst Du erst recht starke Medikamente bzw. es kann echt gefährlich werden.
    Geh zum Notdienst, laß Dir was geben, wenn Du keine Cremes mehr hast und mache desinfizierende Bäder. Halte das doch so nicht aus. Kortisonenzug kannst Du in so einem üblen Zustand nicht machen.
    Du schreibst es selbst : so ist das kein Leben und nicht auszuhalten.
    Laß Dich mal knuddeln. Und: laß Dir helfen !
    thalassa

    #36638

    Aida
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1932

    Einen kompletten Kortisonentzug würd ich ohnehin nur in einer Klinik wagen:roll:

    Gruß,
    Aida

    #36635

    anique1986
    Teilnehmer
    • Beiträge: 392

    lass dich in die hautklinik einweisen alles andere ist selbstmord auf raten vorallem für deine psyche. geh zum hautarzt und lass dich einweisen und sag dass du so nicht weitermachen kannst.

    #36720

    Koenigin-jucki
    Teilnehmer
    • Beiträge: 176

    Ein Kortisonentzug ist nicht einfach und du solltest auch überlegen mit was du nach dem Entzug behandeln willst.
    Die ND verschwindet ja nicht einfach nach dem Entzug.
    Und wie Aida würde ich sowas nur in einer Klinik machen.

    LG K-jucki

    #36641

    Regina
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1280

    Ich kann mich nur anschließen. Wie bist Du denn auf die Idee gekommen?

    … außerdem hat man keinen Entzg vom Cortison. Es kommen nur die ND Symptome wieder durch und schlagen volle Breitseite auf, vor allem bei Absetzung auf Null. Kein vernünftiger Arzt, auch keine Alternativkliniken setzen Cortison rapide ab, sondern schleichen es aus.

    Schmier dich gut ein am WE und überlege dir einen Plan „B“ ab Montag. Oder geh in die Notfallaufnahem einer Hautklinik in der Nähe.

    Alles Gute! f010.gif

    #36631

    Helene
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2472

    Stimme meinen Vorrednern zu. Ich hab dasselbe durchgemacht wie du, ein halbes Jahr lang, bis ich in die Akutklinik Neukirchen gegangen bin und die meinen Entzug auffangen konnten. Lass dir schnell helfen!! Ich weiß wie schrecklich du dich fühlst, ich drück dich mal ganz vorsichtig :cute:

    Regina;30897 wrote:
    … außerdem hat man keinen Entzg vom Cortison. Es kommen nur die ND Symptome wieder durch und schlagen volle Breitseite auf, vor allem bei Absetzung auf Null.

    Da muss ich dir wiedersprechen, Regina. Ich weiß nicht, ob man es medizinisch wirklich Entzug nennen würde, aber bei mir war das nicht nur ein Durchkommen der Symptome. Ich hatte seit ich denken kann nur Probleme an bestimmten Stellen, Hals, Hände, Ellenbeugen, bisschen im Gesicht. Wie erklärst du dir dann, dass ich plötzlich am ganzen Körper ND hatte, nach Absetzen des Cortisons? Nach dem Entzug hat es sich dann wieder auf die üblichen Stellen zurückgezogen, die waren dann halt klar schlimmer als mit Cortison.

    #36679

    Hase1980
    Teilnehmer
    • Beiträge: 64

    Hallo ihr Lieben!

    Meine Verzweiflung steigert sich langsam in Wut und Hass mir und der ganzen Welt gegenüber!! Gedanken, wie, „Hätte ich die Pekur Creme bloss nicht auspsobiert“, “ Warum wirds bei mir nie besser!!““Das ist kein Leben mehr und so will ich auch nicht mehr leben“, „Bin nur noch eine Last für mich und meine Mitmenschen!!! Habe seit Freitag (mein Urlaubstag) nur noch im Bett verbracht, bin nicht ans Telefon gegangen und habe nur gehofft, dass keiner zu Besuch kommt!!!Wenn ich nur wüßte was ich machen soll, wenn man weiß, man reagiert allergisch auf Nüsse, ist man keine Nüsse mehr etc…Aber ich habe schon mal nix gegessen und was hat mir das gebracht NIX!!!!!

    Habe jetzt die Pekur Creme abgesetzt, weiß aber zur Zeit nicht was ich da jetzt drauf tun soll!!! Meine Ma meinte ich sollte mal zu einer Heilpraktikerin gehen, von wegen Naturheilkunde und ohne Cortison!! We ´nn ich morgen zum Hautarzt gehe, bekomme ich bestimmt wieder Cortiosn und einerseits freue ich mich auch darauf wieder normaler auszusehen, aber wielange hält die Wirkung? Und ein Leben immer mit Cortison!! Was heißt das für mich?? Ich will doch einfach nur ein normales Leben führen!! ICh habe Angst, dass meine Krankheit alles zerstört!! Meine Beziehung, meinen Job, einfch mein Leben!!!! Wie kann man diese Krankheit nur besiegen!! Bin gerade dabei das Buch von Anna Wolf zu lesen!!!

    ICh bin so wütend und sauer, aber auf wen?:-x Auf die Verkäuferin von den PEKTUR Produkten, die mir wieder Hoffnung gemacht hat!Auf meinen Freund, der langsam auch durchdreht und dem ich immer wieder vorwerfe, er kann mich gar nicht verstehen!! Auf meine vergangenheit, warum vielleicht meine Krankheit zur Zeit so schlimm ist!! Auf meine Mutter, die mir immer nur erzählt, wie schlecht es ihr denn auch geht und mir nie richtig zuhört!!!!!!!ICH BIN EINFACH WÜTEND AUF MICH!!
    Ich würde mich am Liebsten jetzt mit Sport abreagieren, aber dass geht mit meiner haut ja auch nicht!!! Schweißgefahr!!!!! Habe Angst, dass ich meinen Freund wieder damit rein ziehe und an ihn meine Wut auf meine Haut auslasse!!

    ICH WILL RAUS AUS DIESER HAUT!! WARUM GIBT ES KEIN MITTEL; WAS WIRKLICH HILFT?????????????????????????????????????????????????

    Bin nur noch am heulen!!!!!!!!!!!!!!!Das bin nicht mehr ICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    :heul::heul::heul::heul::heul:

    #36651

    Smile111
    Teilnehmer
    • Beiträge: 370

    Hallo Hase 🙂

    kann so genau nachvollziehen wie es dir geht – wie bestimmt einige hier..
    da bin ich mir sicher!
    Und will dir nun mal kurz etwas schreiben was dir viell. bei helfen kann..
    mein letztes Jahr war auch die Hölle.. nachdem im Mai (nach unterschiedlichen Auslösern (Imfpung, Krankheit, ZU VIEL Koritsoncreme) wirklich gar nichts mehr ging.. war einfach nur am Boden zerstört.. nichts ging mehr, wie bei dir nun dneke ich..
    ich wusste einfach kaum mehr weiter..
    dann habe ich einen „kalten Entzug“ des Kortisons gewagt.. in der Spezialkink Neukrichen/Rötz.. dort war ich bis November 2009 zweimal für jeweils 6 Wochen.. es kam zu einer leichten Besserung, jedoch sobald ich daheim war und auch dort, waren tägl. Bett beziehen, Schmezrn beim liegen, gehen, öfters tägl. heiß duschen.. x-mal eincremen, und einfach nur trauer usw. an der Tagesordnung..
    irgendwann war ich an dem Punkt wo nichts mehr ging, wollte so gerne völlig von den Kortisoncremes weg!!!
    hab ja also auch von Mai – Jan nichts geschmiert.. aber das war einfach alles so anstrengend udn so unglaublich belastend wie es denk cih nur Leute in deiner Situation und all die anderen hier im Forum verstehen und nachvollziehen können!!!
    Man kommt an diesen Punkt wo man so lange völlig vom Alltag ausgeschlosse ist und sich einfach nru noch frägt „warum ich???“..
    und genau aus diesem Grund finde Kompromisse mit denen du leben kannst!!
    Ich ahbe dann ab Januar wieder Kortison geschmiert (Dermatop/Prednicarbat), allerding nur noch an die schlimmsten Stellen.. ins Gesicht kommt mir z.B. nie wieder Koritson und das sieht nun auch nach viel Gedult und Pflege wieder gut aus!
    Nachdem ich dann endlich wieder duschen konnte ohne Schmerzen usw. habe ich dieses langsam abgesetzt und bin nun seit 4 Wochen auf Kur an der Nordsee.. tut mir hier sehr gut!
    Nun schmier ich das Kortison nur noch SA und SO auf die schlimmsten Stellen einmal dünn.. klar, der Weg ist noch nicht ganz geschafft..
    aber denke bloß nicht das du für alle nur eine Belastung bist usw.
    Deine Mutter ist viell einfach nur ratlos und traurig warum ihr Kind so leiden muss.. klar ist es sehr schade dass sie dir nicht mehr helfen kann, aber ich denke das äußert sich eben in dieser „Ohnmacht“.. und auch dein Freund liebt dich ganz sicher, schätze dies trotz der schweren Zeit! Und glaub mir er wird bei dir bleiben und diese zeit schweißt euch (nach einigen Moanten kannst du mir da hofftl. zustimmen 😉 nur ncoh so viel fester zusammen..

    ALso meine Tipps für dich:
    1. viell. einen Kurantrag stellen?
    2. Koritson bedacht und nur in cremeform verwednen und dann nach Alternativen suchen + langsam! absetzten..
    3. Geduldig mit dir sein (ich weiß, leichter gesagt als getan.. ^^)
    4. Glaub an dich und glaub auch daran dass dein Freund, deine Freunde bei dir bleiben.. das ist noch so viel mehr als deine Krankheit und das wissen die schon 😉
    5. allg. was mir so einfällt..
    Abstriche der Haut nehmen lassen, evtl. Bakterien bzw. sehr häufig der Fall.. –> Behandlugn mit Antibiotika-Cremes
    sonst zur Pflege evtl. Triclosan Creme 1% (ohne Kortison und Antibiotika, hilft vorbeugend gegen Bakterien)
    evtl. Bestrahlung (bekomm ich hier.. und Zustand bessert sich)?
    falls angeschwollene, juckende, gelb verklebte Augen evtl. FLOXAL Augensalbe?
    sonst.. hmmm..
    bei nässenden Bläschen, Stellen.. Tannosynth Lotion oder Tannosynth Bäder..
    sonst such dir viell. auch noch psychologische Hilfe.. ist nämlich ganz normal das einem diese Krankheit einfach manchmal so sehr an die Grenzen bringt.. -.- viell. kannst du so noch zusätzlich Unterstützung bekommen? =)

    hoffe ich konnte dir evtl. etwas helfen!!
    Würde dir nur einfach auch wie die meisten anderen hier empfehlen kurzzeitig Kortison zu verwenden und dann weiterzusehen.. musst nun erstmal wieder auf die Beine kommen und dann mal wieterschaun.. =)

    viele liebe Grüße, Smile ^^

    #36680

    Hase1980
    Teilnehmer
    • Beiträge: 64

    Ich danke dir Smile für die guten Tips!!

    Werde morgen früh erstmal zum Hautarzt fahren!!

    LG Nadine

    #36652

    Smile111
    Teilnehmer
    • Beiträge: 370

    Nichts zu danken 😉 dafür gibt es das Forum hier ja..

    Denke es ist auf jedenfall das richtige morgen dahin zu fahren.. ganz sicher! =)
    Drück dir die Daumen.. und Kopf hoch, alles wird gut 🙂
    (auch wenns manchmal einige Zeit dauert.. ^^)

    LG

    #36670

    Pustelblume
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1228

    Hallo Hase,

    Du bist keine Last! Für niemanden bist Du eine Last – hör auf, Dich mit solchen Gedanken fertig zu machen. Du wirst gebraucht!!! Deine Familie leidet mit Dir mit und zeigt Dir dadurch, wie sehr sie an Dir hängen!

    Smile und die anderen haben sich wirklich viele Gedanken gemacht über Deine Situation – nimm es Dir zu Herzen: es gibt Wege aus dem Schlamassel!!!

    Reginas Frage möchte ich nochmal wiederholen: wie kommst Du auf die Idee einfach einen „kalten Entzug“ ohne klinische Begleitung zu machen??? Du liest ja gerade das Buch von Anna Wolff, das ich auch gelesen habe. Anna Wolff ist in die Klinik Leutenberg gegangen und hat dort einen Entzug begonnen, der sich über die Zeit des Klinikaufenthalts fortgesetzt hat, immerhin 18 Monate (dafür hat sie seit vier Jahren ihr ganz normales Leben zurück). Aber selbst dort in der Klinik wurde das Cortison nicht von heute auf morgen abgesetzt!

    Außerdem hat Anna Wolff gleichzeitig ihre Ernährungsweise komplett umgestellt und zwar rigoros (daran angelehnt haben Aida, Annie und ich auch unsere Ernährung auf histaminarm umgestellt – siehe Thread unter Leidensgeschichten).

    Wenn Du wirklich vom Cortison wegwillst, brauchst Du fachärztliche Hilfe. Heilpraktiker, Homöopathie, Ernährung umstellen – das sind Sachen die Du begleitend machen kannst, sofern Du dafür überhaupt die Kraft und Nerven hast.

    Ich wünsche Dir sehr, dass Du Deine letzten Kräfte noch einmal für einen Facharztbesuch bündeln kannst. Alles Gute wünscht Dir Pustelblume

    #36681

    Hase1980
    Teilnehmer
    • Beiträge: 64

    Wie ich drauf gekommen bin? Wollte schon länger davon los, habe auch immer weniger genommen bzw. zuletzt nur noch in Cremeform ab und zu!! Bin dann bei Firma Pekur gewesen und da habe ich dann Informationen über den kalten Entzug bekommen!! Ich dachte, weil es mir eigentlich (wenigstens) im Gesicht gut ging, sollte ich es versuchen!!!Aber ich glaube so schlimm, wie nach der Creme jetzt habe ich seit Monaten nicht mehr ausgesehen!!Sollte angeblich reichhaltig sein und die Haut pflegen, habe aber ehr das Gefühl, sie trocknet meine Haut aus!! Mein Gesicht spannt und fühlt sich an, als ob zu wenig Haut da ist!! Seit vorgestern eitert die Haut jetzt auch noch und pellt wie nach einen Sonnenbrand!! Das sind Schmerzen die man sich nicht vorstellen kann!! Hält man nur mit Schmerzmitteln, Atarax und Kühlakkus aus!!

    Danke euch allen!! Schade, dass ich keinen ND hier in meiner Nähe habe!!! Mir fehlt ab und zu jemand nur zum reden!!! 😥

    #36682

    Hase1980
    Teilnehmer
    • Beiträge: 64
    Hase1980;30927 wrote:
    Wie ich drauf gekommen bin? Wollte schon länger davon los, habe auch immer weniger genommen bzw. zuletzt nur noch in Cremeform ab und zu!! Bin dann bei Firma Pekur gewesen und da habe ich dann Informationen über den kalten Entzug bekommen!! Ich dachte, weil es mir eigentlich (wenigstens) im Gesicht gut ging, sollte ich es versuchen!!!Aber ich glaube so schlimm, wie nach der Creme jetzt habe ich seit Monaten nicht mehr ausgesehen!!Sollte angeblich reichhaltig sein und die Haut pflegen, habe aber ehr das Gefühl, sie trocknet meine Haut aus!! Mein Gesicht spannt und fühlt sich an, als ob zu wenig Haut da ist!! Seit vorgestern eitert die Haut jetzt auch noch und pellt wie nach einen Sonnenbrand!! Das sind Schmerzen die man sich nicht vorstellen kann!! Hält man nur mit Schmerzmitteln, Atarax und Kühlakkus aus!!

    Danke euch allen!! Schade, dass ich keinen ND hier in meiner Nähe habe!!! Mir fehlt ab und zu jemand nur zum reden!!! 😥

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 98)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.